Andrej Krizaj
Andrej Križaj Ski Alpin
Nation Slowenien Slowenien
Geburtstag 11. September 1986
Geburtsort Žirovnica
Karriere
Disziplin Super-Kombination,
Abfahrt, Super-G,
Riesenslalom, Slalom
Verein SK Tržič
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 13. Januar 2006
 Gesamtweltcup 147. (2005/06)
 Kombinationsweltcup 53. (2005/06)
letzte Änderung: 9. März 2009

Andrej Križaj (* 11. September 1986 in Žirovnica) ist ein slowenischer Skirennläufer. Er startet in allen Disziplinen, ist aber vor allem in der Super-Kombination und in der Abfahrt erfolgreich.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Križaj wurde als Sohn des Skirennläufers Bojan Križaj geboren. Sein erstes FIS-Rennen bestritt er im Dezember 2001 im Alter von 15 Jahren und startete zwei Jahre später erstmals im Europacup. International auf sich aufmerksam machte er bei der Juniorenweltmeisterschaft 2005 in Bardonecchia, wo er im Super-G den vierten Platz erreichte.

Im Januar 2006 gab Križaj bei der Super-Kombination von Wengen sein Debüt im Weltcup und holte auf Anhieb mit Platz 30 seinen ersten und bisher einzigen Weltcuppunkt. Im Dezember 2006 kam er ein zweites Mal im Weltcup zum Einsatz, blieb aber weit außerhalb der Punkteränge.

Im Europacup erreichte der Slowene erst ab der Saison 2007/08 gute Platzierungen. In der Super-Kombination von Altenmarkt-Zauchensee am 21. Dezember erreichte er den dritten Platz und belegte in den beiden weiteren Super-Kombinationen dieser Saison jeweils Rang sechs. Damit kam er in der Disziplinenendwertung auf den dritten Platz.

Im Januar und Februar 2008 hatte Križaj seine nächsten drei Einsätze im Weltcup, einziges Resultat war dabei ein 34. Rang in der Super-Kombination von Val-d’Isère. In der Saison 2008/09 ging er bei insgesamt acht Weltcuprennen an den Start, konnte aber nur zwei Rennen mit Platzierungen jenseits der 50 beenden.

Sportliche Erfolge

Juniorenweltmeisterschaften

Weltcup

  • 1 Platzierung unter den besten 30

Europacup

  • Dritter Platz in der Super-Kombinations-Wertung 2007/08
  • 1 Podestplatz, weitere dreimal unter den besten zehn

Weitere Erfolge

  • Slowenischer Juniorenmeister in der Abfahrt 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrej Križaj — Nation Slowenien  Slowenien Gebu …   Deutsch Wikipedia

  • Krizaj — Križaj ist der Familienname folgender Personen: Andrej Križaj (* 1986), slowenischer Skirennläufer Bojan Križaj (* 1957), slowenischer Skirennläufer …   Deutsch Wikipedia

  • Križaj — ist der Familienname folgender Personen: Andrej Križaj (* 1986), slowenischer Skirennläufer Bojan Križaj (* 1957), slowenischer Skirennläufer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort …   Deutsch Wikipedia

  • Bojan Krizaj — Bojan Križaj Nation  Jugoslawien Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2008 — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skieuropacups begann bei den Herren am 8. November 2007 im niederländischen Landgraaf und bei den Damen am 9. November 2007 im Alpincenter Bottrop (GER). Sie endete für die Damen am 14. März 2008 in Claviere (ITA) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2007/2008 — Die Saison 2007/2008 des Alpinen Skieuropacups begann bei den Herren am 8. November 2007 im niederländischen Landgraaf und bei den Damen am 9. November 2007 im Alpincenter Bottrop (GER). Sie endete für die Damen am 14. März 2008 in Claviere (ITA) …   Deutsch Wikipedia

  • Ski alpin aux Jeux olympiques de 2010 — Articles principaux : Ski alpin aux Jeux olympiques et Jeux olympiques d hiver de 2010. Infobox compétition sportive Ski alpin aux Jeux olympiques de 2010 …   Wikipédia en Français

  • Slovénie aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Slovénie aux Jeux olympiques Slovénie aux Jeux olympiques d hiver de 2010 Code CIO …   Wikipédia en Français

  • Alpine Skiweltmeisterschaft 2011 — 41. Alpine Skiweltmeisterschaft Ort: Garmisch Partenkirchen, Deutschland Beginn: 7. Februar 2011 Ende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”