Andrew Ebbett
KanadaKanada Andrew Ebbett
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Januar 1983
Geburtsort Vernon, British Columbia, Kanada
Größe 175 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #19
Schusshand Links
Spielerkarriere
2001–2002 Salmon Arm Silverbacks
2002–2006 University of Michigan
2006–2007 Binghamton Senators
2007–2009 Anaheim Ducks
2009 Chicago Blackhawks
2009–2010 Minnesota Wild
2010–2011 San Antonio Rampage
seit 2011 Vancouver Canucks

Andrew Ebbett (* 2. Januar 1983 in Vernon, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Vancouver Canucks in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere

Ebbett im Trikot der Anaheim Ducks

Andrew Ebbett ging 2001 im Alter von 18 Jahren zu den Salmon Arm Silverbacks in die British Columbia Hockey League. Nach 84 Scorerpunkten - darunter 45 Tore -, wechselte er zu Beginn der Studienzeit nach Michigan. Während seiner Studienzeit spielte der Stürmer insgesamt vier Jahre lang für die University of Michigan in der National Collegiate Athletic Association, bevor er 2006 erstmals in der American Hockey League auflief.

Nach zwei erfolgreichen Jahren in der AHL bekam der Kanadier die Möglichkeit, drei Spiele in der National Hockey League für die Anaheim Ducks zu absolvieren, ohne je zuvor in einem der NHL Entry Drafts ausgewählt worden zu sein. Zu Beginn der Saison 2007/08 war Ebbett vom Farmteam der Ducks, den Portland Pirates, verpflichtet worden. Da er sich im Vorfeld der Saison 2008/09 allerdings zunächst nicht bei den Ducks durchsetzen konnte, schickten ihn diese vor Saisonbeginn zu ihrem neuen AHL-Farmteam Iowa Chops. Im Laufe der Spielzeit beorderten die Ducks ihn dann doch in ihrer NHL-Team, in dem er den Großteil der Spielzeit absolvierte.

Für die Anaheim Ducks absolvierte er 51 NHL-Spiele und erreichte 32 Scorer-Punkte. Im Oktober 2009 wurde er von den Ducks auf die Waiver-Liste gesetzt und von den Chicago Blackhawks verpflichtet. Nach zehn Spielen und einem Tor für die Blackhawks wurde er wieder auf die Waiver-Liste gesetzt. Die Minnesota Wild wählten ihn schließlich am 21. November 2009. Anfang Juli 2010 wechselte er zu den Phoenix Coyotes, die ihn bei der San Antonio Rampage einsetzten.

Am 1. Juli 2011 unterzeichnete Ebbett einen Kontrakt für ein Jahr bei den Vancouver Canucks.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 145 19 33 52 38
Playoffs 2 16 1 2 3 8

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Ebbett — Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Andrew Ebbett — Infobox Ice Hockey Player team= Anaheim Ducks league= NHL prospect team= Portland Pirates prospect league= AHL position = Left Wing shoots = Left height ft = 5 height in = 9 weight lb = 172 nickname = nationality = CAN birth date = birth date and …   Wikipedia

  • Ebbett — CAN Andrew Ebbett Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 2. Januar 1983 Geburtsort Vernon, British Columbia …   Deutsch Wikipedia

  • Andrew Alberts — Vereinigte Staaten Andrew Alberts Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • 2009–10 Chicago Blackhawks season — 2009–10 Chicago Blackhawks Stanley Cup Champions Western Conference Champions Central Division Champions Division 1st Central Conference 2nd Western …   Wikipedia

  • Michigan Wolverines men's ice hockey — Michigan Wolverines University University of Michigan Conference CCHA …   Wikipedia

  • Club Alcobendas Rugby — Nombre completo Sanitas Alcobendas Rugby Fundación 2003 Estadio Campo de las Terrazas Madrid, España Presidente …   Wikipedia Español

  • Anaheim Mighty Ducks — Anaheim Ducks Gründung 15. Juni 1993 Geschichte Mighty Ducks of Anaheim 1993 – 2006 Anaheim Ducks seit 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Eb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mighty Ducks of Anaheim — Anaheim Ducks Gründung 15. Juni 1993 Geschichte Mighty Ducks of Anaheim 1993 – 2006 Anaheim Ducks seit 2006 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”