Andrew Brunette
KanadaKanada Andrew Brunette
Andrew Brunette
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. August 1973
Geburtsort Sudbury, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 96 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #15
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 7. Runde, 174. Position
Washington Capitals
Spielerkarriere
1990–1993 Owen Sound Platers
1993–1998 Portland Pirates
1998–1999 Nashville Predators
1999–2001 Atlanta Thrashers
2001–2004 Minnesota Wild
2005–2008 Colorado Avalanche
2008–2011 Minnesota Wild
seit 2011 Chicago Blackhawks

Andrew Brunette (* 24. August 1973 in Sudbury, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Chicago Blackhawks in der National Hockey League spielt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Der 1,85 m große Flügelstürmer begann seine Karriere bei den Owen Sound Platers in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League, bevor er beim NHL Entry Draft 1993 als 174. in der siebten Runde von den Washington Capitals ausgewählt (gedraftet) wurde. Für die Sound Platers erzielte der Linksschütze zwischen 1990 und 1993 in 195 Spielen 233 Scorerpunkte, 1993 gewann er die Eddie Powers Memorial Trophy als Topscorer der Liga.

Von den Capitals wurde Brunette zunächst bei den Hampton Roads Admirals in der East Coast Hockey League eingesetzt und wechselte dann in die American Hockey League, wo er für zwei weitere Washington-Farmteams, die Providence Bruins und die Portland Pirates, auf dem Eis stand. Für die Pirates spielte der Kanadier bis 1998, in der Saison 1995/96 wurde er jedoch auch erstmals von den Washington Capitals in den NHL-Kader berufen. Auch in den folgenden Jahren pendelte der Angreifer zwischen Washington und Portland, im NHL Expansion Draft 1998 wurde er jedoch schließlich von den neu gegründeten Nashville Predators ausgewählt. Nach der Spielzeit wechselte Brunette zu den Atlanta Thrashers für die er zwei Jahre lang spielte und die er dann 2001 in Richtung Minnesota Wild verließ. In den NHL-Playoffs 2003 erreichten die Wild durch ein Tor des Angreifers gegen die Colorado Avalanche das Halbfinale, erst im Conference-Finale scheiterte man an den Mighty Ducks of Anaheim.

Nach dem Lockout in der Saison 2004/05 wurde Andrew Brunette schließlich selbst von den Colorado Avalanche als Free Agent verpflichtet, bei denen er 2006/07 seine bisher beste Saison in der höchsten nordamerikanischen Profiliga spielte. Er erzielte dabei durchschnittlich mehr als einen Scorerpunkt pro Spiel. Am 26. Oktober 2007 erzielte der Kanadier gegen die Calgary Flames seinen 500. Karrierepunkt. Zur Saison 2008/09 kehrte Brunette zu seinem Ex-Club aus Minnesota zurück. Am 1. Juli 2011 unterzeichnete er einen Kontrakt bei den Chicago Blackhawks.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga SP T A Pkt SM SP T A Pkt SM
1990/91 Owen Sound Platers OHL 63 15 20 35 15
1991/92 Owen Sound Platers OHL 66 51 47 98 42 5 5 0 5 8
1992/93 Owen Sound Platers OHL 66 62 100 162 91 8 8 6 14 16
1993/94 Hampton Roads Admirals ECHL 20 12 18 30 32 7 7 6 13 18
1993/94 Providence Bruins AHL 3 0 0 0 0
1993/94 Portland Pirates AHL 23 9 11 20 10 2 0 1 1 0
1994/95 Portland Pirates AHL 79 30 50 80 53 7 3 3 6 10
1995/96 Portland Pirates AHL 69 28 66 94 125 20 11 18 29 15
1995/96 Washington Capitals NHL 11 3 3 6 0 6 1 3 4 0
1996/97 Portland Pirates AHL 50 22 51 73 48 5 1 2 3 0
1996/97 Washington Capitals NHL 23 4 7 11 12
1997/98 Portland Pirates AHL 43 21 46 67 64 10 1 11 12 12
1997/98 Washington Capitals NHL 28 11 12 23 12
1998/99 Nashville Predators NHL 77 11 20 31 26
1999/00 Atlanta Thrashers NHL 81 23 27 50 30
2000/01 Atlanta Thrashers NHL 77 15 44 59 26
2001/02 Minnesota Wild NHL 81 21 48 69 18
2002/03 Minnesota Wild NHL 82 18 28 46 20 18 7 6 13 4
2003/04 Minnesota Wild NHL 82 15 34 49 12
2005/06 Colorado Avalanche NHL 82 24 39 63 48 9 3 6 9 8
2006/07 Colorado Avalanche NHL 82 27 56 83 36
2007/08 Colorado Avalanche NHL 82 19 40 59 14 10 5 3 8 2
2008/09 Minnesota Wild NHL 80 22 28 50 18
2009/10 Minnesota Wild NHL 82 25 36 61 12
2010/11 Minnesota Wild NHL 82 18 28 46 16
OHL gesamt 195 128 167 295 146 13 13 6 19 24
AHL gesamt 267 110 224 334 300 44 16 35 51 37
NHL gesamt 1032 256 450 706 310 43 16 18 34 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Brunette — Saltar a navegación, búsqueda Andrew Brunette Datos personales Andrew Brunette …   Wikipedia Español

  • Andrew Brunette — Infobox Ice Hockey Player team=Minnesota Wild former teams=Colorado Avalanche Washington Capitals Nashville Predators Atlanta Thrashers league = NHL position = Left wing shoots = Left height ft = 6 height in = 1 weight lb = 212 nationality = CAN… …   Wikipedia

  • Andrew Brunette — Pour les articles homonymes, voir Andrew et Brunette. Andrew Brunette …   Wikipédia en Français

  • Brunette (disambiguation) — Brunette may refer to: * a brown haired girl (brown to very dark brown) * Melini , one of the sexes in the all female subculture of Aristasia * The Brunettes, a New Zealand indie pop groupPeople : * Andrew Brunette, Canadian ice hockey player *… …   Wikipedia

  • Brunette — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Brunette », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Brunette peut faire référence à : une… …   Wikipédia en Français

  • Andrew — Infobox Given Name Revised name = Andrew imagesize= caption= pronunciation = gender = Male meaning = manly [http://www.etymonline.com/index.php?term=Andrew Online Etymology Dictionary: Andrew] ] [http://www.behindthename.com/name/andrew Behind… …   Wikipedia

  • Brunettes — Brunette Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Wild du Minnesota — Données clés Fondé en 2000 …   Wikipédia en Français

  • Minnesota Wild — 2011–12 Minnesota Wild season Conference Western …   Wikipedia

  • Minnesota Wild — Gründung 25. Juni 1997 Geschichte Minnesota Wild seit 2000 Stadion …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”