André Jaume

André Jaume (* 7. November 1940 in Marseille) ist ein französischer Musiker (Saxophon, Klarinette und Flöte) des Creative Jazz.

Leben und Wirken

Jaume lernte Klarinette und später Saxophon. Zunächst beeinflusst durch Sidney Bechet, öffnete er sich für den Modern Jazz und besuchte zwischen 1966 und 1969 die Jazzschule von Guy Longnon. Nach einer längeren Studienreise durch Afrika spielte er in eigenen Gruppen Jazz, Rock und nicht-europäische Musik. 1972/73 wirkte er in der Bigband von Ambrose Jackson und Barre Phillips, bevor er ein Duo mit Perkussionist Gérard Siracusa gründete, was sich bald zu einem Trio mit dem Gitarristen Raymond Boni entwickelte. 1976 nahm er eine Soloplatte auf und wirkte in der Musiktheatergruppe Blaguebolle mit, aus der 1978 die Musikerinitiative GRIM hervorging. Zwischen 1976 und 1979 war er auch Mitglied des Orchesters von Jef Gilson. Bereits in dieser Zeit machte er die Bekanntschaf von Joe McPhee, mit dem er später immer wieder zusammenspielte, ab 1985 auch durch die USA tourte und Alben wie Old Eyes & Mysteries oder Oleo & a Future Retrospective vorlegte. In dieser Zeit spielte er auch mit François Couturier und im Quintett von Michel Petrucciani. 1983 und 1984 schrieb er die Musik für ein Oktett mit Streichern und nahm ab 1986 Kompositionsunterricht bei Jimmy Giuffre, mit dem er 1988 auch auf dem Jazz Festival Willisau auftrat (CD bei HatHut Records). Weiterhin arbeitet er auch im Duo mit Daniel Humair, arbeitete mit Buddy Collette (1988), mit Charlie Mariano (1990), John Medeski (1994), Charlie Haden, Barry Altschul, John Tchicai, Jean-Marc Montera, Fredy Studer, Violetta Ferrer und mit Musikern aus Indonesien und aus Guinea.

Mitte der 1980er gründete er das Label CELP, auf dem er zahlreiche eigene Alben veröffentlichte. Bis 2001 lehrte er am Konservatorium von Avignon.

Lexigraphische Einträge

  • Wolf Kampmann Reclams Jazzlexikon Stuttgart 2003

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andre Jaume — André Jaume André Jaume est un musicien de jazz français né à Marseille le 7 Octobre 1940. Il commence par étudier la clarinette (1956 1958) et le saxophone (1960) au conservatoire de cette même ville et entre en 1964 dans la première classe de… …   Wikipédia en Français

  • André Jaume — Naissance 7 octobre 1940 (1940 10 07) (71 ans) Marseille Pays d’origine   …   Wikipédia en Français

  • Jaume — ist die katalanische Form des männlichen Vornamens Jakob.[1][2] Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Herrscher 1.2 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Andre Thouin — André Thouin. Stich von Ambroise Tardieu (1788–1841), 1824 André Thouin (* 10. Februar 1747 in Paris; † 27. Oktober 1824 in Paris), war ein französischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Thouin“ …   Deutsch Wikipedia

  • André Thouin — André Thouin. Stich von Ambroise Tardieu (1788–1841), 1824 André Thouin (* 10. Februar 1747 in Paris; † 27. Oktober 1824 in Paris), war ein französischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Thouin“ …   Deutsch Wikipedia

  • Jaume Miravitlles — i Navarra (Figueras, 1906 Barcelone, 1988) fut un homme politique et écrivain espagnol de langue catalane. Biographie Il participa aux événements de Prats de Mollo la Preste en 1926, après sa sortie de prison en 1925 durant la dictature de Primo… …   Wikipédia en Français

  • Jaume Miravitlles — i Navarra (Figueras, Gerona, 1906 Barcelona, 1988) fue un político y escritor español en lengua catalana. Biografía Se trasladó a Barcelona en 1922 para cursar estudios de Ingeniería. Inicia su andadura política afiliándose al partido… …   Wikipedia Español

  • Jaume I le conquérant — Jacques Ier d Aragon Pour les articles homonymes, voir Jacques Ier …   Wikipédia en Français

  • Sully-André Peyre — Nom de naissance Sully André Peyre Autres noms Escriveto, Reine Hermengarde, Claire Delune, Irène Grandeherme, Elie Arden Pluris, Ulysse Dampierre, Charles Rafel, Felibre di pantai, Jan de la Vau Longo, Jaume et Beaumone Vivarés, Jean Sylvestre,… …   Wikipédia en Français

  • Franck Andre Jamme — Franck André Jamme Franck André Jamme est un spécialiste des arts bruts, tantriques et tribaux de l Inde contemporaine, maître d oeuvre de La Pléiade de René Char, Franck André Jamme a publié depuis 1981 douze livres de poèmes et de fragments,… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”