András Bodnár

András Bodnár (* 9. April 1942 in Uschhorod, damals Ungarn, heute Ukraine) ist ein ehemaliger ungarischer Wasserballer.

Bodnár begann seine sportliche Laufbahn in Eger und spielte während seiner Karriere für verschiedene Vereine aus dieser Stadt, zumeist für den Eger Sport-Club, bis er zum Studium nach Budapest wechselte. Bereits bei den Olympischen Spielen 1960 gehörte er zur ungarischen Nationalmannschaft und gewann mit dieser die Bronzemedaille. Zusätzlich startete er auch als Schwimmer auf der 1500-Meter-Freistildistanz, schied aber dort im Vorlauf aus. 1962 gewann Bodnár mit der ungarischen Mannschaft bei der Europameisterschaft seinen ersten großen Titel. 1964 in Tokio siegten die Ungarn gegen alle Teams außer die Jugoslawen, gegen die ein 4:4 erreicht worden war. Dank der besseren Tordifferenz gewannen die Ungarn Gold. Über 400 Meter Freistil war Bodnár im Vorlauf ausgeschieden.

1966 in Utrecht belegten die Ungarn den fünften Platz bei der Europameisterschaft, die großen Stars der 1950er Jahre hatten aufgehört und die neuen Spieler waren noch nicht durchgehend Weltklasse. Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt verloren die Ungarn das Halbfinale gegen die Jugoslawen, siegten aber im Spiel um Bronze gegen Italien. 1970 erreichten die Ungarn bei der Europameisterschaft in Barcelona wieder das Finale, unterlagen aber der Mannschaft aus der UdSSR. Bei den Olympischen Spielen 1972 gewannen die Ungarn erneut Silber hinter der sowjetischen Mannschaft, Bodnár stand zum ersten Mal mit seinem Doktortitel in der Ergebnisliste. 1973 spielte Bodnár in der ungarischen Mannschaft, die den ersten Weltmeistertitel im Wasserball gewann, 1974 siegte er zum zweiten Mal nach 1962 bei der Europameisterschaft. Nach dem Gewinn der Vizeweltmeisterschaft 1975 endete Bodnárs sportliche Laufbahn.

Bodnár blieb nach seiner sportlichen Karriere zunächst als Arzt an der Semmelweis-Universität, wechselte aber später an eine andere Klinik.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodnár — Bodnar oder Bodnár ist der Familienname folgender Personen: András Bodnár (* 1942), ungarischer Wasserballspieler Gus Bodnar (1925–2005), kanadischer Eishockeyspieler und trainer László Bodnár (* 1979), ungarischer Fußballspieler Łukasz Bodnar (* …   Deutsch Wikipedia

  • Bodnar — oder Bodnár ist der Familienname folgender Personen: András Bodnár (* 1942), ungarischer Wasserballspieler Gus Bodnar (1925–2005), kanadischer Eishockeyspieler und trainer László Bodnár (* 1979), ungarischer Fußballspieler Łukasz Bodnar (* 1982) …   Deutsch Wikipedia

  • Andras Zicsi — András Zicsi András Zicsi, (7 février 1928 à Bucarest ), biologiste hongrois, représente, avec Gordon E. Gates, Gilberto Righi et Barrie G.M. Jamieson, un des grands spécialistes du XXe siècle de l évolution et de la systématique des Vers de …   Wikipédia en Français

  • András Zicsi — Naissance 7 février 1928 Bucarest (  Hongrie) Nationalité Hongroise Champs Zoologie Renommé pour …   Wikipédia en Français

  • Medallistas olímpicos de waterpolo — Anexo:Medallistas olímpicos de waterpolo Saltar a navegación, búsqueda Esta es la lista de medallistas olímpicos de waterpolo desde 1900 a 2008. Waterpolo masculino Edición Oro Plata Bronce Atenas 1896 El waterpolo no fue incluido como deporte… …   Wikipedia Español

  • Anexo:Medallistas olímpicos de waterpolo — Esta es la lista de medallistas olímpicos de waterpolo desde 1900 a 2008. Waterpolo masculino Edición Oro Plata Bronce Atenas 1896 El waterpolo no fue incluido como deporte participante en estos juegos. 1900 París …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Bod–Bog — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hungary at the 1972 Summer Olympics — Infobox Olympics Hungary games=1972 Summer competitors=232 sports=20 flagbearer=Gergely Kulcsár gold=6 silver=13 bronze=16 total=35 rank=8Hungary competed at the 1972 Summer Olympics in Munich, West Germany.MedalistsHungary finished in 8th… …   Wikipedia

  • Hungary at the 1968 Summer Olympics — Infobox Olympics Hungary games=1968 Summer competitors=167 sports=15 flagbearer=Gergely Kulcsár gold=10 silver=10 bronze=12 total=32 rank=4Hungary competed at the 1968 Summer Olympics in Mexico City, Mexico.Medalists Gold*Gyula Zsivótzky mdash;… …   Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1964/Wasserball — Bei den XVIII. Olympischen Spielen 1964 in Tokio wurde ein Wettbewerb im Wasserball ausgetragen. Platz Land Spieler …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”