Kinästhesie

Der Begriff Tiefensensibilität (syn. Tiefenwahrnehmung) bezeichnet die Wahrnehmung bestimmter Reize aus dem Körperinneren. Abhängig von der Lage der Rezeptoren unterscheidet man die Tiefen- und die Oberflächensensibilität. Erstere wird als Teil der Interozeption und auch der Propriozeption betrachtet.

Tiefensensibilität ist zu unterteilen in

  • Lagesinn, der Informationen über die Position des Körpers im Raum und die Stellung der Gelenke und des Kopfes liefert
  • Kraftsinn, der Informationen über den Anspannungszustand von Muskeln und Sehnen liefert
  • Bewegungssinn (oder Kinästhesie, von altgriech. kinein (κινειν) „sich bewegen“ und aísthesis (αίσθεσις) „Wahrnehmung“), durch den eine Bewegungsempfindung und das Erkennen der Bewegungsrichtung ermöglicht wird.

Bei der Tiefensensibilität geht es um die Eigenwahrnehmung des Körpers. Eng verwandt sind die vestibuläre Wahrnehmung, mit der Lageveränderungen und Lagewechsel wie Rotationen wahrgenommen werden können, die taktile Wahrnehmung (Oberflächensensibilität) sowie die Wahrnehmung der inneren Organe (Entero- oder Viszerozeption).

Säugetiere

Die kinästhetische Wahrnehmung findet durch Rezeptoren in Gelenken, Muskeln (Muskelspindeln) und Sehnen (Golgi-Sehnenorgane) statt.

Die Propriozeption nimmt Informationen aus Muskeln und Sehnen auf. Wahrnehmung der Stellung und Bewegung des Körpers im Raum, durch spezifische Rezeptoren (Propriozeptoren) registrierte Informationen über Muskelspannung (Golgi-Sehnenorgan), Muskellänge (Muskelspindel) und Gelenkstellung beziehungsweise Bewegung werden zum Teil auf Rückenmarkebene (monosynaptisch) verschaltet (propriozeptive Reflexe).

Die Propriozeption wird dem Gehirn hauptsächlich über die Tractus spinocerebellares anterior et posterior zugeleitet.

Die Tiefensensibilität macht zum Beispiel das Gehen erst möglich, aber auch das Greifen und andere Tätigkeiten. Tänzer, Akrobaten, Jongleure, Musiker, Seiltänzer, Sportler, Bergsteiger und Fahrradfahrer brauchen eine ausgeprägte Tiefensensibilität. Wird sie gestört, zum Beispiel durch Krankheiten, durch Alkoholeinfluss, Medikamente oder Drogen, sind auch vertraute Bewegungen plötzlich schwierig bis unmöglich, bei Handwerkern ist die Gefahr von Arbeitsunfällen erhöht.

Siehe auch

Literatur

  • Franz-Viktor Salomon: Nervensystem, Systema nervosum. In: Salomon/Geyer/Gille (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. Enke Stuttgart, 2004, S. 464–577. ISBN 3-8304-1007-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kinästhesīe — (griech.), Bewegungswahrnehmung, soviel wie Muskelsinn (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kinästhesie — Kinästhesīe (grch.), Bewegungsempfindung, Muskelsinn …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kinästhesie — Bewegungssinn; Bewegungsgefühl; kinästhetische Wahrnehmung * * * Kin|äs|the|sie auch: Ki|näs|the|sie 〈f. 19; unz.; Med.〉 1. Bewegungsgefühl, Bewegungsempfindung 2. Empfindung für Muskeln, Sehnen u. Gelenke [<grch. kinein „bewegen“ + aisthesis… …   Universal-Lexikon

  • Kinästhesie — kinestezija statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Kūno, jo dalių padėties ir judėjimo jutimas nežiūrint į juos. Kinestezijos fiziologinis pagrindas yra raumenų, sausgyslių ir sąnarių receptorių jaudinimas, kylantis dėl raumenų… …   Sporto terminų žodynas

  • Kinästhesie — Kin|äs|the|sie auch: Ki|näs|the|sie 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Med.〉 Empfindung der eigenen körperlichen Bewegung, Muskelgefühl [Etym.: <grch. kinein »bewegen« + …ästhesie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kinästhesie — Kin|äs|thesi̲e̲ [zu gr. ϰινει̃ν = bewegen u. gr. αἰσϑησις = Empfindung, Sinneswahrnehmung] w; , ...i̱en: Bewegungsgefühl, Muskelsinn …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Kinästhesie — Kin|äs|the|sie* die; <zu gr. aísthēsis »Sinneswahrnehmung« u. 2↑...ie> Bewegungsgefühl, Muskelempfindung (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kinästhesie — Ki|n|äs|the|sie, die; <griechisch> (Medizin Fähigkeit der unbewussten Steuerung von Körperbewegungen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bewegungssinn — Kinästhesie; Bewegungsgefühl; kinästhetische Wahrnehmung * * * Bewegungssinn,   kinästhetische Empfindungen …   Universal-Lexikon

  • Kinästhetik — Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”