Andrzej Milczanowski

Andrzej Milczanowski (* 26. Mai 1939 in Riwne in Wolhynien – heute Ukraine) ist ein polnischer Jurist und Politiker.

In den 1970er Jahren arbeitete der damalige Staatsanwalt und Rechtsberater mit dem oppositionellen Komitee zur Verteidigung der Arbeiter (Komitet Obrony Robotników) und 1980 trat er in die Solidarność ein. Er war von 1981 bis 1984 in Haft und wurde von Amnesty International als politischer Gefangener unterstützt. 1990 begann er seine Arbeit im polnischen Amt für Staatsschutz (Urząd Ochrony Państwa) als Stellvertretender Behördenleiter. Er wurde im August 1990 Leiter dieser Behörde und übte diese Tätigkeit bis Januar 1992, sowie von Juni bis Juli 1992 aus. Im Juli 1992 wurde er zum Innenminister in der Regierung Hanna Suchocka ernannt und bekleidete dieses Amt weiterhin in den darauf folgenden Regierungen von Waldemar Pawlak und Józef Oleksy. Er trat am 22. Dezember 1995 nach der Wahl von Aleksander Kwaśniewski zum Staatspräsidenten zurück.

Einen Tag vor Einreichung seines Rücktrittsgesuchs veröffentlichte er im Sejm Informationen über eine angebliche Zusammenarbeit des Premierministers Józef Oleksy mit den sowjetischen und russischen Geheimdiensten, was den Anfang der sog. „Olin – Affäre“ bedeutete. Die Vorwürfe gegen Oleksy wurde zwar nie bestätigt, führten aber zum Sturz der Regierung Oleksy. Die Staatsanwaltschaft klagte Milczanowski wegen Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen an, schließlich wurde er jedoch freigesprochen[1].

Zurzeit (2008) ist Andrzej Milczanowski Notar in Stettin und führt eine Notarskanzlei mit seiner Frau Sławomira.

Einzelnachweise

  1. Były szef MSW uniewinniony z zarzutu ujawnienia tajemnicy Wirtualna Polska (auf Polnisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Milczanowski — Andrzej Milczanowski (* 26. Mai 1939 in Riwne in Wolhynien – heute Ukraine) ist ein polnischer Jurist und Politiker. In den 1970er Jahren arbeitete der damalige Staatsanwalt und Rechtsberater mit dem oppositionellen Komitee zur Verteidigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Poland — /poh leuhnd/, n. a republic in E central Europe, on the Baltic Sea. 38,700,291; ab. 121,000 sq. mi. (313,400 sq. km). Cap.: Warsaw. Polish, Polska. * * * Poland Introduction Poland Background: Poland is an ancient nation that was conceived around …   Universalium

  • Jozef Oleksy — Józef Oleksy Józef Oleksy (* 22. Juni 1946 in Nowy Sącz, Polen) ist ein polnischer Politiker. Józef Oleksy studierte an der Handelshochschule Warschau, ist seit 1975 Mitglied in der PVAP und wurde 1989 Minister für die Zusammenarbeit mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mil–Min — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Oleksy — Józef Oleksy Józef Oleksy (* 22. Juni 1946 in Nowy Sącz, Polen) ist ein polnischer Politiker. Józef Oleksy studierte an der Handelshochschule Warschau, ist seit 1975 Mitglied in der PVAP und wurde 1989 Minister für die Zusammenarbeit mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Sojusz Lewicy Demokratycznej — Der Bund der Demokratischen Linken (poln. Sojusz Lewicy Demokratycznej, kurz SLD) ist eine postkommunistische und sozialdemokratische Partei in Polen. Sie war an vier Regierungen seit der Wende 1989 beteiligt. Derzeit ist sie mit 43 Abgeordneten …   Deutsch Wikipedia

  • Waldemar Pawlak — Infobox Officeholder name = Waldemar Pawlak imagesize = 100px small caption = order = Prime Minister of the Republic of Poland 4th Prime Minister of the Third Republic term start = June 5, 1992 term end = July 10, 1992 vicepresident =… …   Wikipedia

  • History of Poland (1989–present) — In the 1970s and 1980s, tension grew between the people of Poland and its Communist government, as with the rest of the Eastern bloc as the influence of the Soviet Union faded. With the advent of perestroika in the Soviet Union under Mikhail… …   Wikipedia

  • Cabinet Oleksy — Le cabinet Oleksy, le septième de la Pologne depuis la chute du communisme en 1989, était dirigé par Józef Oleksy. Il a été investi par la Diète le 7 mars 1995 et a cessé ses fonctions le 26 janvier 1997. Il a succédé au… …   Wikipédia en Français

  • Ministry of Interior and Administration of the Republic of Poland — Ministry of Internal Affairs and Administration ( pl. Ministerstwo Spraw Wewnętrznych i Administracji) is an administration structure contrilling main administration and security branches of the Polish government. Current Minister is Grzegorz… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”