.ppt
Microsoft PowerPoint
Microsoft PowerPoint
Basisdaten
Entwickler: Microsoft Corporation
Aktuelle Version: PowerPoint 2007 (Win) / PowerPoint 2008 (Mac)
(2006 / 2008)
Betriebssystem: Windows, Mac OS X
Kategorie: Präsentationsprogramm
Lizenz: Proprietär
Deutschsprachig: ja
PowerPoint (Win)
PowerPoint (Mac)

Microsoft PowerPoint ist ein Computerprogramm, mit dem sich interaktive Folienpräsentationen unter Windows und Mac OS erstellen lassen.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

PowerPoint ist derzeit das am weitesten verbreitete Präsentationsprogramm. Nach Schätzungen von Microsoft werden damit täglich rund 30 Millionen Präsentationen erstellt. In einem Artikel von „The New Yorker“ schreibt Ian Parker, dass PowerPoint auf rund 250 Millionen Computern installiert ist [1]. Schnettler gibt an, dass jährlich etwa 35 Millionen Präsentationsvorlagen mit mehr als 10 Milliarden Folien erstellt werden [2]. Diese Angaben stammen von Edward Tufte: The Cognitive Style of PowerPoint (2003: 25), der sogar von 10 bis 100 Milliarden Folien spricht. Bei LaPorte et al. (2002: 1479) findet sich die Angabe, dass 95 Prozent aller Präsentationen mit PowerPoint erstellt sind [3].

Geschichte

Das Programm wurde ursprünglich von der Firma Forethought entwickelt und trug den Namen Presenter. Gemeinsam mit dem etwas früher erschienenen Harvard Graphics war Presenter eines der ersten Präsentationsprogramme. Die erste Version des Programms erschien für Macintosh-Computer (mit 512 KB RAM). Durch die Übernahme von Forethought für 14 Millionen US-Dollar im August 1987 erwarb Microsoft die Rechte an dem Programm (Parker 2001: 81)[4]. Mit der Einführung von Windows 3.0 wurde es auch auf Windows portiert.

PowerPoint ist ein seitenorientiertes Programm. Für die einzelnen Seiten (oder „Folien“) bestehen umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Diese reichen von der einfachen Textfolie über Folien mit Grafiken, Tabellen und Diagrammen bis hin zu Folien mit Multimedia-Inhalten wie Film und Sound. Grafiken können dabei sowohl in PowerPoint selbst mit verschiedenen Zeichenwerkzeugen erstellt als auch in Form von ClipArts oder Fotos (in den Formaten GIF, JPG, PNG, TIF, BMP) eingefügt werden. Ebenso ist es möglich, Audio- (zum Beispiel in den Formaten MP3 und WAV) und Videodateien (in den Formaten AVI, MOV, QT, MPG, MPEG und WMV) zu integrieren.

Nachdem das Vorführen von Präsentationen mit Hilfe von Videoprojektoren (Beamern) die Verwendung von klassischen Folien auf Tageslichtprojektoren mehr und mehr verdrängt hat, spielen auch die Animationsmöglichkeiten in PowerPoint eine große Rolle (sie wurden in der Version 2002 für Windows bzw. X für Mac OS deutlich erweitert). Texte und Bilder lassen sich mit vielen verschiedenen Animationen in die einzelnen Folien einbinden. Der Wechsel zwischen den einzelnen Folien kann mit Folienübergangseffekten erfolgen.

Eine spezielle Präsentationsansicht ermöglicht es, nur den Inhalt der Folie auf die Leinwand zu projizieren, während auf dem Monitor als Übersicht die aktuelle und die nächste Folie sowie Notizen angezeigt werden. Dies wurde mit der Version 2004 in der Mac-Version eingeführt, nachdem Office X noch ein anderes Konzept für die Präsentationsansicht verfolgte. Dort wurde die in der gewöhnlichen PowerPoint-Bedieneroberfläche aktuell am Monitor angezeigte Folie auf den Beamer als Vollbild übertragen, was den Vorteil hatte, dass Anpassungen an der Folie sofort an den Beamer übertragen werden konnten. Mit der 2004er-Version war dies nicht mehr möglich.

