Andreas Zuber

Andreas „Andi“ Zuber (* 9. Oktober 1983 in Judenburg) ist ein österreichischer Automobilrennfahrer. Er startet seit 2006 in der GP2-Serie und fährt derzeit für die Scuderia Coloni. Zuber ist mit einer Rennlizenz seiner Wahlheimat Vereinigte Arabische Emirate unterwegs und lebt in Dubai.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Andreas Zuber in der GP2

Wie die meisten Motorsportler begann auch Zuber seine Karriere im Kartsport, in dem er von 1998 bis 1999 aktiv war. 2000 wechselte Zuber in den Formelsport und ging in der Formel König an den Start. In den folgenden zwei Jahren war Zuber in der deutschen Formel Renault aktiv. Nachdem er 2001 Platz sechs in der Gesamtwertung belebte, wurde er eine Saison später Elfter. Außerdem war Zuber in dieser Zeit bei einigen Rennen des Formel Renault 2.0 Eurocups aktiv. Danach wechselte Zuber in die Formel-3-Euroserie, in der er 2003 und 2004 mit mäßigem Erfolg aktiv war. 2005 verbesserte sich Zuber und gewann in der World Series by Renault sein erstes Rennen im Formelsport. Mit weiteren guten Leistungen sicherte sich der Steirer den sechsten Platz in der Gesamtwertung.

Seit 2006 ist Zuber in der GP2-Serie aktiv. In seiner ersten Saison ging er für Trident Racing an den Start. Als Teamkollege des ehemaligen Formel-1-Piloten Gianmaria Bruni gelang ihm beim Sprintrennen in Istanbul sein erster Sieg in der GP2-Serie und belegte am Saisonende den 14. Gesamtrang. In der Saison 2007 wechselte Zuber zu iSport International und wurde Teamkollege des Deutschen Timo Glock. Während Glock den Meistertitel gewann, gelang Zuber nur ein Sieg und zwei weitere Podest-Platzierungen. In den Blickpunkt gerieten die beiden iSport-Piloten in Magny-Cours: Aus der ersten Reihe startend kollidierten die beiden noch vor der ersten Kurve. Nach Ende der GP2-Saison, in der der Steirer den neunten Gesamtrang belegte, durfte er für Honda an Formel-1-Testfahrten teilnehmen. Allerdings erhielt Zuber weder einen Testvertrag, noch einen Fördervertrag des japanischen Rennstalls. Anschließend machte sich Zuber Hoffnungen auf ein Testfahrer Engagement bei Super Aguri, welches aber nie Zustande kam.

So startete der Steirer auch 2008 in der GP2-Serie und bestritt seine dritte Saison für Piquet Sports. Obwohl Zuber kein Rennsieg gelang, wurde er erneut Neunter in der Gesamtwertung. Nach Abschluss der Saison gab Zuber seinen Wechsel zu FMS International, dem Team des Formel-1-Piloten Giancarlo Fisichella, bekannt, für das er außerdem bei drei Rennen in der GP2-Asia-Serie-Saison 2008/2009 aktiv war. In der europäischen Hauptserie der GP2 fuhr der Steirer in der ersten Saisonhälfte konstant vorne mit und stand dreimal auf dem Podest. In Spa-Francorchamps konnte Zuber nicht starten, da die Rennwagen seines Teams, das inzwischen in Scuderia Coloni umbenannt wurde, beschlagnahmt wurden.[1] Am Saisonende belegte er den 13. Gesamtrang. Beim letzten Saisonrennen in Portimão verpasste Zuber die Chance auf einen Sieg, nachdem er als Führender beim Neustart des Rennens das Safety-Car zu früh überholt hatte.[2]

Karrierestationen

Einzelnachweise

  1. „Beschlagnahmt: Coloni in Spa nicht am Start“ (Motorsport-total.com am 28. August 2009)
  2. „Filippi gewinnt chaotisches GP2-Saisonfinale“ (Motorsport-total.com am 20. September 2009)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Zuber — Saltar a navegación, búsqueda Andreas Zuber es un piloto de carreras automovilísticas que nació el 9 de octubre de 1983 en Judenburg, Austria. Sin embargo compite bajo licencia de Emiratos Árabes Unidos. Comienza en el mundo del automovislísmo en …   Wikipedia Español

  • Andreas Zuber — (né le 9 octobre 1983 à Judenburg, Autriche) est un pilote automobile autrichien. Il participe depuis 2006 au championnat de GP2 Series dans lequel il est inscrit sous une licence des Émirats arabes unis. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Andreas Zuber — Infobox racing driver name = Andreas Zuber pixels = caption = nationality = flagicon|Austria Austrian flagicon|United Arab Emirates UAE date of birth = Birth date and age|1983|10|09 place of birth = Judenburg (Austria) current series = GP2 Series …   Wikipedia

  • Zuber — steht für: Bütte, ein großes Gefäß ein Hohlmaß, siehe Zuber (Einheit) Zuber ist der Familienname folgender Personen: Andreas Zuber (* 1983), österreichischer Rennfahrer Barbara Zuber (* 1945), deutsche Musikwissenschaftlerin Heinz Zuber (* 1941) …   Deutsch Wikipedia

  • Zuber — may refer to:Places *Zuber, Florida, United States *Zuber Corners, Ontario, CanadaPeople *Andreas Zuber (born 1983), Austrian race car driver *Bill Zuber (1913 1982), U.S. baseball pitcher *Edward Ted Fenwick Zuber (born 1932), Canadian artist… …   Wikipedia

  • Andreas Cyrenius — Andreas Cyrenius, 2009 Andreas Cyrenius (* 6. Juni 1980 in Mühlhausen/Thüringen) ist ein deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor. Seine Filme beschreiben häufig die Soziologie der Macht zwischen Männern und Frauen in dysfunktionalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Rapax Team — Andreas Zuber corriendo para Rapax en el Circuito de Silverstone. Rapax Team es una escudería Italiana que participa en la GP2 Series. Antes estuvo denominada como Minardi Piquet Sports, Piquet Sports y Piquet GP. Conte …   Wikipedia Español

  • Formel-GP2-Saison 2008 — Die GP2 Serie Saison 2008 startete am 26. April 2008 in Barcelona, Spanien auf dem Circuit de Catalunya und endete am 13. September 2008 in Monza, Italien auf dem Autodromo Nazionale Monza. Inhaltsverzeichnis 1 Starterfeld 2 Rennen 3 Wertung …   Deutsch Wikipedia

  • Formel-GP2-Saison 2007 — Die GP2 Serie Saison 2007 startete am 14. April 2007 in Sachir, Bahrain auf dem Bahrain International Circuit und endete am 30. September 2007 in Valencia, Spanien auf dem Circuit Ricardo Tormo. Es war die dritte Saison unter dem Namen GP2 Serie …   Deutsch Wikipedia

  • Anexo:Temporada 2009 de GP2 Series — Temporada 2009 de GP2 Series GP2 Series Cronología 2008 …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”