Andris Naudužs

Andris Naudužs (* 5. September 1975 in Dobele) ist ein lettischer Radrennfahrer.

Nach einigen guten Platzierungen bei der Tour de Langkawi schaffte es Andris Naudužs 2001 die Stausee-Rundfahrt zu gewinnen. Zwei Jahre später wurde er lettischer Meister im Straßenrennen. Zuvor wurde er schon einmal Zweiter beim GP de Rennes. 2004 hatte Naudužs ein starkes Frühjahr. Erst gewann er den Giro di Reggio Calabria und kurz darauf zum zweiten Mal die Stausee-Rundfahrt. Außerdem wurde er beim E3-Preis von Harelbeke und auf einer Etappe des Giro d’Italia jeweils Dritter. In der Saison 2005 siegte er auf der ersten Etappe des Circuit de Lorraine und entschied die Gesamtwertung für sich. Zur Zeit fährt Naudužs für das italienische Professional Continental Team Naturino-Sapore di Mare.

Palmarès

2000

2001

2002

2003

2004

2005

Teams

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andris Nauduzs — Andris Naudužs Andris Nauduzs …   Wikipédia en Français

  • Andris Nauduzs — Andris Naudužs (* 9. Mai 1975) ist ein lettischer Radrennfahrer. Nach einigen guten Platzierungen bei der Tour de Langkawi schaffte es Andris Naudužs 2001 die Stausee Rundfahrt zu gewinnen. Zwei Jahre später wurde er lettischer Meister im… …   Deutsch Wikipedia

  • Andris Naudužs — Andris Nauduzs …   Wikipédia en Français

  • Andris Naudužs — (born 9 May 1975) is a professional racing cyclist from Latvia. Palmarès;2005 *Circuit de Lorraine (2.1) **Overall winner **Sprinter s Points Competition ** First Place Stage 1 157 km 27 April ** Second Place Stage 5 158.5 km 30 April *Circuit de …   Wikipedia

  • Nauduzs — Andris Naudužs (* 9. Mai 1975) ist ein lettischer Radrennfahrer. Nach einigen guten Platzierungen bei der Tour de Langkawi schaffte es Andris Naudužs 2001 die Stausee Rundfahrt zu gewinnen. Zwei Jahre später wurde er lettischer Meister im… …   Deutsch Wikipedia

  • Naudužs — Andris Naudužs (* 9. Mai 1975) ist ein lettischer Radrennfahrer. Nach einigen guten Platzierungen bei der Tour de Langkawi schaffte es Andris Naudužs 2001 die Stausee Rundfahrt zu gewinnen. Zwei Jahre später wurde er lettischer Meister im… …   Deutsch Wikipedia

  • Andris — ist ein häufig vorkommender lettischer sowie ein ungarischer männlicher Vorname.[1] Herkunft und Bedeutung Andris ist eine lettische Form des Vornamens Andreas sowie eine ungarische Verkleinerungsform dieses Namens.[2] Namenstag in Lettland ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Andris Reiss — (* 10. März 1978 in Kuldīga) ist ein ehemaliger lettischer Radrennfahrer. Im Jahr 2000 startete Andris Reiss bei den Olympischen Spielen in Sydney und wurde 81. im Straßenrennen. Im Jahr darauf belegte er beim Girobio, dem Nachwettbewerb des Giro …   Deutsch Wikipedia

  • Androni Giocattoli — C.I.P.I. Team information UCI code AND Based  Col …   Wikipedia

  • Naturino-Sapore di Mare — Uno o varios wikipedistas están trabajando actualmente en este artículo o sección. Es posible que a causa de ello haya lagunas de contenido o deficiencias de formato. Si quieres, puedes ayudar y editar, pero por favor: antes de realizar… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”