Andrew Leith Adams

Andrew Leith Adams (* 21. März 1827 in Bellfield, Banchory, Kincardineshire, Schottland; † 29. Juli 1882 in Queenstown, heute Cobh im County Cork, Irland) war ein schottischer Mediziner, Naturforscher und Geologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Adams war der zweite Sohn von Francis Adams (1796–1861), der als Arzt eine Praxis in Banchory betrieb und als Übersetzer griechischer medizinischer Werke von Hippokrates bekannt war.

Andrew Leith Adams studierte Medizin. Von 1848 bis 1873 war er als Chirurg im Army Medical Department beim Militär tätig. 1861 wurde er Surgeon Major. Bei seinen Auslandseinsätzen nutzte er die Gelegenheiten, naturgeschichtlich in Indien, Kaschmir, Ägypten, Malta, Gibraltar und Kanada zu forschen. Seine Beobachtungen über fossile Wirbeltiere der Inseln von Malta führten ihn zu Studien über fossile Elefanten, einem Gebiet, auf dem er zu einer anerkannten Autorität wurde.

Adams verließ 1873 das Militär. Er wurde 1873 Professor für Zoologie am Trinity College Dublin und 1878 Professor für Naturgeschichte am Queen's College Cork (jetzt University College Cork). Letzteren Posten behielt er bis kurz vor seinem Tod.

Ehrungen

Adams wurde 1870 Mitglied der Royal Geographical Society, 1872 wurde er als Mitglied („Fellow“) in die Royal Society of Edinburgh aufgenommen.

Schriften

Adams schrieb neben wissenschaftlichen Beiträgen zu Fachzeitschriften auch Reisebücher, deren bekanntestes Notes of a naturalist in the Nile Valley and Malta ist. Hier eine Auswahl seiner Beiträge und Bücher:

  • Notes on the habits, haunts, etc. of some of the birds of India. In: Proc. Zool. Soc. London. 26, 1859, S. 466–512.
  • The birds of Cashmere and Ladakh. In: Proc. Zool. Soc. London. 27, 1859, S. 169–190.
  • Notes of a Naturalist in the Nile Valley and Malta. Edinburgh 1870 (195 Seiten).
  • On the dentition and osteology of the Maltese fossil elephant, being a description of the remains discovered by the author in Malta between the years 1860 and 1866. In: Trans. Zool. Soc. Lond.. 9, 1874, S. 1–124.
  • On a fossil saurian vertebra, Arctosaurus osborni from the Arctic region. In: Proceedings of the Royal Irish Academy. 2, 1875, S. 177–179.
  • Monograph on the British Fossil Elephants. In: Palaeontographical Soc.. London 1877–1881.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Leith Adams — (March 21, 1827 July 29, 1882) was a Scottish physician, naturalist and geologist. He was the father of the writer Francis Adams.Gaston, A. J. in Oxford Dictionary of National Biography. Volume 1. pp. 222 223] Life and careerAdams was the son of… …   Wikipedia

  • Andrew Leith Adams — Pour les articles homonymes, voir Adams. Andrew Leith Adams est un médecin, un naturaliste et un géologue britannique, né le 21 mars 1827 et mort le 29 juillet 1882. Il est médecin militaire et sert dans le 22e régiment d… …   Wikipédia en Français

  • Adams (Familienname) — Adams ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name stammt vom hebräischen Namen Adam ab. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Andrew Adams — ist der Name folgender Personen: Andrew Adams (Abgeordneter) (1736–1797), US amerikanischer Jurist und Politiker Andrew Adams (Justizirrtum) (* 1970), britischer Mann, der irrtümlich wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Adams — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 1.1 Scientifiques et médecins …   Wikipédia en Français

  • ADAMS, Francis William Lauderdale (1862-1893) — miscellaneous writer was born at Malta on 27 September 1862. His father, Andrew Leith Adams, then an army surgeon, became afterwards well known as a scientist, a fellow of the Royal Society, and an author of travel books. His mother wrote novels …   Dictionary of Australian Biography

  • Andrew Lamb — infobox bishopbiog name = Andrew Lamb religion= Church of Scotland See = Diocese of Galloway Title = Bishop of Galloway Period = 1619 ndash;1634 consecration = October 21, 1610 Predecessor = William Couper Successor = Thomas Sydserf post =… …   Wikipedia

  • Francis Adams (writer) — Francis William Lauderdale Adams (27 September 1862 – 4 September 1893) was an essayist, poet, dramatist, novelist and journalist who produced a large volume of work in his short life.Early lifeAdams was born in Malta the son of Andrew Leith… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste de zoologistes — Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur son… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”