Andrzej Bętkowski

Andrzej Krzysztof Bętkowski (* 28. Dezember 1951 in Skarżysko-Kamienna) ist ein polnischer Politiker, Kommunalpolitiker und seit 2007 Abgeordneter des Sejm in der VI. Wahlperiode.

Er beendete sein Studium an der Akademie für Sporterziehung in Krakau. Von 1975 bis 1990 war er Sportlehrer und Leichtathletiktrainer. 1990 begann er eine eigene Firma zu betreiben. 1998 und von 2006 bis 2007 war er Abgeordneter des Sejmik in der Woiwodschaft Świętokrzyskie (Heiligkreuz). In den Jahren 2002 bis 2006 war er Kreisrat im Powiat Skarżyski. Von 1999 bis 2002 füllte er die Funktion des Starosta dieses Landkreises.

Bei den Parlamentswahlen 2007 wurde er mit 3.112 Stimmen über die Liste der Prawo i Sprawiedliwość (Recht und Gerechtigkeit - PiS) Abgeordneter des Sejm für den Wahlkreis Kielce. Er ist Mitglied der Sejm-Kommissionen für Infrastruktur sowie Verteidigung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bętkowski — Andrzej Krzysztof Bętkowski (* 28. Dezember 1951 in Skarżysko Kamienna) ist ein polnischer Politiker, Kommunalpolitiker und seit 2007 Abgeordneter des Sejm in der VI. Wahlperiode. Er beendete sein Studium an der Akademie für Sporterziehung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit 2007) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VI. Wahlperiode (2007–2011) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) – Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VII. Wahlperiode (seit 2011) — Sejmabgeordnete der VII. Wahlperiode sind die Abgeordneten, die bei den polnischen Parlamentswahlen am 9. Oktober 2011 in den Sejm gewählt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Abgeordneten nach Parteizugehörigkeit 1.1 Platforma Obywatelska 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Topór coat of arms — Topór Battle cry: Szarża Details Alternative names Bipenna, Bipennis, Szarża, Wścieklica Earlies …   Wikipedia

  • Topór — Details Alternative Namen Bipenna, Bipennis, Starza, Starża, Wścieklica Eingeführt eines der frühesten polnischen Wappen, spätes 13. Jahrhundert Kriegsgeschrei (Panier) Starza Städte …   Deutsch Wikipedia

  • Wappen Topor — Topór Details Alternative Namen Bipenna, Bipennis, Starza, Starża, Wścieklica Eingeführt eines der frühesten polnischen Wappen, spätes …   Deutsch Wikipedia

  • Polish Literature — • Of the literature of Poland before the advent of Christianity (965) very few traces indeed are extant . . . Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Polish Literature     Polish Literature …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”