Andris Piebalgs
Andris Piebalgs (2010)

Andris Piebalgs [ˈandrɪs ˈpiːɛbalgz] (* 17. September 1957 in Valmiera) ist ein lettischer Diplomat, Politiker und EU-Kommissar. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Inhaltsverzeichnis

Karriere in Lettland

Andris Piebalgs studierte an der Universität von Lettland in Riga Physik und war in den 1980ern Lehrer für Mathematik und Physik in Valmiera.

Er war Mitbegründer der liberal-konservativen Partei „Lettlands Weg“ (Latvijas Ceļš). Von 1990 bis 1993 war er Bildungsminister, 1993 bis 1994 Parlamentsabgeordneter und 1994 bis 1995 Finanzminister. Von 1995 bis 1997 war er lettischer Botschafter in Estland.

Karriere in der EU

Piebalgs war von 1998 bis 2003 Botschafter Lettlands bei der Europäischen Union in Brüssel. Er war führender Unterhändler für die Beitrittsverhandlungen Lettlands zur EU.

2004 arbeitete er als Brüsseler Bürochef der lettischen EU-Kommissarin Sandra Kalniete. Anfang November wurde er von der lettischen Regierung anstelle der im EU-Parlament umstrittenen designierten EU-Kommissarin Ingrīda Ūdre zum neuen Vertreter Lettlands in die Kommission Barroso I entsandt. Er bekam den Posten des Energiekommissares, der eigentlich dem Ungarn László Kovács gehören sollte, dieser wurde Kommissar für Steuern und Zollunion. Für die Folgekommission wurde er am 9. Februar 2010 als Kommissar für Entwicklung bestätigt.

Sprachkenntnisse

Neben seiner lettischen Muttersprache spricht Piebalgs fließend Deutsch, Russisch, Französisch und Englisch. Des Weiteren hat er Grundkenntnisse in Estnisch.

Weiterführende Informationen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andris Piebalgs — Andris Piebalgs, en 2010. Mandats Commissaire européen au Développement …   Wikipédia en Français

  • Andris Piebalgs — Saltar a navegación, búsqueda Andris Piebalgs (17 de septiembre de 1957) es político letón y miembro de la Comisión Europea. Es miembro fundador del partido centrista Latvijas Ceļš. Obtenido de Andris Piebalgs Categorías: Nacidos en 1957 |… …   Wikipedia Español

  • Andris Piebalgs — es político letón y miembro de la Comisión Europea …   Enciclopedia Universal

  • Andris Piebalgs — Infobox Officeholder | name =Andris Piebalgs order =European Commissioner for Energy term start =22 November, 2004 term end = predecessor =Loyola de Palacio successor =Incumbent birth date =birth date and age|1957|09|17 birth place = profession… …   Wikipedia

  • Piebalgs — Andris Piebalgs [ˈandrɪs ˈpiːɛbalgz] (* 17. September 1957 in Valmiera) ist ein lettischer Diplomat, Politiker und EU Kommissar, Energiepolitiker. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere in Lettland 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Andris — ist ein häufig vorkommender lettischer sowie ein ungarischer männlicher Vorname.[1] Herkunft und Bedeutung Andris ist eine lettische Form des Vornamens Andreas sowie eine ungarische Verkleinerungsform dieses Namens.[2] Namenstag in Lettland ist… …   Deutsch Wikipedia

  • European Commissioner for Energy — Incumbent Günther Oettinger since  …   Wikipedia

  • EU-Kommission Barroso — Kommissionspräsident Manuel Barroso Die EU Kommission unter dem Präsidenten José Manuel Durão Barroso nahm am 22. November 2004 ihre Arbeit für die Amtszeit 2004 bis 2009 auf. Neben dem Präsidenten der Europäischen Kommission gehörten ihr bis zum …   Deutsch Wikipedia

  • Kommissionspräsident, Suche 2004 — Kommissionspräsident Manuel Barroso Die EU Kommission unter dem Präsidenten José Manuel Durão Barroso nahm am 22. November 2004 ihre Arbeit für die Amtszeit 2004 bis 2009 auf. Neben dem Präsidenten der Europäischen Kommission gehörten ihr bis zum …   Deutsch Wikipedia

  • Personalfrage um den EU-Kommissionspräsidenten 2004 — Kommissionspräsident Manuel Barroso Die EU Kommission unter dem Präsidenten José Manuel Durão Barroso nahm am 22. November 2004 ihre Arbeit für die Amtszeit 2004 bis 2009 auf. Neben dem Präsidenten der Europäischen Kommission gehörten ihr bis zum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”