Andrei Nikolajewitsch Lankow
Andrei Lankow (2010)

Andrei Nikolajewitsch Lankow (russisch Андрей Николаевич Ланьков; * 26. Juli 1963 in Leningrad) ist ein russischer Orientalist mit dem Fachgebiet Korea. International ist er durch seine Veröffentlichungen zur Geschichte Nordkoreas bekannt geworden und gilt als einer der renommiertesten Nordkorea-Experten.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Andrei Lankow studierte bis 1989 an der Ostwissenschaftlichen Fakultät der Leningrader Staatlichen Universität. Im Rahmen des Studiums absolvierte er 1984-1985 einen knapp einjährigen Auslandsaufenthalt in Pjöngjang. Zu seiner Aspirantur verfasste Lankow eine Arbeit zur mittelalterlichen Geschichte Koreas. Er blieb zunächst an der Universität, wo er von 1989 bis 1992 koreanische Sprache und Geschichte lehrte. Von 1992 bis 1996 arbeitete er in Südkorea. Anschließend lehrte er bis 2004 koreanische Sprache und Geschichte an der University of Canberra in Australien, von wo aus er wiederum nach Südkorea zurückkehrte. Heute ist er an der Kookmin-Universität in Seoul tätig.

Werke (Auswahl)

englisch

  • The dawn of modern Korea: the transformation in life and cityscape. 2007. ISBN 978-89-5660-214-1, ISBN 89-5660-214-X
  • North of the DMZ: essays on daily life in North Korea. Jefferson, NC: McFarland, 2007. ISBN 978-0-7864-2839-7.
  • Crisis in North Korea: the failure of De-Stalinization, 1956. Honolulu: University of Hawai'i Press, 2005. ISBN 0-8248-2809-7, ISBN 978-0-8248-3207-0.
  • From Stalin to Kim Il Sung: the formation of North Korea, 1945-1960. London: Hurst, 2002. ISBN 1-85065-563-4.
  • The demise of non-communist parties in North Korea (1945-1960). In: Journal of Cold War studies, Cambridge, Mass., 3 (2001),1, S. 103 - 125.

russisch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Lankow — Andrei Nikolajewitsch Lankow (russisch Андрей Николаевич Ланьков; * 26. Juli 1963 in Leningrad) ist ein russischer Orientalist mit dem Fachgebiet Korea. International ist er durch seine Veröffentlichungen zur Geschichte Nordkoreas bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Lankow — ist der Name folgender Orte: Lankow, ein Stadtteil von Schwerin in Mecklenburg Vorpommern, siehe Lankow (Schwerin) Lankow, eine Wüstung auf dem Gemeindegebiet von Drechow im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg Vorpommern, siehe Lankow… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Sankt Petersburgs — Dies ist eine Liste bekannter Persönlichkeiten, die in Sankt Petersburg (1914–24 Petrograd, 1924–91 Leningrad; einschließlich der vormals eigenständigen Orte Kolpino, Komarowo, Krasnoje Selo, Kronstadt, Lomonossow, Pawlowsk, Peterhof, Puschkin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lan — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kim-Il-Sung — Koreanische Schreibweise Siehe auch: Koreanischer Name Hangeul: 김일성 Hanja …   Deutsch Wikipedia

  • Kim Il-Sung — Koreanische Schreibweise Siehe auch: Koreanischer Name Hangeul: 김일성 Hanja …   Deutsch Wikipedia

  • Kim Il Sung — Koreanische Schreibweise Siehe auch: Koreanischer Name Hangeul: 김일성 Hanja …   Deutsch Wikipedia

  • Kim Ir-Sen — Koreanische Schreibweise Siehe auch: Koreanischer Name Hangeul: 김일성 Hanja …   Deutsch Wikipedia

  • Südkorea — 대한민국 大韓民國 Daehan Minguk Republik Korea …   Deutsch Wikipedia

  • Kim-Il-sung-Universität — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Kim Il sung Universität, Pjöngjang Gründung 1. Oktober 1946 Ort Pjöngjang Staat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”