Andrei Sergejewitsch Arschawin
Andrei Arschawin
Andrej Sergejewitsch Arschavin
Spielerinformationen
Voller Name Andrej Sergejewitsch Arschawin
Geburtstag 29. Mai 1981
Geburtsort LeningradRussische SFSR
Größe 172 cm
Position Stürmer, offensives Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2009
2009–
Zenit St. Petersburg II
Zenit St. Petersburg
FC Arsenal
56 0(7)
238 (52)
107 (28)
Nationalmannschaft2
2003
2002–
Russland U-21
Russland
5 0(1)
64 (16)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 10. September 2011
2 Stand: 6. September 2011

Andrei Sergejewitsch Arschawin (russisch Андрей Сергеевич Аршавин; engl. Transkription: Andrei Arshavin; * 29. Mai 1981 in Leningrad, Russische SFSR) ist ein russischer Fußballspieler. Der russische Fußballer des Jahres 2006 ist Stammspieler der russischen Nationalmannschaft und beim FC Arsenal unter Vertrag. Er spielt in der Regel als offensiver Mittelfeldspieler, wird aber auch häufiger als Flügelmittelfeldspieler und hängende Spitze neben einem Stoßstürmer eingesetzt. Er ist 1,72 m groß und von schmächtiger Statur. Arschawin ist ein sehr flinker Dribbler, der sich seine Bälle aus dem Mittelfeld holt und auch wegen seiner guten Vorlagen gefürchtet ist.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Verein

Zenit Sankt Petersburg

Der gebürtige Petersburger Arschawin absolvierte die berühmte Fußballschule seiner Heimatstadt „Smena“, bevor er 1999 von Zenit unter Vertrag genommen wurde. Anfangs noch bei der zweiten Mannschaft Zenit-2 in der dritten russischen Liga eingesetzt, wurde er im Halbfinale des UI-Cup 2000 erstmals in einem Pflichtspiel der ersten Mannschaft eingesetzt. In den ersten Jahren noch als reiner rechter Flügelspieler des Mittelfeldes eingesetzt, bildete Arschawin bald mit Alexander Kerschakow ein in der Premjer-Liga gefürchtetes Duo. Um die Durchschlagskraft der beiden noch zu verstärken, wurde der Spielaufbau bei Zenit Mitte 2003 so umgestellt, dass Arschavin als zweite Spitze agieren konnte. In diesem Jahr gewann er auch seinen ersten Titel, den russischen Ligapokal.

2006 wurde Arschawin zum besten russischen Fußballspieler sowie zum besten Spieler der russischen Nationalmannschaft des Jahres gewählt. In der Folgesaison hatte er mit zehn Toren und elf Vorlagen großen Anteil an der ersten Meisterschaft Zenits seit den 80er Jahren, dieser Erfolg wurde im Frühjahr 2008 noch durch den Gewinn des UEFA Pokal übertroffen.

FC Arsenal

Am 2. Februar 2009 wechselte Arschawin zum FC Arsenal[1] und debütierte am 21. Februar 2009 für die Gunners in einem Spiel gegen Sunderland. Sein erstes Tor für seinen neuen Arbeitgeber erzielte er am 14. März 2009, also am 29. Spieltag, gegen die Blackburn Rovers, als er das 1:0 sowie später das 2:0 erzielte. Am 21. April 2009 schaffte er das Kunststück von vier Toren in einem Spiel. Am Ende reichte es gegen den FC Liverpool an der Anfield Road dennoch nur zu einem 4:4-Remis.[2][3]

Nationalmannschaft

Arschawin im Nationaltrikot

Am 17. Mai 2002 spielte Arschawin in der Vorbereitung zur Weltmeisterschaft 2002 bei einem Spiel gegen Weißrussland erstmals in der russischen Fußballnationalmannschaft, wurde aber aus dem Kader vor der endgültigen Nominierung aussortiert; 2004 wiederholte sich dies vor der Europameisterschaft, auch hier gehörte er zum erweiterten Kader in der Vorbereitung, wurde dann aber doch nicht für das endgültige Aufgebot berücksichtigt. Spätestens während der Qualifikation zur Euro 2008 entwickelte er sich zum absoluten Führungsspieler der russischen Auswahl – neben drei Toren bereitete er sechs Tore seiner Mitspieler vor[4], so dass er trotz einer Sperre für die ersten beiden Vorrundenspiele in den russischen Kader für die Euro 2008 berufen wurde. Nach Absitzen der Sperre spielte er in den drei weiteren EM-Spielen mit russischer Beteiligung stets über die volle Zeit, schoss zwei Tore und wurde zwei mal zum Mann des Spiels gewählt. Am Ende der Europameisterschaft 2008 wurde er in das UEFA-Allstar-Team gewählt.

