Klec
Klec
Wappen von ????
Klec (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Jindřichův Hradec
Fläche: 632 ha
Geographische Lage: 49° 6′ N, 14° 45′ O49.09555555555614.756388888889494Koordinaten: 49° 5′ 44″ N, 14° 45′ 23″ O
Höhe: 494 m n.m.
Einwohner: 171 (1. Jan. 2011) [1]
Postleitzahl: 378 16
Verkehr
Straße: Lomnice nad Lužnicí - Val
Bahnanschluss: Tábor - Třeboň
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Miroslav Trsek (Stand: 2007)
Adresse: Klec 75
378 16 Lomnice nad Lužnicí
Gemeindenummer: 562688
Website: www.obecklec.w1.cz

Klec (deutsch Kletz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt elf Kilometer nördlich von Třeboň und gehört zum Okres Jindřichův Hradec.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Klec befindet sich am rechten Ufer der Lainsitz im Wittingauer Becken auf dem Gebiet des seit 1977 bestehenden UNESCO-Biosphärenreservates Třeboňsko. Im Norden und Süden liegen elf größere Fischteiche. Am gegenüberliegenden Lainsitzufer führt die Eisenbahnstrecke von Tábor nach Třeboň vorbei, der nächste Bahnhof liegt im knapp zwei Kilometer entfernten Lomnice nad Lužnicí.

Nachbarorte sind Frahelž und Val im Norden, Kolence im Osten, Lužnice im Süden, Lomnice nad Lužnicí im Südwesten, Záblatí im Westen sowie Ponědraž im Nordwesten.

Kirche

Geschichte

Erstmals erwähnt wurde das im Grenzbereich der Herrschaften Ústí, Stráž und Třeboň gelegene Dorf im Jahre 1388 in einer Urkunde Ulrichs I. von Rosenberg. Es wird angenommen, dass der Ort vor den Rosenbergern den Herren von Stráž gehört hat. Durch diese Grenzlage wechselte Klec mehrmals zwischen den Herrschaften. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts waren erneut die Herren von Stráž Besitzer von Klec. Sie errichten um 1400 am Teich Klec die Burg Flughaus. Bis zu deren Verkauf im Jahre 1578 war Klec Teil der Herrschaft Stráž.

Von der Burg Flughaus ist nur noch ein baumbestandener Hügel am Klec-Teich erhalten geblieben. Um ihn rankt sich die Sage von einer Burgherrin, die mit ihren Kindern als Weiße Frau um die Teiche Klec, Potěšil und Naděje spazieren geht.

Gemeindegliederung

Für die Gemeinde Klec sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten

  • Kapelle in der Dorfmitte
 Commons: Category:Klec (Jidnřichův Hradec District) – Sammlung von Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2011 (XLS, 1,3 MB)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • kléč — a m (ẹ̑) redko kleč ž: valovi so se razbijali ob kleču í ž (ẹ̑) večja, navadno neostra skala: ladja se je ob kleči razbila / med klečmi in čermi …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • KLEC (defunct) — KLEC was an FM radio station in Little Rock, Arkansas which broadcast from the summer of 1998 until the fall of 2004. The station, which was the first in the area to broadcast a completely modern rock format, used the brand name Lick 106 point 3 …   Wikipedia

  • Klec (Jindřichův Hradec) — 49° 05′ 44″ N 14° 45′ 23″ E / 49.0956, 14.7564 …   Wikipédia en Français

  • Klec'hin — nm terrain rocheux Bretagne …   Glossaire des noms topographiques en France

  • Ivo Klec — País  Eslovaquia Residencia Eslovaquia Fecha de nacimiento 28 de noviembre de 1980 …   Wikipedia Español

  • Morocco Tennis Tour Rabat 2007 — Le Morocco Tennis Tour Rabat 2007 s est déroulé entre le 17 mars au 24 mars 2007, Il a vu la victoire de Stefano Galvani au simple et de Yuri Schukin et Orest Tereshchuk en double. Sommaire 1 Simple hommes 1.1 Premier tour 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Morocco tennis tour rabat 2007 — Le Morocco Tennis Tour Rabat 2007 s est déroulé entre le 17 mars au 24 mars 2007, Il a vus la victoire de Stefano Galvani au simple et de Yuri Schukin et Orest Tereshchuk en double. Sommaire 1 Simple hommes 1.1 Premier tour …   Wikipédia en Français

  • Frahelsch — Frahelž …   Deutsch Wikipedia

  • Lomnitz an der Lainsitz — Lomnice nad Lužnicí …   Deutsch Wikipedia

  • Poniedrasch — Ponědraž …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”