Andrew Bynum
Basketballspieler
Andrew Bynum
Andrew Bynum.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Andrew Lee Bynum
Spitzname Socks, Bynumite
Geburtstag 27. Oktober 1987
Geburtsort Plainsboro, Vereinigte Staaten
Größe 213 cm
Position Center
NBA Draft 2005, 10. Pick, Los Angeles Lakers
Vereinsinformationen
Verein Los Angeles Lakers
Liga NBA
Trikotnummer 17
Vereine als Aktiver
Seit002005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers

Andrew Lee Bynum (* 27. Oktober 1987 in Plainsboro, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Seit der Saison 2005/06 ist er in der US-amerikanischen Profiliga NBA für die Los Angeles Lakers aktiv. Er gilt aufgrund seiner Größe und Kraft als einer der besten jungen Center der NBA.

Inhaltsverzeichnis

High-School-Zeit

Bynum wechselte die High-School insgesamt drei Mal. Zuerst spielte er für die lokale Windsor-Plainsboro High School, dann ging er für die Solebury School in New Hope, Pennsylvania auf Punktejagd. Nachdem er durch starke Leistungen auf sich aufmerksam machte, folgte er einer Offerte der renommierten St. Joseph High School in Metuchen, New Jersey um seinen nationalen Bekanntheitsgrad weiter zu steigern.

NBA-Karriere

Nach einer erfolgreichen letzten High-School-Saison entschied sich Bynum 2005, auf Erfahrungssammlung am College zu verzichten und sich stattdessen für die NBA Draft anzumelden. Die L.A. Lakers verpflichteten ihn mit dem 10. Pick der NBA Draft 2005. Andrew wurde der jüngste NBA Spieler aller Zeiten mit 18 Jahren und 6 Tagen bei seinem Debüt im Trikot der Lakers und wird dies wohl auf längere Zeit bleiben, da die NBA im Jahr 2007 das Alterslimit für Spieler auf 19 Jahre gesetzt hat.

Nach einer durchwachsenen Rookie-Saison steigerte er sich in seiner zweiten NBA-Saison auf durchschnittlich 7,8 Punkten, 5,9 Rebounds und 1,6 Blocks in nur 21 Minuten.

Die Saison 2007/08 wird als sein sogenanntes "Breakout Year" eingestuft, er verbesserte sich in allen Bereichen des Spiels stark und stellte Karrierebestwerte in sämtlichen Kategorien auf. Vor allem im Reboundverhalten zeigte er sich stark verbessert und auch seine Post-Moves waren nun zahlreicher. Sein bestes Spiel, in dem er 42 Punkte und 15 Rebounds markierte, machte Bynum am 21. Januar 2009 gegen die Los Angeles Clippers. Am 14. Januar 2008 im Spiel gegen die Memphis Grizzlies verletzte er sich am Knie und musste die restliche Saison so wie die gesamten Playoffs zuschauen.

Ende August 2008 erholte sich der junge Centerspieler komplett von seiner Verletzung und war zu Beginn der Saison 2008/09 wieder fit. Auch durch Bynum und sein sofort gutes Zusammenspiel mit Frontcourt-Partner Pau Gasol legte L.A. den besten Saisonstart aller NBA-Teams hin. Am 31. Januar 2009 verletzte sich Bynum wieder gegen die Memphis Grizzlies am rechten Knie, als Team-Kollege Kobe Bryant gegen Bynum auf den Boden stürzte. Er musste 33 Spiele pausieren und kehrte am 9. April 2009 wieder in den Kader der Lakers zurück. Er kehrte gerade pünktlich zu den NBA Playoffs 2009 zurück. Er kämpfte sich mit den Lakers ins Finale, wo man gegen die Orlando Magic mit 4:1 gewann.