Privates

Arschawin absolvierte erfolgreich ein Modedesign-Studium. Er ist verheiratet und hat mit seiner Frau (Julia) einen Sohn (Artjom) und eine Tochter (Jana). Er ist Mitglied der Kremlpartei Einiges Russland.

Ehrungen

  • Carlsberg Spieler des Spiels / Man of the match: für seine Leistung in der UEFA EURO 2008 im Spiel gegen Schweden, 18.06.
  • Carlsberg Spieler des Spiels / Man of the match: für seine Leistung im Viertelfinale der UEFA EURO 2008 im Spiel gegen die Niederlande, 21.06.
  • UEFA-Pokal Sieger 2007/08
  • UEFA-Supercup Sieger 2007/08
  • Russischer Meister 2007
  • Russischer Supercup-Sieger 2008
  • Russlands Fußballer des Jahres 2006
  • EM-Teilnehmer 2008
  • Einberufung ins All-Star-Team der UEFA EURO 2008

Weblinks

Einzelnachweise

  1. kicker.de: „Arshavin kommt doch“, 2. Februar 2009
  2. Am 21. April 2009 erzielte er gegen den FC Liverpool vier Tore und sicherte seiner Mannschaft ein 4:4-Unentschieden.Arshavin Doppelpack für Arsenal, 14. März 2009
  3. sport1.de: „Arshavins Viererpack schreibt Geschichte
  4. Thomas Baumann: „Russen suchen ihren Star“, sportnet.at vom Freitag, 18. April 2008 (besucht 5. Juni 2008).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Arschawin — Spielerinformationen Voller Name Andrei Sergejewitsch Arschawin Geburtstag 29. Mai 1981 Geburtsort Leningrad, Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Arshavin — Andrei Arschawin Spielerinformationen Voller Name Andrei Sergejewitsch Arschawin Geburtstag 29. Mai 1981 Geburtsort Leningrad, Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Arschawin — Andrei Arschawin Spielerinformationen Voller Name Andrei Sergejewitsch Arschawin Geburtstag 29. Mai 1981 Geburtsort Leningrad, Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Andrej Arschawin — Andrei Arschawin Spielerinformationen Voller Name Andrei Sergejewitsch Arschawin Geburtstag 29. Mai 1981 Geburtsort Leningrad, Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Arshavin — Andrei Arschawin Spielerinformationen Voller Name Andrei Sergejewitsch Arschawin Geburtstag 29. Mai 1981 Geburtsort Leningrad, Sowjetunion …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2008/Russland — Dieser Artikel behandelt die russische Nationalmannschaft bei der Fußball Europameisterschaft 2008. Bei der Europameisterschaft 2008 gelang es erstmals einer Auswahl des russischen Verbandes nach Auflösung der Sowjetunion die Vorrunde zu… …   Deutsch Wikipedia

  • EURO 2008 — UEFA Fußball Europameisterschaft 2008 Anzahl Nationen 16 (von 52 Bewerbern) Europameister Spanien (2. Titel) Austragungsort Österreich und Schweiz Eröffnungspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Euro08 — UEFA Fußball Europameisterschaft 2008 Anzahl Nationen 16 (von 52 Bewerbern) Europameister Spanien (2. Titel) Austragungsort Österreich und Schweiz Eröffnungspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Euro2008 — UEFA Fußball Europameisterschaft 2008 Anzahl Nationen 16 (von 52 Bewerbern) Europameister Spanien (2. Titel) Austragungsort Österreich und Schweiz Eröffnungspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Euro 08 — UEFA Fußball Europameisterschaft 2008 Anzahl Nationen 16 (von 52 Bewerbern) Europameister Spanien (2. Titel) Austragungsort Österreich und Schweiz Eröffnungspiel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”