Andrew Fielding Huxley
Andrew Huxley, Juli 2005

Andrew Fielding Huxley, OM (* 22. November 1917 in Hampstead, London) ist ein englischer Biophysiker und Physiologe, der 1963 gemeinsam mit John Carew Eccles und Alan Lloyd Hodgkin für die „Entdeckungen über den Ionen-Mechanismus, der sich bei der Erregung und Hemmung in den peripheren und zentralen Bereichen der Nervenzellenmembran abspielt“ mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin geehrt wurde.

Zusammen mit Alan Lloyd Hodgkin entwickelte er das Hodgkin-Huxley-Modell, ein biologisch detailliertes Neuronenmodell, das für die Computational Neuroscience und die Neuroinformatik bedeutend ist.

Gemeinsam mit dem Schweizer Physiologen und Membranforscher Robert Stämpfli gelang ihm die Erstbeschreibung der saltatorischen Erregungsfortpflanzung an myelinisierten Nervenfasern.

Für seine Leistungen verlieh ihm die britische Krone den Order of Merit. Darüber hinaus wurde er 1964 zu einem Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften gewählt.[1]

Er ist Enkel des Biologen und Agnostikers Thomas Henry Huxley sowie Halbbruder des Biologen und Humanisten Julian Huxley und des Schriftstellers Aldous Huxley.

Schriften

  • Das phantastische Leben der Pflanzen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitgliederverzeichnis der Leopoldina: Sir Andrew F. Huxley.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Fielding Huxley — Andrew Huxley en el Trinity College en 2005 …   Wikipedia Español

  • Andrew Fielding Huxley — Andrew Huxley Pour les articles homonymes, voir Huxley. Andrew Huxley Sir Andrew Fielding Huxley, OM, (né le …   Wikipédia en Français

  • Andrew Fielding Huxley — noun English physiologist who, with Alan Hodgkin, discovered the role of potassium and sodium ions in the transmission of the nerve impulse (born in 1917) • Syn: ↑Huxley, ↑Andrew Huxley • Instance Hypernyms: ↑physiologist …   Useful english dictionary

  • Medizinnobelpreis 1963: John Carew Eccles — Alan Lloyd Hodgkin — Andrew Fielding Huxley —   Die drei Physiologen wurden gemeinsam für ihre Entdeckungen bezüglich der ionischen Mechanismen, die bei Erregung und Hemmung in peripheren und zentralen Bereichen der Nervenzellenmembran eine Rolle spielen, ausgezeichnet.    Biografien   Sir… …   Universal-Lexikon

  • Huxley,Andrew Fielding — Huxley, Andrew Fielding. Born 1917. British physiologist. He shared a 1963 Nobel Prize for research on nerve cells. * * * …   Universalium

  • Huxley, Sir Andrew Fielding — ▪ British physiologist born Nov. 22, 1917, Hampstead, London, Eng.    English physiologist, cowinner (with Sir Alan Hodgkin (Hodgkin, Sir Alan) and Sir John Carew Eccles (Eccles, Sir John Carew)) of the 1963 Nobel Prize for Physiology or Medicine …   Universalium

  • Huxley , Sir Andrew Fielding — (1917–) British physiologist Huxley, a grandson of T.H. Huxley, was born in London and graduated in 1938 from Cambridge University, receiving his MA there three years later. He is best known for his collaboration with Alan Hodgkin in elucidating… …   Scientists

  • Huxley, Andrew Fielding — ► (n. 1917) Fisiólogo británico. Fue premio Nobel de Medicina y Fisiología en 1963, compartido con Alan Lloy Hodgkin y J. E. Eccles, por sus investigaciones sobre los mecanismos que rigen la permeabilidad de la membrana celular …   Enciclopedia Universal

  • Andrew Huxley — Andrew Huxley, Juli 2005 Sir Andrew Fielding Huxley OM (* 22. November 1917 in Hampstead, London) ist ein englischer Biophysiker und Physiologe, der 1963 gemeinsam mit John Carew Eccles und Alan Lloyd Hodgkin für die Entdeckungen über den Ionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Huxley — ist der Familienname folgender Personen: Aldous Huxley (1894–1963), britischer Schriftsteller Andrew Fielding Huxley (* 1917), britischer Biophysiker Francis Huxley (* 1923), britischer Botaniker und Anthropologe Hugh Esmor Huxley (* 1924),… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”