In der darauf kommenden Saison, NBA 2009/10 legte Bynum in etwa die selben Werte auf wie in den NBA Saisons zuvor. Verletzungsfrei konnte er in dieser Saison seinen Team auch nicht zur Verfügung stehen. Er hatte mit seiner Schulter zu kämpfen und in den Playoffs hatte er wieder Knieprobleme. Allerdings ließ er sich nicht operieren, was ein wichtiger Faktor für die Lakers war, um den Titel zu verteidigen. Wie schon im Jahr zuvor konnte er sich mit den Lakers für das Finale qualifizieren. Im Finale mussten sich die Lakers gegen die Boston Celtics beweisen, gegen die man vor zwei Jahren schon gespielt hatte und mit 2:4 verlor. Allerdings konnte da Bynum wegen seiner schweren Knie Verletzung nur zuschauen. In den Finals von 2010 glänzte er vor allem unter dem Korb. Am Ende konnte Bynum mit den Lakers mit 4:3 den NBA Titel erfolgreich verteidigen. In den Playoffs 2011 schied er mit den Lakers jedoch sang- und klanglos in der 2. Runde gegen die Dallas Mavericks nach einer 4:0 Serie aus. In der Schlussphase des 4. Spiels wurde er nach einem rüden Foul an J.J. Barea des Feldes verwiesen und nachträglich noch für 5 Spiele der kommenden Saison gesperrt.[1]

Wissenswertes

  • Um sein Offensivspiel zu verbessern stellen ihm die L.A. Lakers die Hilfe des NBA All-Time Leading Scorers, der Basketball-Legende Kareem Abdul-Jabbar zur Verfügung, welcher dieses Engagement in der Offseason 2009 aber wieder beendete.
  • Seinen Spitznamen "Socks" gaben ihm seine Mitspieler in seiner Anfangszeit in der NBA, da er zu diesem Zeitpunkt noch keine Badeschuhe besaß und deshalb in Socken duschte.

Quellen/ Weblinks

  1. Wiederholung der Szene.

Weblinks

 Commons: Andrew Bynum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Bynum — Saltar a navegación, búsqueda Andrew Bynum Datos personales Andrew Lee Bynum …   Wikipedia Español

  • Andrew Bynum — Fiche d’identité …   Wikipédia en Français

  • Andrew Bynum — *espn nba|id=3936 * [http://www.andrewbynum.com Official Site] Persondata NAME=Bynum, Andrew ALTERNATIVE NAMES= SHORT DESCRIPTION=Professional basketball player DATE OF BIRTH=October 27, 1987 PLACE OF BIRTH= DATE OF DEATH= PLACE OF DEATH …   Wikipedia

  • Bynum — ist der Name folgender Personen: Andrew Bynum (* 1987), US amerikanischer Basketballspieler Caroline Walker Bynum (* 1941) US amerikanische Historikerin Freddie Bynum (* 1980), US amerikanischer Baseballspieler Jesse Atherton Bynum (1796–1867),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bynum — may refer to:People* Andrew Bynum, an American professional basketball player for the Los Angeles Lakers * Clarke Bynum, an American professional basketball player * Freddie Bynum, an American professional baseball player * Juanita Bynum, an… …   Wikipedia

  • Andrew Bogut — Fiche d’identité …   Wikipédia en Français

  • Andrew — Infobox Given Name Revised name = Andrew imagesize= caption= pronunciation = gender = Male meaning = manly [http://www.etymonline.com/index.php?term=Andrew Online Etymology Dictionary: Andrew] ] [http://www.behindthename.com/name/andrew Behind… …   Wikipedia

  • Finales de la NBA de 2010 — Equipo Entrenador Victorias Los Angeles Lakers Phil Jackson 4 Boston Celtics …   Wikipedia Español

  • Playoffs NBA 2010 — Los Playoffs de la NBA de 2010 es el ciclo de cierre al torneo de la temporada 2009 2010 de la NBA. En Estados Unidos, la fase de los Playoffs también se denomina post temporada y es la llave para conseguir el título definitivo de la NBA. Trofeo… …   Wikipedia Español

  • Playoffs NBA 2011 — Los Playoffs de la NBA de 2011 es el ciclo de cierre al torneo de la temporada 2010 2011 de la NBA. En Estados Unidos, la fase de los Playoffs también se denomina post temporada y es la llave para conseguir el título definitivo de la NBA. Trofeo… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”