Andrei Mazunov

Andrei Wjatscheslawowitsch Masunow (russisch Андрей Вячеславович Мазунов; * 31. März 1967 in Gorki) ist ein ehemaliger sowjetischer Tischtennisspieler und Vize-Europameister.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Mit neun Jahren begann Andrei Masunow mit dem Tischtennisspielen. 1981 wurde er Europameister der Kadetten, 1984 gewann er diesen Titel bei den Junioren, indem er im Endspiel gegen Carl Prean gewann.

Bei den Europameisterschaften (EM) der Herren erreichte er 1988 in Paris das Endspiel im Einzel; nach der Niederlage trotz 2:0 Satzführung gegen Mikael Appelgren wurde er Vize-Europameister. Bei der gleichen EM kam er mit der sowjetischen Mannschaft auf Platz 3. Bereits 1984 hatte er im Einzel Bronze geholt.

Zwischen 1983 und 1999 nahm Masunow an allen acht Weltmeisterschaften teil. Bei der Austragung im Jahre 1989 wurde er mit dem sowjetischen Team Vierter, bei der WM 1991 erreichte er im Doppel mit seinem Bruder Dmitri Masunow das Halbfinale.

In diesem Zeitraum war er zudem dreimal für die Olympischen Spiele (1988, 1992, 1996) und siebenmal für das europäische Ranglistenturnier Europe TOP-12 qualifiziert. Bei Olympia 1992 schieden die Masunow-Brüder im Doppel im Viertelfinale gegen die Südkoreaner Kim Taek Soo/Yoo Nam-Kyu aus.

1991 wechselte Masunow vom Verein Radij Gorki in die Bundesliga zum TSV Milbertshofen. Er war bis dahin der erste sowjetische Tischtennisspieler, der in der deutschen BL auftrat[1]. In der Folge spielte er noch für mehrere Bundesligavereine:

Privates

Andrei Masunow hat noch einen jüngeren Bruder Dmitri, der Ende der 1980er Jahre mit ihm zusammen zu den besten sowjetischen Spielern gehörte.

Literatur

  • Rahul Nelson: Die Sowjetunion baut auf ein Brüderpaar: Andrei und Dmitrij Mazunov, Zeitschrift DTS, 1989/5 S.38-40

Einzelnachweise

  1. Zeitschrift DTS, 1991/8 S.17
  2. Zeitschrift DTS, 1991/7 S.15
  3. Zeitschrift DTS, 1992/6 S.13
  4. Zeitschrift DTS, 1993/4 S.12
  5. Zeitschrift DTS, 1994/6 S.18
  6. Zeitschrift DTS, 1995/6 S.47
  7. Zeitschrift DTS, 1996/7 S.12
  8. Zeitschrift DTS, 1998/6 S.8
  9. Zeitschrift DTS, 2000/6 S.25

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Masunow — Andrei Wjatscheslawowitsch Masunow (russisch Андрей Вячеславович Мазунов; * 31. März 1967 in Gorki) ist ein ehemaliger sowjetischer Tischtennisspieler und Vize Europameister. Inhaltsverzeichnis 1 Erfolge 2 Privates 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Wjatscheslawowitsch Masunow — (russisch Андрей Вячеславович Мазунов; * 31. März 1967 in Gorki) ist ein ehemaliger sowjetischer Tischtennisspieler und Vize Europameister. Inhaltsverzeichnis 1 Erfolge 2 Privates 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Mazunov — Masunow ist der Name von Andrei Wjatscheslawowitsch Masunow (*1967), sowjetischer Tischtennisspieler Dmitri Wjatscheslawowitsch Masunow (*1971), sowjetischer Tischtennisspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Dmitrij Mazunov — Dmitri Wjatscheslawowitsch Masunow (russ. Дмитрий Вячеславович Мазунов; * 12. Mai 1971 in Nischni Nowgorod (damals Gorki), Russland) ist ein russischer Tischtennisspieler. Seine größten Erfolge erreichte er im Doppel an der Seite seines Bruders… …   Deutsch Wikipedia

  • European Nations Cup (Tischtennis) — Der European Nations Cup (ENC) war ein Tischtenniswettbewerb für Nationalmannschaften, die Mitglied der Europäischen Tischtennisvereinigung ETTU sind. Er wurde von 1991 bis 1998 jährlich im Januar durchgeführt. Erstmals waren hohe Preisgelder zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Dmitri Masunow — Dmitri Wjatscheslawowitsch Masunow (russ. Дмитрий Вячеславович Мазунов; * 12. Mai 1971 in Nischni Nowgorod (damals Gorki), Russland) ist ein russischer Tischtennisspieler. Seine größten Erfolge erreichte er im Doppel an der Seite seines Bruders… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Tischtennisspieler — Diese Liste von Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspielern umfasst größtenteils Spieler, die mindestens einen Titel in folgenden Tischtennis Wettbewerben gewonnen haben: Tischtennisweltmeisterschaft Tischtenniseuropameisterschaft Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 1991 — Die 41. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 24. April bis zum 6. Mai 1991 in Chiba (Japan) in den Hallen des Nippon Convention Centers statt. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Spielsystem der Mannschaftswettbewerbe 3 Abschneiden der …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtenniseuropameisterschaft — Die Tischtennis Europameisterschaft (TT EM) für Erwachsene wird seit 2008 jährlich durchgeführt. Vorher fand sie alle 2 Jahre statt, und zwar (seit 2003) in den Jahren mit ungerader Jahreszahl. Im selben Jahr fand auch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Tischtennisspielern — Diese Liste von Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspielern umfasst größtenteils Spieler, die mindestens einen Titel in folgenden Tischtennis Wettbewerben gewonnen haben: Tischtennisweltmeisterschaft Tischtenniseuropameisterschaft Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”