Andreas von Meyendorf

Andreas von Meyendorf (* 1522; † 1583) war Burgherr der Burg Ummendorf, Wegbereiter der Reformation in der Magdeburger Börde und Schüler Martin Luthers.

Leben

Von Meyendorf studierte an der Universität Leipzig Theologie, Recht und Geschichte. Obwohl sein Onkel Georg von Meyendorff katholischer Domherr in Magdeburg war und sich gegen die Reformation wandte, wurde von Meyendorf, der auch bei Luther gelernt hatte, zu einem überzeugten Anhänger der neuen Lehre.

1545 wurde er Burgherr auf der Burg zu Ummendorf. Ihm oblag neben der Verwaltung der Burg auch die Rechtsprechung in der Umgebung, so auch in Eilsleben und Ovelgünne. Er setzte sich für die Durchsetzung seines Bekenntnisses ein und berief bereits 1553 einen evangelischen Pfarrer, Wolfgang Kropf, nach Ummendorf.

Der klassisch gebildete Andreas von Meyendorf pflegte Kontakt zu bekannten evangelischen Theologen wie Matthias Flacius, genannt Illyricus und Martin Chemnitz. In der Zeit der Zersplitterung der evangelischen Lehre nach Luthers Tod erarbeitete er gemeinsam mit Joachim von Alvensleben mit Unterstützung von Theologen 1563 die Confessio, in welcher er versuchte, die bestehenden theologischen Streitigkeiten beizulegen. Das Werk wird als ein Vorläufer der Konkordienformel angesehen.

In den Jahren 1573/74 gewährte er Tilemann Hesshus und Johannes Wigand Asyl auf seiner Burg.

Andreas von Meyendorf veranlasste 1554 den Bau eines Hospitals in Eilsleben. Eine von ihm in diesem Zusammenhang gegründete Stiftung war über mehrere Jahrhunderte hin aktiv. In den Jahren von 1556 bis 1566 erfolgte durch ihn eine umfassende Erneuerung der Dorfkirche Ummendorf. Der bereits 1535 begonnene Umbau der Burg im Stil der Renaissance wurde von ihm bis 1581 vollendet. Im Jahr 1564 gründete er eine Küsterschule. Der Schulbesuch wurde für Jungen in Ummendorf Pflicht und war kostenlos. 1576 ließ er den Burgturm um ein noch heute bestehendes achteckiges Turmzimmer aufstocken.

Im Alter von 61 Jahren starb er 1583. Ein Epitaph befindet sich in der Dorfkirche Ummendorf.

Andreas von Meyendorf in der Literatur

Im historischen Roman „Auf den Flügeln der Morgenröte“ von Gunther Hirschligau, erschienen im Jahr 2000 im Dr. Ziethen Verlag, Oschersleben, ist eine Romanfigur ein Andreas von Meyendorf, die sich an die historische Person anlehnt.

Literatur

  • Bock, Heimatkunde des Kreises Neuhaldensleben, Neuhaldensleben 1920, Kommissionsverlag E. Zabel Neuhaldensleben, Seite 196

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joachim I. von Alvensleben — (* 7. April 1514 in Hundisburg; † 12. Februar 1588 in Alvensleben) war Burgherr in Erxleben, Gelehrter und Reformator Joachim I. von Alvensleben Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm von Nathusius (Biologe) — Wilhelm Engelhard von Nathusius (1821–1899) Wilhelm Engelhard Nathusius, seit 1861 von Nathusius, (* 27. Juni 1821 in Hundisburg; † 25. Dezember 1899 in Halle an der Saale[1]) war Landwirt und M …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mes–Mez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Meyendorff — ist der Name von Irene von Meyendorff (Irene Isabella Margarethe Paulina Caecilia Freiin von Meyendorff; 1916 2001), deutsche Schauspielerin John Meyendorff (Baron Ivan Feofilovich von Meyendorff; Иван Феофилович барон фон Мейендорф; 1926 1992),… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschland [4] — Deutschland (Gesch.). I. Älteste Geschichte bis zur Völkerwanderung. Die ersten historischen Nachrichten, die wir über germanische Völkerschaften besitzen, rühren von Cäsar her, später berichtet Plinius über dieselben. Beider Angaben sind aber… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nathusius Gewerbeanstalten Althaldensleben — Die Nathusius’schen Gewerbeanstalten[1] (auch genannt Fabrik und Manufacturanstalten zu Althaldensleben, Gewerbeanstalt Althaldensleben, Althaldensleber Gewerbeanstalt,[2] Oekonomie und Gewerbeanstalt Althaldensleben bei Magdeburg,[3] Nathusius… …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Ring — Nachfolgend werden Bedeutungen und Umstände der Namengebung von Magdeburger Straßen und ihre Geschichte aufgezeigt. Aktuell gültige Straßenbezeichnungen sind in Fettschrift angegeben, nach Umbenennung oder Überbauung nicht mehr gültige… …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Straßen/M — Nachfolgend werden Bedeutungen und Umstände der Namengebung von Magdeburger Straßen und ihre Geschichte aufgezeigt. Aktuell gültige Straßenbezeichnungen sind in Fettschrift angegeben, nach Umbenennung oder Überbauung nicht mehr gültige… …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Magdeburg — Bistum Magdeburg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”