Kimry
Stadt
Kimry
Кимры
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis Zentralrussland
Oblast Twer
Rajon Kimry
Bürgermeister Maxim Litwinow
Erste Erwähnung 1546
Stadt seit 1917
Fläche 44 km²
Höhe des Zentrums 125 m
Bevölkerung 49.800 Einw. (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte 1.132 Ew./km²
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7)48236
Postleitzahl 17150x
Kfz-Kennzeichen 69
OKATO 28 426
Geographische Lage
Koordinaten 56° 52′ N, 37° 21′ O56.86666666666737.35125Koordinaten: 56° 52′ 0″ N, 37° 21′ 0″ O
Kimry (Russland)
Red pog.svg
Kimry (Oblast Twer)
Red pog.svg
Oblast Twer
Liste der Städte in Russland

Kimry (russisch Кимры) ist eine Stadt mit rund 49.800 Einwohnern (Stand: 2007) und Rajon-Zentrum in der Oblast Twer in Russland.

Inhaltsverzeichnis

Geographie und Klima

Die Stadt liegt am linken und am rechten Ufer des Uglitscher Stausees der Wolga, ungefähr 200 km nördlich von Moskau sowie 133 km östlich der Gebietshauptstadt Twer. Die nächstgelegenen Städte sind Dubna (17 km südwestlich von Kimry) und Taldom (18 km südöstlich), beide in der benachbarten Oblast Moskau gelegen.

Das Klima in und um Kimry ist kontinental gemäßigt und vergleichbar mit dem Klima des Moskauer Umlandes. Üblich sind im Vergleich zu Mittel- und Westeuropa trockene Winter mit Temperaturen zwischen –10 und –20° C und gemäßigt warme Sommer mit 20–25° C. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt gewöhnlich zwischen 600 und 650 mm.

Geschichte

Kimry wurde erstmalig 1547 als Fischer- und Handwerkerdorf erwähnt. Der Ortsname (bis ins 20. Jahrhundert Kimra statt Kimry) ist ein möglicherweise aus den finno-ugrischen Sprachen stammendes Hydronym des gleichnamigen Flüsschens, das hier in die Wolga mündet.

Dramatheater von Kimry

Im 16. und 17. Jahrhundert gehörte Kimry abwechselnd mehreren dem Zarenhof nahen Adelsfamilien. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts überging der Ort in den Staatsbesitz. Im 18. Jahrhundert begann sich in Kimry das Schuhhandwerk zu entwickeln, das sich hier bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts so weit verbreiterte, dass 1907 im Ort eine Schuhfabrik entstand. Später, zu Sowjetzeiten, hieß diese „Roter Stern“ und stellte unter anderem Armeestiefel her.

Auch auf dem Stadtwappen von Kimry ist die Bedeutung des Schuhhandwerks für die Stadt sichtbar: Dort ist ein russisches Schiff zu sehen, das auf der Wolga schwimmt, welche auf der Abbildung als eine Reihe von Schuhpaaren stilisiert ist.

1917 erhielt Kimry die Stadtrechte und wurde 1929 Hauptort des neu gebildeten Rajons Kimry, der anfangs zur Oblast Moskau und ab 1935 dann zur Oblast Twer gehörte.

Wirtschaft und Verkehr

Neben der bis heute aktiven Schuhindustrie gibt es in Kimry Textilfabriken, Holzverarbeitung sowie Maschinenbau. Aufgrund landschaftlich attraktiver Lage gewinnt auch der Tourismus zunehmend an Bedeutung.

Kimry besitzt mit dem Bahnhof Sawjolowo, der unter anderem mit dem Moskauer Sawjolowoer Bahnhof direkt verbunden ist, einen Eisenbahnanschluss. Dieser befindet sich allerdings nicht im Stadtzentrum, sondern im Stadtteil Sawjolowo am gegenüberliegenden (rechten) Wolga-Ufer. Die beiden Stadthälften sind durch eine Brücke über die Wolga miteinander verbunden.

Partnerstädte

Kimry unterhält seit 1991 eine Städtepartnerschaft mit Kornwestheim in Baden-Württemberg.

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Kimry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kimry — Кимры …   Wikipédia en Français

  • Kimry — ( ru. Кимры) is a town in the south of Tver Oblast, Russia. It is located on the Volga River, at its confluence with the Kimrka River, 133 km east of Tver. Population: 50,500 (2006); 53,650 (2002 Census); 61,800 (1992 est.). It is served by Kimry …   Wikipedia

  • Kimry — Kim ry, n. See {Cymry}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Kimry — Kimry, Kirchdorf im russ. Gouv. Twer, Kreis Kortschewa, an der Wolga, mit 2 Kirchen, einer Kommunalbank und (1892) 6028 Einw.; ist berühmt durch seine Schuhmacherei. 1807 und 1812 versorgte dies eine Dorf einen großen Teil der russischen Armee… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kimry — Кимры Kimry Bandera …   Wikipedia Español

  • Kimry — Original name in latin Kimry Name in other language Gorad Kimry, KIMRY, Kimri, Kimro, Kimry, Kimr Kimr ji mu lei, kimli, kimuruKimryi, kymry, Горад Кімры, КИМРЫ, Кимри, Кимры State code RU Continent/City Europe/Moscow longitude 56.86667 latitude… …   Cities with a population over 1000 database

  • Kimry — ▪ Russia       city and centre of a rayon (sector), Tver oblast (region), western Russia. The old part of the city, situated on the high left (west) bank of the Volga River, is a centre of traditional handicrafts, especially of leatherworking,… …   Universalium

  • kimry — (ki mri) s. m. Voy. kymri …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Kimry Airport — is an airport in Russia located 8 km south of Kimry. It is a small utility airfield. Base of Yak 12/18/52, An 2/26 and L 410 …   Wikipedia

  • Podberesje — Stadt Dubna Дубна Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”