Andrus Värnik
Medaillenspiegel
Andrus Värnik
Andrus Värnik
Speerwurf
EstlandEstland Estland
Leichtathletik-Weltmeisterschaften
Silber 2003 Paris Speerwurf
Gold 2005 Helsinki Speerwurf

Andrus Värnik (* 27. September 1977 in Valga) ist ein estnischer Speerwerfer. Er ist der erste Leichtathlet seines Landes, der eine Goldmedaille bei Weltmeisterschaften gewann.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche Karriere

Sein erster internationaler Wettkampfhöhepunkt waren die Olympischen Spiele 2000 in Sydney, bei denen er das Finale nicht erreichte. Im Sommer 2002 verbesserte er mit 83,47 Meter erstmals einen estnischen Rekord. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris/Saint-Denis belegte er hinter Sergei Makarow (RUS) und vor dem Deutschen Boris Henry den zweiten Platz. Kurz zuvor hatte er in Valga mit 87,83 Meter einen neuen estnischen Rekord aufgestellt. 2004 erreichte er das Finale bei den Olympischen Spielen in Athen und belegte am Ende den sechsten Platz.

Bei der WM 2005 in Helsinki siegte er mit 87,17 Meter vor dem Olympiasieger Andreas Thorkildsen (NOR) und dem Titelverteidiger Makarow. Zwei Jahre später konnte er bei der WM 2007 in Osaka seinen Titel nicht verteidigen und schied mit nur 76,11 Meter in der Qualifikation aus. Auch im darauf folgenden Jahr konnte er seine Leistungen von 2005 nicht bestätigen und verpasste sogar die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking. Trotz Nominierung durch den estnischen Leichtathletikverband verzichtete Värnik, der eine Saisonbestleistung von 82 Metern vorzuweisen hat, aufgrund mangelnder Form auf eine Teilnahme bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin.[1]

Andrus Värnik hat bei einer Größe von 1,82 m ein Wettkampfgewicht von 100 kg.

Auszeichnungen

Weblinks

Fußnoten

  1. Terviseprobleemid kustutasid Andrus Värniku MM-unistuse. sport.postimees.ee (15. August 2009). Abgerufen am 22. August 2009.
  2. EOK, Liste der estnischen Sportler des Jahrens (estnisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrus Värnik — Andrus Värnik …   Wikipédia en Français

  • Andrus Varnik — Andrus Värnik Andrus Värnik (né le 27 septembre 1977 à Antsla), est un athlète estonien, spécialiste du lancer du javelot. Il mesure 1,82 m pour 100 kg. Son club est le Lõunalõvi de Võru. Son record personnel de 87,83 m, qui date de 2003,… …   Wikipédia en Français

  • Andrus Värnik — (born September 27, 1977 in Antsla) is an Estonian javelin thrower. His personal best set in 2003, 87.83 m, is also the Estonian record.Värnik won his first international medal, a silver medal, in the 2003 World Championships in Athletics,… …   Wikipedia

  • Värnik — Andrus Värnik (* 27. September 1977 in Valga) ist ein estnischer Speerwerfer. Er ist der erste Leichtathlet seines Landes, der eine Goldmedaille bei Weltmeisterschaften gewann. Sein erster internationaler Wettkampfhöhepunkt waren die Olympischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrus — steht für: Mount Andrus, einen Schildvulkan im Marie Byrd Land in Antarktika Andrus ist der Nachname folgender Personen: Cecil D. Andrus (* 1931), US amerikanischer Politiker und ehemaliger Innenminister Andrus ist der Vorname folgender Personen …   Deutsch Wikipedia

  • National champions Javelin (men) — Below a list of all national champions in the Men s javelin event in track and field from several countries since 1980. Contents 1 Australia 2 Belarus 3 Canada 4 …   Wikipedia

  • Daumenzeigefingergriff — Eric Lemming, dreimaliger Olympiasieger, gilt als Erfinder der modernen Speerwurftechnik. Speerwurf (Speerwerfen, englisch javelin) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür… …   Deutsch Wikipedia

  • Speerwerfen — Eric Lemming, dreimaliger Olympiasieger, gilt als Erfinder der modernen Speerwurftechnik. Speerwurf (Speerwerfen, englisch javelin) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Weltmeister Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaill …   Deutsch Wikipedia

  • Sportler des Jahres (Estland) — Die Auszeichnung Sportler des Jahres wird in Estland offiziell seit 1955 verliehen. Bis 1966 wurde nur eine Auszeichnung vergeben. Erst ab 1967 wurde die Sportlerin und der Sportler des Jahres geehrt. Zwei Jahre später wurde erstmals eine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”