André Rouvoet
André Rouvoet
André Rouvoet spricht in der Zweiten Kammer

André Rouvoet (* 4. Januar 1962 in Hilversum) ist ein niederländischer Politiker der ChristenUnie, der früher der Reformatorische Politieke Federatie (RPF) angehörte. Vom 22. Februar 2007 bis zum 14. Oktober 2010 war er stellvertretender Ministerpräsident der Niederlande.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Rouvet besuchte von 1974 bis 1980 das Comenius College in Hilversum und studierte von 1981 bis 1986 Rechtswissenschaft und Staatsphilosophie an der Freien Universität Amsterdam.

Politische Laufbahn

Zunächst kam Rouvoet am 17. Mai 1994 für die RPF, der er seit 1985 angehörte, ins Parlament. Seit dem 13. Mai 2001 bis zum 17. Mai 2011 (mit einer Unterbrechung von 2007 bis 2010) saß er, nach der Fusion der RPF mit dem Gereformeerd Politiek Verbond (GPV) zur ChristenUnie, für diese in der Zweiten Kammer.

Rouvoet war vom 12. November 2002 bis zum 22. Februar 2007 und noch einmal vom 10. Juni 2010 bis zum 28. April 2011 Fraktionsvorsitzender der ChristenUnie und bei den Wahlen von 2003 und 2006 Spitzenkandidat der Partei. 2004 wurde er von der niederländischen parlamentarischen Pressevereinigung zum Politiker des Jahres gewählt. Mit Bildung der CDA/PvdA/CU-Koalitionsregierung, bei der die ChristenUnie sich erstmals an der Regierung beteiligte, wurde er am 22. Februar 2007 stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Familie und Jugend der Niederlande. Seine Amtszeit endete am 14. Oktober 2010. Im April 2011 kündigte er seinen Rückzug aus der Politik an.

Privates

Rouvoet ist Mitglied der christlich-reformierten Kirche. Er ist seit Juli 1986 mit Liesbeth verheiratet. Das Ehepaar hat einen Sohn Arjen und vier Töchter Rianna, Marieke, Lydia und Emma und wohnt in Woerden.

Weblinks

 Commons: André Rouvoet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Rouvoet — Portrait d André Rouvoet, en 2009. Mandats Vice ministre président des Pays Bas …   Wikipédia en Français

  • Andre Rouvoet — André Rouvoet André Rouvoet Nom de naissance André Rouvoet Naissance 4 janvier 1962 Hilversum …   Wikipédia en Français

  • André Rouvoet — Infobox Politician name =André Rouvoet caption = birth date =Birth date and age|1962|1|4|mf=y birth place =Hilversum, Netherlands residence = Woerden, Netherlands death date = death place = office = Minister of Youth and Family salary = term… …   Wikipedia

  • Rouvoet — André Rouvoet André Rouvoet (* 4. Januar 1962 in Hilversum) ist ein niederländischer Politik …   Deutsch Wikipedia

  • ChristianUnion — This article is about the Dutch political party. For the university religious organization, see Christian Union (students). For other meanings, see Christian Union (disambiguation). ChristianUnion ChristenUnie …   Wikipedia

  • Fourth Balkenende cabinet — Netherlands This article is part of the series: Politics and government of the Netherlands …   Wikipedia

  • Dutch general election, 2006 — 2003 ← November 22, 2006 → 2010 …   Wikipedia

  • Cabinet Balkenende IV — Kabinet Balkenende IV Régime Royaume des Pays Bas Ministre président Jan Peter Balkenende Début 22 février 2007 Fin 23 février 2010 …   Wikipédia en Français

  • 2006–2007 Dutch cabinet formation — Following the 2006 Dutch general election, held on November 22, a process of cabinet formation started, involving negotiations about which coalition partners to form a common programme of policy and to divide the posts in cabinet. On February 22 …   Wikipedia

  • Marja van Bijsterveldt — Minister of Education, Culture and Science Incumbent Assumed office October 14, 2010 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”