André Lemoyne

Camille-André Lemoyne (* 1822 in Saint-Jean d'Angély, Département Charente-Maritime; † 1907) war ein französischer Jurist und Dichter.

André Lemoyne studierte Rechtswissenschaften an der Sorbonne in Paris und wurde nach erfolgreichem Abschluss dort als Advokat zugelassen. Bereits aus dieser Zeit stammen seine ersten literarischen Veröffentlichungen.

Als nach der Revolution die zweite Republik ausgerufen worden war, gab Lemoyne seine Kanzlei auf und widmete sich nur noch der Literatur. Seinen Lebensunterhalt verdiente er ab 1848 als Schriftsetzer in der Druckerei von Firmin Didot.

Ab 1856 konnte Lemoyne regelmäßig seine Gedichte in verschiedenen Zeitschriften (meist im Feuilleton) veröffentlichen. Gesammelt erschienen sie 1860 unter den Titeln „Stella Maris“, „Ecce Homo“ und „Renoncement“. Von der offiziellen Literaturkritik wie auch von seinen Lesern wurden sie sehr gelobt und von der Académie française mit einem Preis ausgezeichnet.

Werke (Auswahl)

  • Les sauterelles de Jean de Saintonge. 1863.
  • Les roses d'Antan. 1865-69 (2 Bde.)
  • Les charmeuses. 1867.
  • Une idylle normande. Roman. 1874.
  • Alise d'Évran. Roman. 1876.
  • Poésies. 1883-85 (Sammlung in 2 Bdn.).

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andre Lemoyne — André Lemoyne Camille André Lemoyne, né à Saint Jean d Angély en 1822 et mort en 1907, est un poète et romancier français. Biographie Avocat au barreau de Paris en 1847, il fut successivement typographe, correcteur, puis chef de publicité chez… …   Wikipédia en Français

  • Andre Lemoyne — Camille André Lemoyne (* 1822 in Saint Jean d Angély, Département Charente Maritime; † 1907) war ein französischer Dichter. André Lemoyne (spr. lömoann) studierte in Paris Rechtswissenschaft und wurde Advokat, trat aber 1848 als Schriftsetzer in… …   Deutsch Wikipedia

  • André Lemoyne — Plaque sur la maison natale d’André Lemoyne. Camille André Lemoyne, né à Saint Jean d Angély le 27 novembre 1822 et mort 28 février 1907 dans cette même ville, est un poète et romancier …   Wikipédia en Français

  • Lemoyne — ist der Name von André Lemoyne (1822−1907), französischer Dichter François Lemoyne (François Le Moyne; 1688–1737), französischer Maler des Rokoko Jean Baptiste Lemoyne (1704 1778), französischer Bildhauer Jean Baptiste Lemoyne (1751 1796),… …   Deutsch Wikipedia

  • André Levret — André Levret, auch Levrette (* 6. Januar 1703 in Paris; † 22. Januar 1780 ebenda) war ein französischer Gynäkologe. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • LeMoyne — 45°30′6.8″N 73°29′26.2″O / 45.501889, 73.490611 …   Wikipédia en Français

  • Marc-André Fleury — Pour les articles homonymes, voir Fleury. Marc André Fleury …   Wikipédia en Français

  • Hôpital Charles-LeMoyne — Pour les articles homonymes, voir Le Moyne. 45° 29′ 50″ N 73° 29′ 12″ W …   Wikipédia en Français

  • Marc-André Fleury — Kanada Marc André Fleury Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 28 …   Deutsch Wikipedia

  • Marc-André Fillion — Naissance LeMoyne Activité principale Chanteur Guitariste Genre musical Punk rock Instruments Air Guitar Entourage Buena Vista …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”