Andrej Krautschanka
Andrej Krautschanka

Andrej Krautschanka (weißrussisch Андрэй Краўчанка, engl. Transkription Andrei Krauchanka, russisch Андрей Кравченко/Andrei Krawtschenko; * 4. Januar 1986 in Myschanka bei Petrykau, Woblast Homel) ist ein weißrussischer Zehnkämpfer.

2003 wurde er Jugend-Vizeweltmeister im Achtkampf, 2004 Junioren-Weltmeister und 2005 Junioren-Europameister.

2007 gewann er Bronze bei den Halleneuropameisterschaften, siegte beim Mehrkampf-Meeting Götzis mit seinem persönlichen Rekord von 8617 Punkten und wurde U23-Europameister. Beim Zehnkampf der Weltmeisterschaften in Ōsaka wurde er allerdings im 100-Meter-Lauf disqualifiziert.

Beim Siebenkampf der Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2008 gewann er Silber mit dem weißrussischen Rekord von 6234 Punkten. Seinen bislang größten Erfolg errang er bei den Olympischen Spielen in Peking. Dort gewann er mit 8551 Punkten die Silbermedaille hinter Bryan Clay (USA) und vor Leonel Suárez (CUB).

Andrej Krautschanka ist 1,92 m groß, wiegt 82 kg und lebt in Homel. Sein Vater war Zehnkampf-Militärmeister der Sowjetunion.

Literatur

  • zurgams (Herausgeber): Zeitsprünge. 35 Jahre Mehrkampf-Meeting Götzis. Bucher Verlag, Hohenems 2009, ISBN 978-3-902679-23-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krautschanka — (weißrussisch; russische Form: Krawtschenko) ist der Familienname von: Andrej Krautschanka (* 1986), weißrussischer Zehnkämpfer Pjatro Krautschanka (* 1950), weißrussischer Politiker und Diplomat Diese Seite ist eine Beg …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Krauchanka — Andrej Krautschanka (weißrussisch Андрэй Краўчанка, engl. Transkription Andrei Krauchanka, russisch Андрей Кравченко/Andrei Krawtschenko; * 4. Januar 1986 in Myschanka bei Petrykau, Woblast Homel) ist ein weißrussischer Zehnkämpfer. 2003 wurde er …   Deutsch Wikipedia

  • Krauchanka — Andrej Krautschanka (weißrussisch Андрэй Краўчанка, engl. Transkription Andrei Krauchanka, russisch Андрей Кравченко/Andrei Krawtschenko; * 4. Januar 1986 in Myschanka bei Petrykau, Woblast Homel) ist ein weißrussischer Zehnkämpfer. 2003 wurde er …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Weißrussland) — BLR …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Leichtathletik — Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsnormen 2 Wettkampfrunden während der Spiele 3 Männer 3.1 100 m 3.2 200 m 3.3 400 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft 2008 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 60 m 1.2 400 m 1.3 800 m 1.4 1500 m 1.5 3000 m 1.6 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2010 — 13. Leichtathletik Hallenweltmeisterschaften Stadt Doha, Katar Stadion Aspire Sports Dome Teilnehmende Länder Teilnehmende Athleten …   Deutsch Wikipedia

  • Dekathlon — Der Zehnkampf (griech.: Dekathlon, engl.: decathlon) ist ein sportlicher Leichtathletik Wettbewerb, bei dem in Form eines Mehrkampfes innerhalb von zwei Tagen zehn Einzelwettkämpfe in verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden. Deren Ergebnisse …   Deutsch Wikipedia

  • Zehnkämpfer — Der Zehnkampf (griech.: Dekathlon, engl.: decathlon) ist ein sportlicher Leichtathletik Wettbewerb, bei dem in Form eines Mehrkampfes innerhalb von zwei Tagen zehn Einzelwettkämpfe in verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden. Deren Ergebnisse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”