Andrei Krutschinin

Andrei Anatoljewitsch Krutschinin (russisch Андрей Анатольевич Кручинин; * 18. Mai 1978 in Karaganda, Kasachische SSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der zurzeit bei HK Lada Togliatti in der Kontinentalen Hockey-Liga spielt.

Karriere

Andrei Krutschinin begann seine Karriere 1996 bei HK Lada Togliatti. Neim NHL Entry Draft 1998 wählten ihn die Montreal Canadiens in der siebten Runde an 189. Stelle aus. Seine weiteren Stationen waren ZSK WWS Samara , Molot-Prikamje Perm, HK Awangard Omsk, Neftechimik Nischnekamsk und Chimik Mytischtschi. Seit 2008 steht Krutschinin wieder bei HK Lada Togliatti unter Vertrag.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Anatoljewitsch Krutschinin — Andrei Krutschinin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 18. Mai 1978 Geburtsort Karaganda, Kasachische SSR …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Sergejewitsch Muchatschow — Russland Andrei Muchatschow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 21. Juli 1980 Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Jurjewitsch Stepanow — Weissrussland Russland Andrei Stepanow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Krutschinin — (russisch Кручинин, englisch Kruchinin) ist der Familienname folgender Personen: Alexei Dmitrijewitsch Krutschinin (* 1991), russischer Eishockeyspieler Andrei Anatoljewitsch Krutschinin (* 1978), russisch kasachischer Eishockeyspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Andrej Krutschinin — Andrei Anatoljewitsch Krutschinin (russisch Андрей Анатольевич Кручинин; * 18. Mai 1978 in Karaganda, Kasachische SSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der zurzeit bei HK Lada Togliatti in der Kontinentalen Hockey Liga spielt. Karriere Andrei …   Deutsch Wikipedia

  • IIHF Continental Cup 2005/06 — Der IIHF Continental Cup 2005/06 war die neunte Austragung des von der Internationalen Eishockey Föderation IIHF ausgetragenen Wettbewerbs. Am vom 23. September 2005 bis 15. Januar 2006 ausgetragenen Turnier nahmen 21 Mannschaften aus 21 Ländern… …   Deutsch Wikipedia

  • HK Awangard Omsk — ХК Авангард Омск Größte Erfolge IIHF European Champions Cup Sieger 2005 Russischer Meister 2004 Russischer Vizemeister 2001, 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Amur Chabarowsk — Амур Хабаровск Größte Erfolge Meister der Wysschaja Liga 1996 Aufstieg in die Superliga 1996, 2006 Meister der Wtoraja Liga 1989 Aufstieg in die Perwaja Liga 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Ján Lašák — Slowakei Ján Lašák Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Alexandrowitsch Swetlow — Russland Sergei Swetlow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”