Andrew Hutchinson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Hutchinson
Andrew Hutchinson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. März 1980
Geburtsort Evanston, Illinois, USA
Größe 188 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 2. Runde, 54. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
1997–1998 US National Team Development Program
1998–2002 Michigan State University
2001–2005 Milwaukee Admirals
2005–2007 Carolina Hurricanes
2005–2007 Hartford Wolf Pack
2008 Norfolk Admirals
2008–2009 Dallas Stars
2009–2010 Texas Stars
2010–2011 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
seit 2011 Barys Astana

Andrew Hutchinson (* 24. März 1980 in Evanston, Illinois) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Ende Juni 2011 bei Barys Astana in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Der 1,88 m große Verteidiger spielte zunächst im Nachwuchsprogramm des US-amerikanischen Eishockeyverbands USA Hockey in verschiedenen tiefklassigeren Ligen. Seine Collegezeit verbrachte der Rechtsschütze im Team der Michigan State University, für die er im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association auf dem Eis stand. Beim NHL Entry Draft 1999 wurde der Abwehrspieler schließlich als 54. in der zweiten Runde von den Nashville Predators ausgewählt.

Allerdings wurde Hutchinson von den Predators zunächst nur beim Farmteam Milwaukee Admirals in der American Hockey League eingesetzt. Erst in der Saison 2003/04 absolvierte der Abwehrspieler erste Partien in der NHL, aufgrund des Lockouts der NHL-Spielzeit 2004/05 musste Hutchinson allerdings wieder in die AHL zurückkehren. Nach der Zwangspause der Liga wurde der US-Amerikaner zu den Carolina Hurricanes transferiert. Mit dem Franchise aus Raleigh gewann Andrew Hutchinson 2006 den Stanley Cup und wechselte schließlich im Juli 2007 in einem Tauschgeschäft gegen Joe Barnes und einem Drittrunden-Draftpick zu den New York Rangers. Diese setzten den Verteidiger allerdings nur als Kapitän ihres Kooperationspartners, dem Hartford Wolfpack, in der AHL ein. Dort erzielte er die meisten Scorerpunkte als Abwehrspieler und wurde zudem ins „AHL First All-Star Team“ der Saison 2007/08 gewählt. Außerdem gewann Hutchinson den Eddie Shore Award als bester Verteidiger der AHL.

Nach dieser erfolgreichen Saison unterschrieb der US-Amerikaner im Sommer 2008 einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Tampa Bay Lightning, die ihn allerdings zunächst ebenfalls vorwiegend in der American Hockey League einsetzten. Am 30. November 2008 wurde Andrew Hutchinson im Tausch gegen den finnischen Nachwuchsspieler Lauri Tukonen zu den Dallas Stars transferiert. Im Juli 2010 wechselte er zu den Pittsburgh Penguins, die ihn vorwiegend im Farmteam bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins einsetzten. Ende Juni 2011 unterzeichnete er einen Kontrakt bei Barys Astana aus der Kontinentalen Hockey-Liga.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
1997/98 Team USA U20 USHL 15 0 7 7 8
1997/98 Team USA U18 NAHL 12 2 0 2 8
1998/99 Michigan State University NCAA 37 3 12 15 26
1999/00 Michigan State University NCAA 42 5 12 17 64
2000/01 Michigan State University NCAA 42 5 19 24 46
2001/02 Michigan State University NCAA 39 6 16 22 24
2001/02 Milwaukee Admirals AHL 5 0 1 1 0
2002/03 Toledo Storm ECHL 10 2 5 7 4
2002/03 Milwaukee Admirals AHL 63 9 17 26 40 3 1 0 1 0
2003/04 Milwaukee Admirals AHL 46 12 12 24 39 22 5 11 16 33
2003/04 Nashville Predators NHL 18 4 4 8 4
2004/05 Milwaukee Admirals AHL 76 10 35 45 79 7 1 3 4 8
2005/06 Carolina Hurricanes NHL 36 3 8 11 18
2006/07 Carolina Hurricanes NHL 41 3 11 14 30
2007/08 Hartford Wolf Pack AHL 67 18 46 64 66 5 2 2 4 4
2008/09 Norfolk Admirals AHL 20 1 13 14 14
2008/09 Tampa Bay Lightning NHL 2 0 0 0 0
2008/09 Dallas Stars NHL 38 2 3 5 12
NCAA gesamt 160 19 59 78 160
AHL gesamt 277 50 124 174 238 37 9 16 25 45
NHL gesamt 135 12 26 38 64 0 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Hutchinson — Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Andrew Hutchinson — Infobox Ice Hockey Player image size= 250px team= Tampa Bay Lightning former teams = New York Rangers Nashville Predators Carolina Hurricanes league = NHL position = Defense shoots = Right height ft = 6 height in = 2 weight lb = 206 nickname =… …   Wikipedia

  • Hutchinson — ist der Name mehrerer Personen: Alain Hutchinson (* 1949), belgischer Politiker, MdEP Andrew Hutchinson (* 1980), US amerikanischer Eishockeyspieler Anne Hutchinson (1591–1643), amerikanische Vorkämpferin für Menschenrechte und Toleranz Asa… …   Deutsch Wikipedia

  • Hutchinson County (Texas) — Hutchinson County Courthouse Verwaltung US Bundesstaat: Texas …   Deutsch Wikipedia

  • Hutchinson County, Texas — Infobox U.S. County county = Hutchinson County state = Texas map size = 250 founded = 1876 seat = Stinnett | area total sq mi =895 area land sq mi =887 area water sq mi =8 area percentage = 0.85% census yr = 2000 pop = 23857 density km2 =10 web …   Wikipedia

  • Hutchinson (surname) — Hutchinson is a surname, and may refer to:* Hutchinson Family Singers, 19th century American singing group * Alain Hutchinson, Belgian politician * Anne Hutchinson (1591 1642), Puritan preacher in New England * Arthur Stuart Menteth Hutchinson… …   Wikipedia

  • Andrew Jackson — Saltar a navegación, búsqueda Andrew Jackson …   Wikipedia Español

  • Andrew Kennedy Hutchinson Boyd — (* November 1825 in Auchinleck in East Ayrshire; † 1. März 1899 in Bournemouth) war ein schottischer Pfarrer und Schriftsteller. Er studierte Theologie zu Glasgow, wurde 1851 ordiniert und bekleidete verschiedene Pfarreien, seit 1864 eine zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrew Edmiston — Jr. (* 13. November 1892 in Weston, Lewis County, West Virginia; † 28. August 1966 ebenda) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1933 und 1943 vertrat er den dritten Wahlbezirk des Bundesstaates West Virginia im US Repräsentantenhaus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrew Waterman — is a poet. Born in London in 1940, Waterman grew up in Woodside and Croydon, and at the age of eleven won a scholarship to the Trinity School of John Whitgift. He left before sitting his A levels, and after six years of clerical and manual jobs… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”