Aktuelle Version und Softwarepakete

PowerPoint wird sowohl einzeln als auch als Teil der verschiedenen Microsoft-Office-Pakete verkauft, deren jüngste Version zugleich auch die Version der neuesten PowerPoint-Ausgabe ist: Microsoft PowerPoint 2008 (office:mac 2008) für Mac OS und Microsoft Office PowerPoint 2007 (2007 Microsoft Office System) für Windows.

Programmierung und Automatisierung

PowerPoint lässt sich mittels VBA (Windows/Mac OS bis PowerPoint 2004) und AppleScript (nur Mac OS) automatisieren und erweitern. Das Konzept von VBA steht allerdings mit den XP-Nachfolgern zur Revision an. Mit PowerPoint 2008 wurde die VBA-Unterstützung für den Macintosh fallen gelassen. Es ist nur noch durch AppleScript automatisierbar.

Anzeige der Präsentationen

Um die Präsentationen anzeigen zu können, muss PowerPoint vorhanden sein. Unter Windows, nicht unter Macintosh, kann auch der kostenlos erhältliche PowerPoint Viewer verwendet werden. Dieser ist bis zur Version 2003 von CD lauffähig, der PowerPoint Viewer 2007 muss aufgrund des neuen Dateiformats installiert werden.

Oft ist es jedoch auch möglich, PowerPoint-Präsentationen mit OpenOffice.org oder Keynote anzusehen und zu bearbeiten. Allerdings werden dabei nicht immer alle neuen Funktionen der jeweiligen PowerPoint-Versionen unterstützt.

Dateiformate

Nachdem Microsoft bisher das proprietäre, nicht offen dokumentierte Format .ppt verwendete, werden die Präsentationen seit PowerPoint 2007 bzw. 2008 standardmäßig im Office Open XML-Format (.pptx) gespeichert. Die erstellten Präsentationen lassen sich auch als Webseiten (*.html) oder als einzelne Folien in den gängigsten Grafikformaten ausgeben.

Neben dem Standard-Präsentationsformat (.ppt bzw. .pptx und .pptm für Dateien mit Makros, letzteres nur Windows) wird häufig das Bildschirmpräsentationsformat (.pps bzw. .ppsx) verwendet, das der sofortigen Anzeige der Präsentation im Vollbildmodus dient. Zwischen den beiden Formaten besteht inhaltlich kein Unterschied; es werden die gleichen Informationen gespeichert. Zur Anzeige der Präsentationen muss entweder die Vollversion des Programms oder der kostenlose PowerPoint Viewer (Windows) auf dem Computer vorhanden sein.

Alternativ lässt sich mit der Windows-Version von PowerPoint ab der Version 2003 eine Präsentations-CD erstellen (mit der Option Verpacken für CD). Dabei werden alle mit der Präsentation verlinkten Dateien zusammengefasst. Eine Option ermöglicht, eine Autostart-Datei sowie den PowerPoint Viewer mit auf die CD zu brennen. Dieser ist von der CD aus lauffähig und muss auf dem Zielrechner nicht installiert werden. Damit wurde die „Pack & Go“-Funktion der vorhergehenden Versionen abgelöst, mit der eine gepackte Datei (.ppz) kopiert und auf dem Zielrechner entpackt werden konnte.

Wird PowerPoint mit Hilfe von VBA (nur Windows) automatisiert, werden diese Makros entweder innerhalb der einzelnen Präsentationsdatei gespeichert oder können als Add-in (Dateiendung .ppa bzw. .ppax) für alle Präsentationen die Funktionen von PowerPoint ergänzen.

