André Jeanquartier

André Jeanquartier (* 1941 in Le Locle, Schweiz) ist ein Schweizer Jazz-Pianist.

Nach seinem Schulabschluss arbeitete Jeanquartier als Volksschullehrer in Neuchâtel (Schweiz). Nebenbei betätigte er sich als Musiker und reiste u.a. nach Paris, Berlin, Stockholm, und andere europäische Hauptstädte. Darauf war er auch als Französischlehrer in Hannover beschäftigt.

1970 begann er sein Kompositionsstudium in Graz bei Prof. Bloch. Seinen Abschluss machte er mit Auszeichnung. Währenddessen und auch noch in den folgenden Jahren nahm er als Pianist an zahlreichen Jazzfestivals in Spanien, Polen, Ungarn, Jugoslawien, Indien und noch anderen Staaten Teil. Sein erster Preis wurde ihm beim Jazzfestival San Sebastian übergeben. Zudem gewann er auch den Musikförderungspreis der Stadt Graz.

Seit 1983 ist er Lehrer an der Musikhochschule Graz (Universität für Musik und darstellende Kunst Graz) für die Fächer Improvisation, Klavierpraxis und Repertoire Ensemble für Vokalisten.

Er wirkte bei ca. 15 LPs und CDs mit Tone Jansa, Art Farmer, Bob Brookmeyer, Toots Thielemans und anderen bekannten Jazzmusikern mit.

Jeanquartier ist seit 1975 verheiratet und ist Vater von drei Kindern. Seit 2000 beschäftigt er sich mit Aquarellmalerei, aber auch Pastell und Grafik.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Biografien/Je — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

  • Le Locle — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Le Locle — Escudo …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”