Andrei Barbulescu
Andrei Bărbulescu
Spielerinformationen
Voller Name Andrei Bărbulescu
Geburtstag 16. Oktober 1909
Geburtsort SlatinaRumänien
Sterbedatum 30. Juli 1987
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
000? – 1924
1924 – 1927
Argeş Piteşti
Venus Bukarest
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1927 – 1932
1932 – 1940
1940 – 1941
1941 – 1945
Juventus Bukarest
Venus Bukarest
Sportul Studenţesc Bukarest
Venus Bukarest
12 (1)
117 (8)
20 (0)
16 (1)
Nationalmannschaft
1935 – 1938 Rumänien 3 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Andrei "Margareta" Bărbulescu (* 16. Oktober 1909 in Slatina; † 30. Juli 1987) war ein rumänischer Fußballspieler und Eishockeyspieler. Er absolvierte 137 Spiele in der höchsten rumänischen Fußballliga, der Divizia A, und nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1938 teil.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Andrei Bărbulescu begann seine Karriere bei Argeş Piteşti, der sich später Săgeata Piteşti nannte. Im Jahr 1924 siedelte seine Familie nach Bukarest um und Bărbulescu schloss sich den Junioren von Venus Bukarest an. 1927 wechselte er zu Juventus Bukarest, mit dem er 1930 den Landesmeistertitel gewann. Nach der Gründung der rumänischen Profiliga Divizia A im Jahr 1932 kehrte er zu dem Lokalrivalen Venus Bukarest zurück. Venus wurde in den 1930er Jahren eine der erfolgreichsten Mannschaften Rumäniens und gewann vier Meistertitel. Bărbulescu blieb Venus abgesehen von einem Jahr bei Sportul Studenţesc Bukarest bis 1945 treu und beendete dann seine Karriere.

Nationalmannschaft

Bărbulescu bestritt drei Spiele für die rumänische Fußballnationalmannschaft. Sein Debüt feierte er am 25. August 1935 gegen Deutschland. Nachdem sein zweites Länderspiel bereits eine Woche später stattgefunden hatte, wurde er von Nationaltrainer Costel Rădulescu überraschend für die Fußball-Weltmeisterschaft 1938 in Frankreich nominiert, wo er ein Mal zum Einsatz kam.

Karriere als Trainer

Bărbulescu war 1949 als Trainer im Jugendbereich tätig. Im Herbst 1951 war er Trainer bei Ştiinţa Cluj. 1952 gehörte er zum Trainerstab, der die rumänische Fußballnationalmannschaft bei den Olympischen Sommerspielen in Helsinki betreute. Bărbulescu war auch eine Zeit lang neben Emerich Vogl, Rudolf Wetzer und Colea Vâlcov für die Ausbildung angehender rumänischer Trainer zuständig.

Erfolge

  • WM-Teilnehmer: 1938
  • Rumänischer Meister: 1930, 1934, 1937, 1939, 1940

Sonstiges

Bărbulescu bestritt auch Länderspiele für die rumänische Eishockeynationalmannschaft. Er war promovierter Jurist und Diplomat der Handelsakademie.

Literatur

  • Mihai Ionescu/Răzvan Toma/Mircea Tudoran: Fotbal de la A la Z. Bukarest 2001 ISBN 973-8332-00-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Bărbulescu —  Andrei Bărbulescu Spielerinformationen Voller Name Andrei Bărbulescu Geburtstag 16. Oktober 1909 Geburtsort Slatina, Rumänien Sterbedatum 30. Jul …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Bărbulescu — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Barbulescu — Bărbulescu ist der Familienname folgender Personen: Andrei Bărbulescu (1909–1987), rumänischer Fußballspieler Constantin Bărbulescu (* 1927), rumänischer Ökonom Ilie Bărbulescu (Linguist) (1873–1945), rumänischer Linguist und Philologe Ilie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bărbulescu — ist der Name folgender Personen: Andrei Bărbulescu (1909–1987), rumänischer Fußballspieler Constantin Bărbulescu (* 1927), rumänischer Ökonom Ilie Bărbulescu (Linguist) (1873–1945), rumänischer Linguist und Philologe Ilie Bărbulescu (* 1957),… …   Deutsch Wikipedia

  • Ilie Barbulescu — Ilie Bărbulescu Spielerinformationen Voller Name Ilie Bărbulescu Geburtstag 24. Juni 1957 Geburtsort Piteşti, Rumänien Position Linker Außenverteidiger Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Ilie Bărbulescu —  Ilie Bărbulescu Spielerinformationen Voller Name Ilie Bărbulescu Geburtstag 24. Juni 1957 Geburtsort Pitești, Rumänien Position Linker Außenver …   Deutsch Wikipedia

  • Taxi (band) — There are other music bands named Taxi. Infobox musical artist Name = Taxi Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Alias = Origin = Romania Genre = Years active = 1993 present Label = Associated acts = URL =… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1938/Achtelfinale — Das Achtelfinale der Fußball Weltmeisterschaft 1938: Inhaltsverzeichnis 1 Schweiz Deutsches Reich 1:1 n. V. (1:1, 1:1) 2 Kuba Rumänien 3:3 n. V. (1:1, 2:2) 3 Ungarn Niederländisch Ostindien 6:0 (4:0) …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1938/Rumänien — Dieser Artikel behandelt die rumänische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 1938. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Rumänisches Aufgebot 3 Spiele der rumänischen Mannschaft 3.1 Achtelfinale …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”