Zur Vereinheitlichung des Erscheinungsbildes von Präsentationen, zum Beispiel zur Einhaltung eines Corporate Design, dienen Vorlagen mit den darin enthaltenen Mastern. Sie haben die Dateiendung .pot bzw. .potx oder .potm.

Kritik

Kritiker sprechen bei PowerPoint oft von typografisch sehr mangelhaften Ergebnissen. Dies liege vor allem daran, dass dem typografisch meist unbedarftem Nutzer zu viele Einstellungsmöglichkeiten in Bezug auf das Schriftbild (Farbe, Schriftart, Größe, Textauszeichnung) zur Auswahl gestellt werden. So werden häufig die Textauszeichnungen Fettdruck, Kursivdruck und Unterstreichung in Kombination angewandt, was aus typografischer Sicht höchst fragwürdig ist.[5]

Eine Untersuchung des Unternehmens SirValUse kommt weiterhin zu dem Ergebnis, dass unerfahrenen Benutzern die verwendeten Begriffe und Bezeichnungen Probleme bereiten [6].

Zudem verleite PowerPoint dazu, aufwendige Effekte zu verwenden, die die Präsentation unprofessionell wirken ließen, wie etwa Buchstaben, die nacheinander von der Seite auf den Bildschirm „fliegen“.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der schlechte Formelsatz der Office-Suite: es sei nicht nur umständlich, kompliziertere Formeln mittels des rein grafischen Formeleditors zu erstellen, auch das Ergebnis sei teilweise nicht zufriedenstellend.

Auch kann es zu Problemen mit Grafiken kommen, wenn Präsentationen auf Mac erzeugt und auf Windows abgespielt werden sollen. Dies liegt am nicht kompatiblen Format TIFF, welches zwar als Standardformat bei Mac verwendet wird, allerdings in der Windows-Version nicht unterstützt wird. Gegenwärtig scheint es keine Lösung für dieses Problem zu geben, außer dem absoluten Vermeiden von drag and drop, um Bilder einzufügen.[7]

Quellen

  1. Ian Parker in „The New Yorker“ am 28. Mai 2001 "Can a software package edit our thoughts?"
  2. Bernt Schnettler 2007: "Die soziale Form des Wissens."
  3. Ronald E. LaPorte, Faina Linkov, Tony Villasenor, Francois Sauer, Carlos Gamboa, Mita Lovalekar, Eugene Shubnikov, Akira Sekikawa and Eun Ryoung Sa (2002) "Papyrus to PowerPoint (P 2 P): metamorphosis of scientific communication"
  4. Ian Parker in "The New Yorker" am 28. Mai 2001 "Can a software package edit our thoughts?"
  5. vgl. hierzu folgende Kurzeinführung in die Typografie: typokurz - Einige wichtige typografische Regeln
  6. vgl. hierzu: [1]
  7. vgl.: PPTools FAQ (in Englisch)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ppt — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • PPT — may refer to:* Parts per trillion or part per thousand – a measure of concentration; see Parts per notation *Parents Preference Test (PPT), a psychological parenting style test *Patria Para Todos, a left wing political party in Venezuela *Parti… …   Wikipedia

  • PPT — puede referirse a: Patria Para Todos, un partido político venezolano. Pensado Para Televisión, productora de contenidos televisivos de Argentina. .ppt, formato de archivo de presentación utilizado por Microsoft PowerPoint. Pádel Pro Tour. Esta… …   Wikipedia Español

  • ppt — abbr. 1. parts per thousand. 2. parts per trillion. 3. precipitate. * * * …   Universalium

  • ppt — ↑ pp Einheiten …   Universal-Lexikon

  • ppt. — ppt. chemische Reinheit …   Universal-Lexikon

  • .ppt — ppt,   Erweiterung einer Datei, die mit PowerPoint erstellte Folien enthält …   Universal-Lexikon

  • PPT — sigla Presidio Psichiatrico Territoriale …   Dizionario italiano

  • ppt — Parts per trillion …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • PPT — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”