Andrei Istrăţescu
Andrei Istrăţescu, 2008

Andrei Istrăţescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler.

Der Großmeister (seit 1993) nahm für die rumänische Nationalmannschaft an sechs Schacholympiaden (1992, 1994, 1996, 1998, 2002, 2006 und 2008) mit einem Ergebnis von +18, =38, −13 und drei Mannschaftseuropameisterschaften (1992, 1999 und 2005) mit einem Ergebnis von +3, =14, −2 teil.

1991 wurde er in Mamaia U16-Europameister, 1994 war er Mitglied der rumänischen U20-Nationalmannschaft beim Gewinn der Goldmedaille bei der U20-Mannschaftseuropameisterschaft in Çanakkale. 2001 gewann er das 1. Rohde International Open in Sautron bei Nantes und das Bukarester Frühlingsfestival. 2002 teilte er sich beim Internationalen Open in Korinth den Sieg mit Alexander Graf, Jewgeni Najer und Igor Miladinović, wurde beim Corus-Einladungsturnier Zweiter hinter Ian Rogers in der C-Gruppe und gewann das Internationale Turnier in Trignac bei Saint-Nazaire. 2003 gewann er das 13. Gorge International Open in Gorges (Loire-Atlantique), das 18. International Summer Open in Avoine (Indre-et-Loire), das 3. International Rohde Open in Sautron und das 2. International Tournament in Nantes. 2004 gewann er das 1. Open International in Niort, das 19. Summer Open in Avoine und das Quatrieme Open in Plancoët. 2007 gewann er die 2. Trophee Universitaire in La Roche-sur-Yon und 2008 das Kaupthing Open in Differdange.

Bei rumänischen Einzelmeisterschaften erreichte er häufig gute Platzierungen. So wurde er 1990 Dritter, gewann 1992 die rumänische Meisterschaft, wurde 1994 und 1996 Zweiter und 1999 Dritter.

Im März 2005 spielte er in Bukarest einen Vergleichskampf mit dem Exweltmeister Anatoli Karpow, den Karpow 6 zu 2 gewann.

Vereinsschach spielte er in jugoslawischen, rumänischen, griechischen, französischen (früher für den Club d'Échecs de Sautron, in den Saisons 2008 und 2009 für Belfort Échecs), niederländischen (für Kapodokya Purmerend), serbischen, spanischen (für Gros Xake Taldea), ungarischen (für den Aquaprofit Nagykanizsai Tungsram Sakk-Klub), Schweizer (für Mendrisio), luxemburger (für Differdange I) und belgischen Ligen. In der rumänischen Liga spielt er für CS Contor Group Arad. 2007 wurde er am ersten Brett von Mendrisio Schweizer Mannschaftsmeister.

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2623 (Stand: April 2009), damit liegt er hinter Liviu-Dieter Nisipeanu auf dem zweiten Platz der rumänischen Elo-Rangliste. Seine bisher höchste Elo-Zahl war 2636 im Juli 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Istratescu — Andrei Istrăţescu, 2008 Andrei Istrăţescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. Der Großmeister (seit 1993) nahm für die rumänische Nationalmannschaft an sechs Schacholympiaden (1992, 1994, 1996, 1998, 2002, 2006 und 2008) mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Istrățescu — Andrei Istrățescu, 2008 Andrei Istrățescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. 1992 wurde er Internationaler Meister und 1994 Großmeister. Am 4. Mai 2011 wechselte er vom rumänischen zum französischen Schachbund …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Istrăţescu — Infobox chess player playername = Andrei Istrăţescu caption= birthname = Andrei Istrăţescu country = ROM datebirth = birth date and age|1975|12|03 placebirth = Romania datedeath = placedeath = title = Grandmaster rating = 2636 (No. 91 on the July …   Wikipedia

  • Istratescu — Andrei Istrăţescu, 2008 Andrei Istrăţescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. Der Großmeister (seit 1993) nahm für die rumänische Nationalmannschaft an sechs Schacholympiaden (1992, 1994, 1996, 1998, 2002, 2006 und 2008) mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Istrăţescu — Andrei Istrăţescu, 2008 Andrei Istrăţescu (* 3. Dezember 1975) ist ein rumänischer Schachspieler. Der Großmeister (seit 1993) nahm für die rumänische Nationalmannschaft an sechs Schacholympiaden (1992, 1994, 1996, 1998, 2002, 2006 und 2008) mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Sokolov — Andrei Sokolov, 2008 Andrei Sokolov (ursprünglich russisch Андрей Юрьевич Соколов/ Andrei Jurjewitsch Sokolow, wiss. Transliteration Andrej Jur evič Sokolov; * 20. März 1963 in …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Murariu — (* 17. Februar 1986 in Bârlad) ist ein rumänischer Schachgroßmeister. Den Großmeistertitel erwarb Murariu im Juli 2006. Er gewann mit der rumänischen Junioren Mannschaft zwei Medaillen bei den Europameisterschaften 2003 und 2004 und gehörte auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Murariu — Andrei Murariu (* 17. Februar 1986 in Bârlad) ist ein rumänischer Schachgroßmeister. Den Großmeistertitel erwarb Murariu im Jahr 2006. Er gewann mit der rumänischen Junioren Mannschaft zwei Medaillen bei den Europameisterschaften 2003 und 2004… …   Deutsch Wikipedia

  • Lupulescu — Constantin Lupulescu bei der Schacholympiade 2008 in Dresden Constantin Lupulescu (* 25. März 1984 in Buftea) ist ein rumänischer Schachspieler. Seit April 2006 trägt er den Titel Großmeister. 1998 erhielt er bei der Jugendeuropameisterschaf …   Deutsch Wikipedia

  • FIDE World Chess Championship 1998 — The FIDE World Chess Championship 1998 was contested in a match between the FIDE World Champion Anatoly Karpov and the challenger Vishwanathan Anand. The match took place between 2 January and 9 January 1998 in Lausanne, Switzerland. The… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”