Andrei Wladimirowitsch Romanow
Großfürst Andrei Wladimirowitsch Romanow

Großfürst Andrei Wladimirowitsch Romanow (* 2. Maijul./ 14. Mai 1879greg. in Zarskoje Selo; † 30. Oktober 1956 in Paris) war ein Mitglied des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Andrei war der vierte Sohn von Großfürst Wladimir Alexandrowitsch Romanow (1847−1909) und seiner Gattin Maria Pawlowna (1854−1920), Tochter des Großherzog Friedrich Franz II. und seiner ersten Ehefrau Prinzessin Auguste Reuß zu Schleiz-Köstritz.

Die Familie der verwitweten Maria Pawlowna, Tante des letzten russischen Zaren Nikolaus II., ereilte die Revolution in Kislowodsk im Kaukasus, wo sie auf deren Sommersitz unter Hausarrest standen. Am 13. Februar 1920 flüchtete sie mit ihren Söhnen Boris, Andrei, sowie deren Geliebten an Bord eines italienischen Schiffes Richtung Venedig. Sein älter Bruder, Kyrill Wladimirowitsch emigrierte mit seiner Frau Viktoria Fjodorowna und seinen beiden Töchtern Maria und Kira über eine nördliche Route nach Finnland.

Im Jahre 1921 heiratete Andrei Wladimirowitsch Romanow seine langjährige Geliebte, eine russische Ballerina, Matilda Felixowna Kschessinskaja (1872−1971). Er behauptete auch der Vater von Mathildes Sohn, Wladimir Romanowsky-Krasinsky (1902−1974), zu sein. Mathilde hatte vor Jahren ein Liebesverhältnis mit dem Zaren Nikolaus II. und Sergei Michailowitsch Romanow.

Erwähnenswertes

  • Andrei lebte mit seiner Familie in Paris und war eines der wenigen Mitglieder der Familie Romanow, die die Ansprüche von Anna Anderson glaubten und ihr finanzielle Unterstützung anboten.

Literatur

  • Peter Kurth: The Riddle of Anna Anderson, Back Bay Books, 1983, ISBN 0-316-50717-2
  • John Curtis Perry und Constantine Pleschakow, The Flight of the Romanovs, Basic Books, 1999, ISBN 0-465-02462-9

Weblinks

 Commons: Grand Duke Andrei Vladimirovich of Russia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Wladimirowitsch Spiridonow — Kasachstan Andrei Spiridonow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 21. Mai 1982 Geburtsort Ust Kamenogorsk, Kasachische SSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Wladimirowitsch Romanow — Russland Alexander Romanow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 18. August 1980 Geburtsort Woskressensk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Romanow (Familienname) — Romanow, weibliche Form Romanowa, (auch transliteriert Romanov, weiblich Romanova) ist ein russischer Familienname. Bedeutung Der Name ist eine Ableitung des Vornamens Roman. Verbreitung Romanow liegt in der Liste der häufigsten Familienname… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp — Karl Friedrich von Holstein Gottorf ∞ Anna Petrowna (1708 1728), Tochter Zar Peters des Großen (siehe Stammliste des Hauses Romanow) Karl Peter Ulrich (1728 1762), 1739 1762 als Peter III. Kaiser von Russland, ∞ 1745 Sophie Auguste von Anhalt… …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir Alexandrowitsch Romanow — Großfürst Wladimir Alexandrowitsch (russisch Владимир Александрович; * 10. Apriljul./ 22. April 1847greg. in Sankt Petersburg; † 4. Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Jewgeni Wladimirowitsch Bumagin — Jewgeni Bumagin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 7. April 1982 Geburtsort Belgorod, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Jewgeni Wladimirowitsch Rymarew — Kasachstan Jewgeni Rymarew Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 9. September 1988 Geburtsort Ust Kamenogorsk, Kasachische SS …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantin Wladimirowitsch Puschkarjow — Kasachstan Konstantin Puschkarjow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 12. Februar 1985 Geburtsort Ust Kamenogorsk, Kasachisc …   Deutsch Wikipedia

  • Jurij Wladimirowitsch Andropow — Gedenkplatte Andropows an der Lubjanka Juri Wladimirowitsch Andropow (russisch Юрий Владимирович Андропов, wiss. Transliteration Jurij Vladimirovič Andropov; * 2. Junijul./ 15. Juni 1914greg. in Nagutskaja (Nagutskoje) …   Deutsch Wikipedia

  • Juri Wladimirowitsch Andropow — Andropows Unterschrift …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”