André Blechschmidt
André Blechschmidt, Mai 2011

André Blechschmidt (* 6. Januar 1957 in Weimar) ist ein deutscher Politiker (Die Linke) und ist Mitglied im Thüringer Landtag.

Inhaltsverzeichnis

Leben

André Blechschmidt absolvierte von 1977 bis 1982 ein Studium zum Diplom-Philosophen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Von 1982 bis 1989 war er Mitarbeiter im Rat des Bezirkes Erfurt. Eine seiner Aufgaben war der Bereich der Kirchenfragen. Von der Spionageverwaltung der Staatssicherheit wurde Blechschmidt als „Inoffizieller Mitarbeiter mit Arbeitsakte“ (IMA) registriert, doch seine Akte gilt als verschwunden.[1] 1990 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ratsvorsitzenden, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Regierungsbevollmächtigten sowie Organisationsverantwortlicher in der Thüringer Staatskanzlei. Von 1991 bis 1999 wurde er Persönlicher Mitarbeiter des Landtagsabgeordneten Klaus Höpcke und von 1999 bis 2004 Geschäftsstellenleiter der PDS-Landtagsfraktion.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politik

Seit 2004 ist er Mitglied im Stadtrat von Erfurt. Seit dieser Zeit gehört er ebenso dem Thüringer Landtag an. Dort ist er im Ausschuss für Wissenschaft, Kunst und Medien sowie im Ausschuss für Justiz, Bundes und Europaangelegenheiten. Für seine Fraktion ist er Parlamentarischer Geschäftsführer, sitzt im Vorstand und ist Fachsprecher für Justiz, Medien und Sport.

Weblinks

 Commons: André Blechschmidt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Vgl. Knabe, Hubertus: Honeckers Erben - Die Wahrheit über Die Linke, Berlin 2009, S. 321.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blechschmidt — ist der Familienname folgender Personen: André Blechschmidt (* 1957), deutscher Landespolitiker (Thüringen) (Linke) Erich Blechschmidt (1904–1992), deutscher Anatom Frank Blechschmidt (* 1961), deutscher Kommunal und Landespolitiker (Hessen)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ble — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Erfurt IV — Wahlkreis 27: Erfurt IV Staat Deutschland Bundesland Thüringen Region Stadt Erfurt Wahlkreisnummer 27 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Thüringer Landtags (4. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Thüringer Landtags der 4. Wahlperiode (2004 2009). Zusammensetzung Die Zusammensetzung beruht auf dem Ergebnis der Landtagswahl vom 13. Juni 2004. Fraktion Beginn der Legislaturperiode… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des membres de la cinquième législature du Landtag de Thuringe — Cette liste présente les 88 membres de la 5e législature du Landtag de Thuringe au moment de leur élection le 30 août 2009 lors des Élections législatives régionales de 2009 en Thuringe. Elle présente les élus du land et précise si l… …   Wikipédia en Français

  • Liste des membres de la quatrième législature du Landtag de Thuringe — Cette liste présente les 88 membres de la 4e législature du Landtag de Thuringe au moment de leur élection le 13 juin 2004 lors des Élections législatives régionales de 2004 en Thuringe. Elle présente les élus du land et précise si l… …   Wikipédia en Français

  • Radon Labs — Former type GmbH Industry Computer and video game industry Founded 1995 Defunct 2010 Headquarters Berlin, Germany Key people Bernd Beyreu …   Wikipedia

  • Bundesverband der Entwickler von Computerspielen — e.V. (G.A.M.E.) Zweck: Förderung des Ansehens von Unterhaltungssoftware, insbesondere von Computerspielen Vorsitz: *André Blechschmidt, Vorstandsvorsitzender Stephan Reichart, Hauptgeschäftsführer Gründungsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Daberstedt — Landeshauptstadt Erfurt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • G.A.M.E. — Bundesverband der Entwickler von Computerspielen e.V. (G.A.M.E.) Zweck: Förderung des Ansehens von Unterhaltungssoftware, insbesondere von Computerspielen Vorsitz: *André Blechschmidt, Vorstandsvorsitzender Stephan Reichart, Hauptgeschäftsführer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”