Andrei Ionescu
Andrei Ionescu
Andrei Ionescu.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 29. März 1988
Geburtsort CraiovaRumänien
Größe 171 cm
Position Offensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
FC Universitatea Craiova
PSV Eindhoven
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005-2008
2008–2011
2010
seit 2011
FC Universitatea Craiova
Steaua Bukarest
Politehnica Iași (Leihe)
Royal Antwerp FC
55 (4)
16 (0)
8 (0)
2 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Juni 2010

Andrei Ionescu (* 29. März 1988 in Craiova) ist ein rumänischer Fußballspieler. Seit Sommer 2011 ist er ohne Verein.

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

FC Universitatea Craiova

Ionescu gab sein Debüt für FC Universitatea Craiova in der Liga 1 am 27. August 2006 gegen Dinamo Bukarest. Das Spiel gewann Dinamo mit 4:0. Bevor Ionescu zu Universitatea wechselte spielte er in der Jugendmannschaft und zweiten Mannschaft vom PSV Eindhoven. Er spielte von 2005 bis 2008 bei Universitatea und kam 55 Mal zum Einsatz.

Steaua Bukarest

Im August 2008 gab Steaua Bukarest bekannt, Ionescu für etwa 500.000 € zu verpflichten. Da er bei Steaua nur unregelmäßig zum Einsatz kam, wurde er in der Rückrunde der Saison 2009/10 an den Ligakonkurrenten Politehnica Iași ausgeliehen, mit dem er am Saisonende abstieg. Im Sommer 2010 kehrte er zu Steaua zurück.

Royal Antwerp

Seit 31. August 2011 steht in Belgien bei Royal Antwerpen unter Vertrag.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Ionescu — Pour les articles homonymes, voir Ionescu. Andrei Ionescu …   Wikipédia en Français

  • Andrei Ionescu — Football player infobox playername = Andrei Ionescu fullname = Andrei Ionescu height = height|m=1.71 dateofbirth = birth date and age|1988|03|29 cityofbirth = Craiova countryofbirth = Romania currentclub = Steaua Bucureşti clubcrest = clubnumber …   Wikipedia

  • Ionescu — ist der Familienname folgender Personen: Andrei Ionescu (* 1988), rumänischer Fußballspieler Constantin Ionescu (* 1958), rumänischer Schachspieler Doru Alexandru Ionescu (* 1971), rumänischer Schachspieler Ion Ionescu (* 1938), rumänischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ionescu — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Andrei Ionescu (1988), footballeur roumain. Demetriu Ionescu (1858 1922 ), homme politique roumain. Romanita Ionescu (1977), actrice de cinéma et de… …   Wikipédia en Français

  • Andrei Istratescu — Andrei Istrăţescu, 2008 Andrei Istrăţescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. Der Großmeister (seit 1993) nahm für die rumänische Nationalmannschaft an sechs Schacholympiaden (1992, 1994, 1996, 1998, 2002, 2006 und 2008) mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Istrăţescu — Andrei Istrăţescu, 2008 Andrei Istrăţescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. Der Großmeister (seit 1993) nahm für die rumänische Nationalmannschaft an sechs Schacholympiaden (1992, 1994, 1996, 1998, 2002, 2006 und 2008) mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Barbulescu — Andrei Bărbulescu Spielerinformationen Voller Name Andrei Bărbulescu Geburtstag 16. Oktober 1909 Geburtsort Slatina, Rumänien Sterbedatum 30. Juli 1987 Position …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Istrățescu — Andrei Istrățescu, 2008 Andrei Istrățescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. 1992 wurde er Internationaler Meister und 1994 Großmeister. Am 4. Mai 2011 wechselte er vom rumänischen zum französischen Schachbund …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Bărbulescu —  Andrei Bărbulescu Spielerinformationen Voller Name Andrei Bărbulescu Geburtstag 16. Oktober 1909 Geburtsort Slatina, Rumänien Sterbedatum 30. Jul …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Murariu — (* 17. Februar 1986 in Bârlad) ist ein rumänischer Schachgroßmeister. Den Großmeistertitel erwarb Murariu im Juli 2006. Er gewann mit der rumänischen Junioren Mannschaft zwei Medaillen bei den Europameisterschaften 2003 und 2004 und gehörte auch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”