Andriy Kis
Andrij Kis Rennrodeln
Nation Ukraine Ukraine
Geburtstag 27. Mai 1982
Geburtsort LvivUkraine
Größe 186 cm
Gewicht 87 kg
Karriere
Disziplin Rennrodeln
Nationalkader seit 2003
Status aktiv
Platzierungen im Rennrodel-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2002
 Gesamtweltcup ES 43. (2003/04)
 Gesamtweltcup DS 13. (2008/09)
 Challenge Cup DS 9. (2008/09)
letzte Änderung: 11. Februar 2009

Andrij Kis (* 27. Mai 1982 in Lviv) ist ein ukrainischer Rennrodler.

Andrij Kis ist Student und lebt in Lviv. Er rodelt seit 1998 und gehört seit 2003 dem Nationalkader der Ukraine an. Zunächst trat Haiduk seit der Saison 2002/03 sowohl im Einzistzer wie auch im Doppel an. Sein erstes Einzel bestritt er in Oberhof und wurde 42. In Igls konnte er sich auf den 39. Platz verbessern. In der folgenden Saison verbesserte er sein bestes Resultat bis auf Platz 28 in Igls und wurde 43. der Weltcup-Gesamtwertung. Seine Einsätze waren jedoch wie in der folgenden Saison nur sporadisch, eine Verbesserung konnte er allerdings nicht mehr erreichen.

Seit der Saison 2006/07 tritt Haiduk nur noch im Doppelsitzer an. Dort machte er sein erstes Rennen in der Saison 2003/04 und wurde mit seinem Partner Jurij Haiduk 22. in Sigulda und 16. in Altenberg. In der Gesamtwertung belegten sie Rang 23. In der folgenden Saison rodelte Kis sowohl mit Haiduk, wie auch zeitweise mit Anatoli Hurin. In Altenberg und Sigulda wurden er mit Hurin jeweils 21. und wurden in der Gesamtwertung 29. Mit Haiduk war ein 18. Platz in Königssee bestes Ergebnis. In der Gesamtwertung wurden beide 21. Seit der 2005/06 gehört das Doppel Kis/Haiduk fest zur Weltcup-Kader. In Oberhof erreichten sie als 17. ihr bestes Resultat und belegten in der Gesamtwertung den 19. Platz. In Winterberg starteten sie bei ihrer ersten Rennrodel-Europameisterschaft 2006 und wurden dort 17. im Doppel und Siebte im Mannschaftswettbewerb. Höhepunkt wurden die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin, wo das Doppel bei den Wettkämpfen von Cesana Pariol 14. wurden.

Auch danach fuhren Kis/Haiduk in der erweiterten Weltspitze. In der Saison 2006/07 waren die besten Weltcup-Resultate ein 15. Platz in Winterberg und ein 14. Rang in Sigulda. Auch in der Gesamtwertung kamen Beide auf den 14. Platz. Bei der Rennrodel-Weltmeisterschaft 2007 in Igls belegten sie den 18. Platz. 2007/08 hielt das Ukrainische Doppel in etwa seine Leistungen. In Sigulda erreichten sie mit den Plätzen 13 und 14 ihre besten Saisonergebnisse und wurden 16. der Gesamtwertung. WM 2008 in Oberhof beendeten sie als 15. Einen Platz besser waren sie bei der EM 2008 in Cesana Pariol. Ein neues bestes Ergebnis erreichten sie als 12. von Winterberg in der Saison 2008/09. Im Challenge-Cup der Saison 2008/09 erreichten Kis/Haiduk den neunten Platz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andriy Kis — (born May 27, 1982) is an Ukrainian luger who has competed since 2003. He finished 14th in the men s doubles event at the 2006 Winter Olympics in Turin.Kis finished 18th in the men s double event at the 2007 FIL World Luge Championships in… …   Wikipedia

  • Kis (surname) — Kis is a surname shared by several notable people. Variants considered here include Kış and Kiš .* Tevfik Kış (born 1934), Turkish Olympic wrestler * János Kis (born 1943), Hungarian politician * Ivana Kiš (born 1979), Croatian composer * Andriy… …   Wikipedia

  • L'Ukraine aux Jeux Olympiques d'hiver de 2006 — Ukraine aux Jeux olympiques d hiver de 2006 UKR L Ukraine est représentée par 65 athlètes aux Jeux Olympiques d hiver de 2006 à Turin …   Wikipédia en Français

  • Ukraine aux Jeux Olympiques d'hiver de 2006 — UKR L Ukraine est représentée par 65 athlètes aux Jeux Olympiques d hiver de 2006 à Turin …   Wikipédia en Français

  • Ukraine aux Jeux olympiques d'hiver de 2006 — Ukraine aux Jeux olympiques Ukraine aux Jeux olympiques d hiver de 2006 Code CIO&# …   Wikipédia en Français

  • Ukraine aux jeux olympiques d'hiver de 2006 — UKR L Ukraine est représentée par 65 athlètes aux Jeux Olympiques d hiver de 2006 à Turin …   Wikipédia en Français

  • Ukraine aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Ukraine aux Jeux olympiques Ukraine aux Jeux olympiques d hiver de 2010 Code CIO&# …   Wikipédia en Français

  • Natation aux Jeux olympiques d'été de 2008, résultats détaillés - Hommes — Article principal : Natation aux Jeux olympiques de 2008. Cette page présente les résultats masculins détaillés des épreuves de natation aux Jeux olympiques d été de 2008. Sommaire 1 Nage en bassin 1.1 Nage libre …   Wikipédia en Français

  • Natation aux jeux Olympiques d'été de 2008, résultats détaillés - Hommes — Article principal : Natation aux Jeux olympiques de 2008. Cette page présente les résultats masculins détaillés des épreuves de natation aux Jeux olympiques d été de 2008. Sommaire 1 Nage en bassin 1.1 Nage libre …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Champions D'Europe De Natation Messieurs Bassin De 50 M — Sommaire 1 Nage libre messieurs 1.1 50m et 100m NL Messieurs 1.2 200m et 400m NL Messieurs 1.3 800m et 1500m NL Messieurs …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”