Andreas von Schönberg

Andreas von Schönberg (* 1565 oder 1566 auf Gut Neusorge, südlich von Mittweida, Kurfürstentum Sachsen; † 31. Januar 1587 auf Gut Linz bei Großenhain, Kursachsen) war ein kursächsischer Lehnsmann.

Leben

Der Sohn des Wolf von Schönberg und der Brigitte von Pflug ließ sich im Jahr 1582 an der Universität Wittenberg immatrikulieren. Bereits zwei Jahre später im Jahr 1584 schrieb seine Mutter an den Kurfürsten August, dass ihr Sohn „der lateinischen und bohemischen Sprache leufftigk“ sei und Lust habe, sich in fremde Länder zu begeben. Sie bat ihn um eine Empfehlung an den Herzog Karl Emanuel I. von Savoyen, damit er ihn als Hofdiener annimmt. Was daraufhin geschah, ist nicht überliefert.

Am 10. August 1586 erhielt der nun 20-Jährige das zu 40.000 Gulden veranschlagte Lehen seines Vaters zu Neusorge übereignet. Am 30. Januar 1587 erhielt Schönberg eine Einladung zur Hochzeitsfeier des Christoph von Polentz (vor 1574-1618) auf dessen Rittergut Linz bei Großenhain in Sachsen.[1] Zwischen Schönberg und seinem Verwandten Heinrich von Lüttichau, der ebenfalls Gast auf dieser Feier war, kam es zu einem Streit. Schönberg forderte Lüttichau zum Duell. Schönberg unterlag im Gefecht und wurde am 8. Februar 1587 in der Kirche in Frankenberg/Sa. beigesetzt. Die Inschrift des Grabsteins lautet:

„ANNO 1587 DEN 31.
IANVARI ZV ABENT ZWISCHEN
7 VND 8 IST VORSCHIEDEN DER EDELE
GESTRENG VND ERNVESTE ANDREAS VON SCHONBERG ZV LINZ
SEINES ALTERS 21 IAR.“ [2]

Einzelnachweise

  1. Dessen Tochter Margaretha von Polentz (1599-1632) heiratete später am 5. September 1620 den Georg Friedrich von Schönberg (1586-1650), Berghauptmann in Freiberg, Amtshauptmann von Wolkenstein (Erzgebirge) mit Lauterstein und Rauenstein (Quelle: hier). Über Generationen gibt es enge verwandtschaftliche Verbindungen aller drei Familien untereinander.
  2. Klartext: „Anno 1587 den 31. Januar zu Abend zwischen 7 und 8 ist verschieden der edle, gestrenge und ehrenfeste Andreas von Schönberg zu Linz, seines Alters 21 Jahr.“

Literatur

  • Joachim und Edith Seyffarth: Vom Blitz erschlagen, ermordet, verunglückt. Marienberg Druck- und Verlagsgesellschaft 2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas von Schönberg (Oberkommandant) — Andreas von Schönberg (* 22. Februar 1600 in Wolkenstein; † 3. August 1688 in Dresden) war kurfürstlich sächsischer Geheimer und Kriegsrat, Generalwachtmeister und Oberkommandant der Dresdner Befestigungsanlagen sowie der Festung Königstein. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Schönberg — Wappen der Familie von Schönberg Die Familie von Schönberg ist ein bedeutendes und weit verzweigtes thüringisch sächsisches Adelsgeschlecht, deren Wirken sich genealogisch gesichert bis ins 13. Jahrhundert zurück verfolgen lässt. Angehörige der… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas von Auersperg — Andreas von Auersperg, Herr von Schönberg und Seisenberg (slowenisch Andrej Turjaški, kroatisch und bosnisch Andrija Auersperg; Андрија Ауершперг) (* 9. April 1556 in Seisenberg in Unterkrain, heute Slowenien; † 5. September 1593[1] in Karlstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Wolf von Schönberg (Feldmarschall) — Hans Wolf von Schönberg (* 1539; † 8. Dezember 1603) war ein kursächsischer Politiker aus dem Adelsgeschlecht Schönberg. Leben Hans Wolfs Vater war Wolf von Schönberg auf Schönau, Kriegs und Amtshauptmann zu Rochlitz, unter Kurfürst Moritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Schönberg (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Schönberg Schönberg ist der Name eines bedeutenden und weit verzweigten thüringisch sächsischen Adelsgeschlechts, das sich genealogisch gesichert bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Angehörige der Familie bekleideten… …   Deutsch Wikipedia

  • Schönberg im Stubaital — Schönberg im Stubaital …   Deutsch Wikipedia

  • Von Auersperg — Wappen der Familie Auersperg Die Auersperg (slowenisch: Turjaški) sind ein österreichisches Adelsgeschlecht, dessen Angehörige als Feldherren, Politiker und Staatsmänner die Geschicke des Kaisertums Österreich beeinflusst und mitbestimmt haben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Lehmann — (* 10. November 1979 in Luckenwalde) ist ein deutscher Filmkomponist und Musikprogrammentwickler. Leben Lehmann arbeitet seit 2006 als Filmkomponist und Musikproduzent für Filme und Werbung. Zudem ist er für die Programmierung von Musik Software… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Jawlensky — Signatur Jawlenskys Alexej von Jawlensky (ursprünglich Alexei Georgijewitsch Jawlenski; russisch Алексей Георгиевич Явленский, wiss. Transliteration Alexej Georgievič Javlenskij; * 13. Märzjul./ 25. März 1865 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Neusalza-Spremberg — Folgende Persönlichkeiten stehen in Verbindung zur Stadt Neusalza Spremberg. Inhaltsverzeichnis 1 Grund und Gutsherrschaften des Dorfes Spremberg (seit dem 13. Jh.) und der Stadt Neu Salza (seit 1670) bis 1945 1.1 Grundherrschaften der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”