Andreesen

Alfred Andreesen (* 3. Februar 1886 in Verden; † 3. Oktober 1944 in Fulda) war ein deutscher Pädagoge.

Der Kaufmannssohn studierte ab 1905 Mathematik, Physik, Biologie und Philosophie in Tübingen, Berlin, Göttingen und Halle (Saale). Nach seiner Promotion wurde er 1909 Lehrer im Landerziehungsheim Ilsenburg. Seit 1. Oktober 1911 war er Lehrer und stellvertretender Leiter des Landerziehungsheims Schloss Bieberstein in Hessen. Am Ersten Weltkrieg nahm er als Leutnant in einem Reserve-Feldartillerie-Regiment teil. 1919 übernahm er aufgrund testamentarischer Verfügung von Hermann Lietz (1868–1919) die Oberleitung der Hermann-Lietz-Schulen. Deren Heime überführte er 1920 in die neu eingerichtete Stiftung „Deutsche Landerziehungsheime Hermann Lietz-Schulen“. Er gründete neue Landerziehungsheime und bewahrte das Erbe von Hermann Lietz.

Literatur

  • Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft - Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, Erster Band, Deutscher Wirtschaftsverlag, Berlin 1930, S. 26, ISBN 3-598-30664-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Andreesen — (* 3. Februar 1886 in Verden; † 3. Oktober 1944 in Fulda) war ein deutscher Pädagoge. Der Kaufmannssohn studierte ab 1905 Mathematik, Physik, Biologie und Philosophie in Tübingen, Berlin, Göttingen und Halle (Saale). Nach seiner Promotion wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Marc Andreessen — Marc L. Andreessen Andreessen at the Tech Crunch40 conference, in 2007. Born July 9, 1971 (1971 07 09) (age 40) Cedar Falls, Iowa …   Wikipedia

  • Mosaic — Mosaic,   der erste Internet Browser für grafische Benutzeroberflächen, der 1993 von Marc Andreesen, damals noch am National Center for Supercomputing Applications (Abk. NCSA), programmiert wurde. In den etwa drei Jahren zwischen der Entwicklung… …   Universal-Lexikon

  • Netscape — Netscape,   von dem Informatiker Marc Andreesen (*1971) und dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Silicon Graphics, Jim Clark (*1944), 1994 gegründetes Unternehmen, das mit dem Netscape Navigator den ersten kommerziell erfolgreichen Web… …   Universal-Lexikon

  • CPM (gene) — Carboxypeptidase M, also known as CPM, is a human gene.cite web | title = Entrez Gene: CPM carboxypeptidase M| url = http://www.ncbi.nlm.nih.gov/sites/entrez?Db=gene Cmd=ShowDetailView TermToSearch=1368| accessdate = ] PBB Summary section title …   Wikipedia

  • Hermann-Lietz-Schule Hohenwehrda — Schloss Hohenwehrda liegt bei Wehrda in der Gemeinde Haunetal im Landkreis Hersfeld Rotenburg, Hessen. Das Schloss liegt auf einer 314,5 m ü. NN hohen Anhöhe über der Haune, am Rande des Fulda Haune Tafellandes. Jenseits der Haune befindet sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann-Lietz-Schule Schloß Hohenwehrda — Schloss Hohenwehrda liegt bei Wehrda in der Gemeinde Haunetal im Landkreis Hersfeld Rotenburg, Hessen. Das Schloss liegt auf einer 314,5 m ü. NN hohen Anhöhe über der Haune, am Rande des Fulda Haune Tafellandes. Jenseits der Haune befindet sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisbahn Aurich — GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Aurich Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Kyffhäuserverband — Der Verband der Vereine Deutscher Studenten (VVDSt), auch Kyffhäuserverband genannt, ist ein Korporationsverband mit etwa 40 Mitgliedsverbindungen in Deutschland, Österreich und Ungarn. Die Mitgliedskorporationen nennen sich in der Regel Verein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”