Andrew Dickson White
Andrew Dickson White (1885)

Andrew Dickson White (* 7. November 1832 in Homer, New York; † 4. November 1918 in Ithaca, New York) war ein US-amerikanischer Diplomat, Schriftsteller and Pädagoge.

Nach dem Abschluss seines Studiums an der Yale University 1853 verbrachte White drei Jahre mit Studien in Europa, ehe er in die Vereinigten Staaten zurückkehrte, um eine Professur für Geschichte und englische Literatur an der University of Michigan anzutreten.

1865 gründeten White und der Industriemagnat Ezra Cornell die Cornell University auf Cornells Landbesitz in Ithaca. White wurde ihr erster Präsident. Seine vorausschauende Führung schuf die Voraussetzung dafür, dass die Universität zu einer der herausragenden Bildungsstätten der Welt aufsteigen konnte, besonders auf den Gebieten der Agrarforschung und im Ingenieurwesen. Nach 14 Jahren in Cornell trat er zurück und diente als Gesandter der USA in Deutschland (1879–1881) und Russland (1892–1894), sowie als Botschafter in Deutschland (1897–1902).

Während seines Aufenthalts in Russland machte White, der als Literaturfreund bekannt war, die Bekanntschaft des Schriftstellers Leo Tolstoi. Tolstois Begeisterung für das Mormonentum weckte ein vergleichbares Interesse in White, der, wie die meisten gebildeten Amerikaner seiner Zeit, den Heiligen der Letzten Tage eher ablehnend gegenübergestanden hatte und sie für eine gefährliche Sekte hielt. Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten nutzte er die relative Nähe von Cornell zu ursprünglichen Stammland der Mormonen nahe Rochester, um eine Sammlung von Erinnerungsstücken einschließlich vieler Originalabschriften des Buches Mormon zusammenzutragen, wie sie nur noch in der mormonischen Kirche und deren Universität, der Brigham Young University, gefunden werden kann.

Mit seinem zweibändigen Buch A History of the Warfare of Science with Theology in Christendom (1896) wurde White zum Mitbegründer der Konfliktthese, derzufolge sich Wissenschaft und Religion miteinander im Kampf befänden.

Werke

  • Geschichte der Fehde zwischen Wissenschaft und Theologie in der Christenheit, Thomas Verlag, Leipzig 1895

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Dickson White — Saltar a navegación, búsqueda Andrew Dickson White en 1885 …   Wikipedia Español

  • Andrew Dickson White — NOTOC Andrew Dickson White (November 7, 1832 ndash; November 4, 1918) was a U.S. diplomat, author, and educator, best known as the co founder of Cornell University. [ [http://query.nytimes.com/mem/archive… …   Wikipedia

  • Andrew Dickson White — noun United States educator who in 1865 (with Ezra Cornell) founded Cornell University and served as its first president (1832 1918) • Syn: ↑White, ↑Andrew D. White • Instance Hypernyms: ↑educator, ↑pedagogue, ↑pedagog …   Useful english dictionary

  • Andrew Dickson White House — Infobox nrhp | name =White, Andrew Dickson, House nrhp type = caption = White s mansion location= Ithaca, New York lat degrees = 42 lat minutes = 26 lat seconds = 53.78 lat direction = N long degrees = 76 long minutes = 28 long seconds = 56.73… …   Wikipedia

  • Andrew D. White — noun United States educator who in 1865 (with Ezra Cornell) founded Cornell University and served as its first president (1832 1918) • Syn: ↑White, ↑Andrew Dickson White • Instance Hypernyms: ↑educator, ↑pedagogue, ↑pedagog …   Useful english dictionary

  • White,Andrew Dickson — White, Andrew Dickson. 1832 1918. American educator and diplomat who founded Cornell University with Ezra Cornell and was its first president (1868 1885). He also served as U.S. ambassador to Germany (1897 1902). * * * …   Universalium

  • White, Andrew Dickson — ▪ American educator and diplomat born November 7, 1832, Homer, New York, U.S. died November 4, 1918, Ithaca, New York  American educator and diplomat, founder and first president of Cornell University, Ithaca.       After graduating from Yale in… …   Universalium

  • Dickson (surname) — Dickson or, as is common in England, Dixon, is a patronymic surname, traditionally Scottish and thought to have originated upon the birth of the son of Richard Keith, son of Hervey de Keith, Earl Marischal of Scotland, and Margaret, daughter of… …   Wikipedia

  • Andrew White — may refer to:*Andrew Dickson White, American diplomat, author, and educator *Andrew White (cricketer) *Andrew White (musician), of the Kaiser Chiefs *Andrew White (missionary), Jesuit missionary *Andrew White (saxophonist), jazz musician,… …   Wikipedia

  • White (Familienname) — White ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Das englische Wort white bedeutet „weiß“, damit ist der Name die Entsprechung zum deutschen Familiennamen Weiß. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”