Andreas Wendorf

Akustikrausch ist der Künstlername von Andreas Wendorf (* 24. März 1980 in Potsdam), der als deutscher Liveact und Musikproduzent im Bereich der elektronischen Musik tätig ist.

Anfang der Neunziger Jahre unternahm er seine ersten musikalischen Gehversuche mit dem Commodore Amiga und programmierte als Teenager im Auftrag einer skandinavischen Firma Soundtracks für Computerspiele, bevor er schließlich im Jahre 2001 zusammen mit seinem damaligen Produktions-Partner die Formation Abteilung Ton gründete, die u.a. beim Münchner Dance-Label Kosmo Music die Stücke "Wir tanzen!" (2003) und "Nachtgeschichte" (2004) veröffentlichte. Nach vier Jahren trennten sich die beiden - Wendorf produzierte und veröffentlichte fortan solo unter dem Namen Akustikrausch.

Zusammen mit Sebastian Nußbaum schrieb Andreas Wendorf den Text zum mit über 300.000 verkauften Tonträger "Kuschel Song" von "Schnuffel" und erreichte damit 2008 eine Gold-und Platin-Auszeichnung. [1] [2]

Im Jahr 2008 sorgte er als Akustikrausch für Aufsehen mit seinem Skandal-Hit "Diskoschlampe", der sich auch schnell in den Official Dance Charts der Media-Control-Charts und den Deutschen Dance Charts der Trendcharts wiederfand. Angesichts dieser Erfolge nahm das Sony-Music-Label Columbia Deutschland Akustikrausch unter Vertrag und veröffentlichte den Titel in 2009.

Akustikrausch

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlichungen

2009

  • Akustikrausch - Diskoschlampe (SonyBMG)

2008

  • Akustikrausch - Diskoschlampe (Global Airbeatz)
  • Jan Driver & Akustikrausch - Tumble (Stylerockets)
  • Akustikrausch - ferrit EP (Styledriver)

2007

  • Akustikrausch - Do you want me? (milaro rec.)
  • Akustikrausch - Kompensation (Uran97)
  • Akustikrausch - Underwater Love (milaro rec.)
  • Akustikrausch - MountmeRushmore (WCM/Los Angeles)

2006

  • Akustikrausch - Aufbruch (milaro rec.)

2005

  • Akustikrausch - Ca plane pour moi

2004

2003

Remixe

  • Peter Licht - Antilopen (Abteilung Ton Remix)
  • Joe & Jessey (Abteilung Ton Remix)
  • Niteriderz - Wonderful Night (Akustikrausch Remix)
  • Electrixx - Cumshot (Akustikrausch Remix)
  • Electrixx - Funky Monkey (Akustikrausch Remix)
  • Kid Atari - Galaxy (Akustikrausch Remix)
  • A.Spencer & DJ Gollum - In the shadows (Akustikrausch Remix)
  • Mangaja - Shattered Dreams (Akustikrausch Remix)

Lieder auf CD-Compilations

  • John Acquaviva - From Saturday To Sunday Vol 5 (Artist: Abteilung Ton)
  • Viva Hits 23 (Artist: Abteilung Ton)
  • Club Sounds Vol. 29 (SonyBMG) (Artist: Abteilung Ton)
  • Kontor-Top of the Clubs Vol. 22 (Artist: Abteilung Ton)
  • Sunshine Live Vol. 18 (Artist: Nightriderz)
  • Aerolectric Vol.1 (Artist: Abteilung Ton)
  • Brandenburg Allstars Compilation 3; 4; 5; 6 (Artist: Abteilung Ton, Akustikrausch)
  • The Meeting 2004 (Artist: Abteilung Ton)
  • Kosmo Music House Classics (Artist: Abteilung Ton)
  • Deep Dance Vol. 13 (Artist: Akustikrausch)
  • London - Ischgl - Ibiza Vol.03 (Artist: Akustikrausch)
  • Club Sounds Vol. 48 (Artist: Akustikrausch)
  • MILLENNIUM - The Next Generation Vol.2 (Artist: Akustikrausch)
  • Booom 2009 - Springbreak (Artist: Akustikrausch)

Video

2009

2008

2007

2006

Einzelnachweise

  1. Berliner Morgenpost: Ein grausamer Hase
  2. Schnuffel: Platin für den Kuschel Song

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ursula Wendorf-Weidt — Ursula Wendorff Weidt, (* 26. August 1919 in Berlin Moabit; † 23. September 2000 in Berlin Spandau), war eine deutsche Malerin, Grafikerin und Illustratorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Arbeiten in öffentlichen Sammlungen 3 Auszeichnungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abteilung Ton — Akustikrausch ist der Künstlername von Andreas Wendorf (* 24. März 1980 in Potsdam), der als deutscher Liveact und Musikproduzent im Bereich der elektronischen Musik tätig ist. Anfang der Neunziger Jahre unternahm er seine ersten musikalischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Akustikrausch — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Diskoschlampe …   Deutsch Wikipedia

  • Kuschelsong — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Rezension dieses Produkts in den Medien fehlt Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Snuffie Bunny — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Rezension dieses Produkts in den Medien fehlt Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Snuggle Bunny — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Rezension dieses Produkts in den Medien fehlt Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Schnuffel — (English: Snuggle , French: Lapin Câlin ) is an animated cartoon rabbit made at the end of 2007 by the German media company Jamba! for the marketing of one of its ringtones. The ringtone was turned into a song by Sebastian Nussbaum and Andreas… …   Wikipedia

  • 24. März — Der 24. März ist der 83. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 84. in Schaltjahren), somit bleiben 282 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Schnuffel — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben[1] Ich hab Dich lieb   DE …   Deutsch Wikipedia

  • Lapin Câlin — est un chanteur virtuel, qui vise un très jeune public (de 2 à 9 ans généralement) et qui est essentiellement connu pour son titre La fête des lapins, qui a atteint la 29e place du Top 50. C est une création originale en images de synthèse… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”