André-Pierre Serot

André Pierre Serot (* 24. Juli 1896 in Xertigny; † 17. September 1948 in Jerusalem) war ein Colonel der französischen Luftwaffe.

Er nahm als Freiwilliger am Ersten Weltkrieg teil und bekam 1916 das französische Kriegskreuz (Croix de guerre). Ein Jahr später erhielt er die Zulassung zur Offiziersausbildung an der Militärschule Saint-Cyr und wurde Aufklärungspilot. Während des Zweiten Weltkrieges war er nach der Besetzung seines Heimatlandes für einen verdeckt wirkenden französischen Spionageabwehrdienst tätig.

Nach dem Ende des Krieges wurde er 1947 Militärbeobachter für die Vereinten Nationen (UN) und Kommandeur des französischen Kontingents der UN-Friedensmission zur Überwachung des Waffenstillstandes im Nahen Osten. Er begleitete in dieser Funktion den als UN-Vermittler im Palästinakrieg tätigen schwedischen Offizier Folke Bernadotte. Am 17. September 1948 wurden beide von Angehörigen der jüdischen Terroristen-Gruppe Lechi erschossen.

Die Gruppe Lechi wurde wenige Tage nach dem Mordanschlag durch ein Verbotsgesetz der neuen israelischen Regierung und die Verhaftung ihrer Führer zerschlagen. Nathan Yellin-Mor wurde 1949 für den Mord an Bernadotte und Serot verurteilt, jedoch bereits kurze Zeit später wieder freigelassen.

Literatur

  • Serot, André. In: Edmund Jan Osmańczyk, Anthony Mango: Encyclopedia of the United Nations and International Agreements. Dritte Auflage, Band 4. Routledge, New York 2003, ISBN 0-41-593924-0, S. 1747
  • Serot, André-Pierre. In: Reeva S. Simon, Philip Mattar, Richard W. Bulliet: Encyclopedia of the Modern Middle East. Band 4. Macmillan Reference USA, New York 1996, ISBN 0-02-897064-0, S. 367

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Pierre Serot — (* 24. Juli 1896 in Xertigny; † 17. September 1948 in Jerusalem) war ein Colonel der französischen Luftwaffe. Er nahm als Freiwilliger am Ersten Weltkrieg teil und bekam 1916 das französische Kriegskreuz (Croix de guerre). Ein Jahr später erhielt …   Deutsch Wikipedia

  • André P. Serot — André Pierre Serot (* 24. Juli 1896 in Xertigny; † 17. September 1948 in Jerusalem) war ein Colonel der französischen Luftwaffe. Er nahm als Freiwilliger am Ersten Weltkrieg teil und bekam 1916 das französische Kriegskreuz (Croix de guerre). Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Serot — André Pierre Serot (* 24. Juli 1896 in Xertigny; † 17. September 1948 in Jerusalem) war ein Colonel der französischen Luftwaffe. Er nahm als Freiwilliger am Ersten Weltkrieg teil und bekam 1916 das französische Kriegskreuz (Croix de guerre). Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • André Serot — André Pierre Serot (* 24. Juli 1896 in Xertigny; † 17. September 1948 in Jerusalem) war ein Colonel der französischen Luftwaffe. Er nahm als Freiwilliger am Ersten Weltkrieg teil und bekam 1916 das französische Kriegskreuz (Croix de guerre). Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • André Tardieu — Pour les articles homonymes, voir Tardieu. André Tardieu André Tardieu …   Wikipédia en Français

  • André Maginot — Parlementaire français Date de naissance 17 février 1877 Date de décès 7 jan …   Wikipédia en Français

  • Pierre-Étienne Flandin — Mandats 113e président du Conseil des ministres français …   Wikipédia en Français

  • Pierre Marraud — (1921) Pierre Marraud est un homme politique français, né à Port Sainte Marie le 8 janvier 1861 et mort à Paris le 13 mars 1958. Préfet en 1900, conseiller d’État, commissaire …   Wikipédia en Français

  • André François-Poncet — Pour les articles homonymes, voir François Poncet et Poncet. André François Poncet …   Wikipédia en Français

  • André Mallarmé — Pour les articles homonymes, voir Mallarmé. André Mallarmé Parlemen …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”