Andrei Chomutow

Andrei Walentinowitsch Chomutow (russisch Андрей Валентинович Хомутов; * 21. April 1961 in Jaroslawl) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler.

Karriere

Chomutow spielte von 1980 bis 1990 für HK ZSKA Moskau. Beim NHL Entry Draft 1989 war er in der 10. Runde an 190. Stelle von den Quebec Nordiques ausgewählt worden. Dennoch ging er nach dem Zerfall der Sowjetunion nicht in die National Hockey League, sondern spielte von 1990 bis 1998 für Fribourg-Gottéron in der schweizerischen Liga. Insgesamt erzielte er 197 Tore in 421 Spielen in der sowjetischen Liga.

Am 16. April 1980 stand er in einem Spiel gegen die Finnland zum ersten Mal für die Sbornaja auf dem Eis. Am 7. Dezember 1990 bestritt er sein letztes Länderspiel für die UdSSR. Bei den Eishockey-Weltmeisterschaften wurde er sieben Mal mit seiner Mannschaft Weltmeister (1981, 1982, 1983, 1986, 1989 1990 und 1993). Seine internationale Karriere wurde mit den Goldmedaillen bei den Olympischen Winterspielen 1984, 1988 und 1992 gekrönt. 1982 wurde er in die „Russische Hockey Hall of Fame“ aufgenommen.

Nach einem Engagement in der Nachwuchsabteilung des HC Lausanne (Schweiz) nahm er zur Saison 2007/08 das Traineramt des HK MVD Moskowskij Oblast (11. Rang, Superliga) an und wechselte zur Saison 2008/09 zu Sibir Nowosibirsk (Kontinental Hockey Liga KHL, ehemals Superliga). Dort wurde er Ende Dezember 2008 aus dem Amt entlassen, nachdem der Verein bis zu jenem Zeitpunkt in der KHL nicht über den letzten Platz in der Division und den 20. Rang von insgesamt 24 beteiligten Mannschaften hinaus kam.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chomutow — Andrei Walentinowitsch Chomutow (russisch Андрей Валентинович Хомутов; * 21. April 1961 in Jaroslawl) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler. Karriere Chomutow spielte von 1980 bis 1990 für HK ZSKA Moskau. Beim NHL Entry Draft 1989 war er …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Khomutov — Andrei Walentinowitsch Chomutow (russisch Андрей Валентинович Хомутов; * 21. April 1961 in Jaroslawl) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler. Karriere Chomutow spielte von 1980 bis 1990 für HK ZSKA Moskau. Beim NHL Entry Draft 1989 war er …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Walentinowitsch Chomutow — Russland Andrei Chomutow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 21. April 1961 Geburtsort Jaroslawl, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Jurjewitsch Gawrilin — Kasachstan Andrei Gawrilin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 24. Juli 1978 Geburtsort Qaraghandy, Kasachische SSR …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Wladimirowitsch Spiridonow — Kasachstan Andrei Spiridonow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 21. Mai 1982 Geburtsort Ust Kamenogorsk, Kasachische SSR …   Deutsch Wikipedia

  • Khomutov — Andrei Walentinowitsch Chomutow (russisch Андрей Валентинович Хомутов; * 21. April 1961 in Jaroslawl) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler. Karriere Chomutow spielte von 1980 bis 1990 für HK ZSKA Moskau. Beim NHL Entry Draft 1989 war er …   Deutsch Wikipedia

  • Rendez-vous '87 — Das Rendez vous ’87 war eine Serie von zwei Freundschaftsspielen zwischen einem All Star Team der National Hockey League und der sowjetischen Eishockeynationalmannschaft. Die beiden Spiele fanden am 11. und 13. Februar 1987 in Quebec City statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rendezvous '87 — Das Rendez vous ’87 war eine Serie von zwei Freundschaftsspielen zwischen einem All Star Team der National Hockey League und der sowjetischen Eishockeynationalmannschaft. Die beiden Spiele fanden am 11. und 13. Februar 1987 in Quebec City statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rendezvous ’87 — Das Rendez vous ’87 war eine Serie von zwei Freundschaftsspielen zwischen einem All Star Team der National Hockey League und der sowjetischen Eishockeynationalmannschaft. Die beiden Spiele fanden am 11. und 13. Februar 1987 in Quebec City statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Eishockey — Die Liste der Olympiasieger im Eishockey listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten der Eishockey Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen, gegliedert nach Männern und Frauen, auf. Im weiteren Teil werden alle Eishockeyspieler,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”