André Dumont
Geologe André Hubert Dumont

André Hubert Dumont (* 15. Februar 1809 in Lüttich; † 28. Februar 1857 Lüttich) war ein belgischer Geologe, der die erste gründliche geologische Untersuchung von Belgien vornahm.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Dumont war ein ausgezeichneter Student, 1832 gewann er einen Preis für eine Studie über die Geologie der belgischen Provinz Lüttich. Von 1835 bis zu seinem Tod war er Hochschullehrer für Geologie und Mineralogie an der Universität Lüttich. Später war er auch Rektor dieser Universität. Seine wichtigste Arbeit war die geologische Kartierung Belgiens, die mehrere Jahre in Anspruch nahm. Er besuchte beinah jeden Aufschluss in Belgien zu Fuß. 1849 veröffentlichte er die erste Geologische Karte von Belgien. Bis zu seinem Tod beschäftigte er sich mit der Verbesserung dieser Karte.

Dumont nahm eine aus lithologischer und stratigraphischer Sicht ausgezeichnete Unterteilung paläozoischer Gesteine in Südbelgien vor. Diese sollte noch zusammen mit der Arbeit von Jules Gosselet für lange Zeit die Basis für die weitere geologische Forschung bilden. Sein Mémoire sur les terrains ardennais et rhénan de l'Ardenne, du Brabant et du Condroz beinhaltete eine mineralogisch sehr genaue Beschreibung der Stratigraphie der Ardennen, war aber auf dem Gebiet der Fossilien noch verbesserungswürdig. Im Gegensatz zu anderen Geologen seiner Zeit wie der Brite Roderick Murchison, der Franzose Édouard de Verneuil oder der Russe Pjotr Tschikatschow, scheute sich Dumont, seine Unterteilung der Ardennen mit anderen Gebieten in Europa zu vergleichen. Er dachte, dass sich die Faunen der einzelnen Gebiete stark unterscheiden konnten, sodass bei der Korrelation mit der Hilfe von Leitfossilien Vorsicht geboten sei. Darum wollte er auch kein Devon oder Silur in Belgien erkennen, stratigraphische Einheiten, die u.a. von Murchison in Großbritannien definiert wurden.

Trotzdem stellte er vergleichende Forschungen zwischen dem Tertiär in Südengland und dem in Belgien an. Er reiste auch zum Bosporus und nach Spanien, um die Ähnlichkeiten in den beiden Gebieten zu studieren. 1850 schlug er die geologische Stufe des Ypresium vor.

Ein anderes Thema, mit dem er sich beschäftigte, war das Forschen nach Erzen und Mineralen.

Auszeichnung

Die Geological Society zeichnete Dumont 1840 mit der Wollaston-Medaille aus. Er war Mitglied der belgischen Akademie der Wissenschaften.

Sonstiges

2005 war er auch einer der Kandidaten für den Titel Der größte Belgier, schaffte es aber nicht auf die endgültige Nominierungsliste und landete auf Platz 193 von denen, die gerade so aus der Nominierungsliste fielen.

Siehe auch

  • nl:geologie van Ardennen en Eifel

Literatur

  1. Dumont, A.H., 1847-1848: Mémoire sur les terrains ardennais et rhénan de l'Ardenne, du Brabant et du Condroz

Weblink

  1. Catholic Encyclopedia

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Dumont — André Hubert Dumont (15 February 1809 – 28 February 1857) was a Belgian geologist. Dumont was born in Liège. His first work was a masterly Mémoire on the geology of the province of Liège published in 1832. A few years later he became a professor… …   Wikipedia

  • André Dumont — Pour les articles homonymes, voir Dumont. André Dumont (Liège, 9 octobre 1847 Bruxelles, 2 novembre 1920[1]), fils de André Hubert Dumont (1809 1857), ingénieur, fut professeur de mines/géologie à l Université cathol …   Wikipédia en Français

  • André Dumont (parlementaire) — Pour les articles homonymes, voir Dumont. André Dumont (né à Oisemont le 24 mai 1764, mort à Abbeville le 19 octobre 1838) est un parlementaire régicide de la Convention nationale et un haut fonctionnaire du Premier Empire. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Hubert-Andre Dumont —     Hubert André Dumont     † Catholic Encyclopedia ► Hubert André Dumont     Belgian geologist, b. at Liège, 15 Feb., 1809; d. in the same city, 28 Feb., 1857. When only twenty years old he received the gold medal of the Academy of Brussels for… …   Catholic encyclopedia

  • Andre Hubert Dumont — André Hubert Dumont André Hubert Dumont (15 février 1809 à Liège 28 février 1857 à Liège) est un géologue et minéralogiste belge. Dumont est professeur de minéralogie et de géologie à l université de Liège, université dont il… …   Wikipédia en Français

  • Dumont (homonymie) — Dumont Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dumont Sommaire 1 Patronyme 1.1 par ordre alphabétique …   Wikipédia en Français

  • André Foussedoire — André Foussedoire, né le 11 octobre 1753 à Issoudun et décédé le 17 août 1820 à Lausanne, fut un homme politique français. Biographie Fils d un parcheminier, Foussedoire est sous l Ancien Régime un ecclésiastique attaché au diocèse de Bourges et… …   Wikipédia en Français

  • André Hubert Dumont — Pour les articles homonymes, voir Dumont. André Hubert Dumont (15 février 1809 à Liège 28 février 1857 à Liège) est un géologue et minéralogiste belge. Professeur de min …   Wikipédia en Français

  • Dumont — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 2 Sculpteurs 3 Topon …   Wikipédia en Français

  • André-Antoine Bernard — Pour les articles homonymes, voir Bernard. André Antoine Bernard Portrait par Jacques Louis David (1795). André Antoine Bernard des Jeuzines …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”