André Simonazzi

André Simonazzi (* 1968 in Monthey, Kanton Wallis) ist seit dem 1. April 2009 Vizekanzler sowie Bundesratssprecher der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Simonazzi besuchte nach der obligatorischen Schulzeit das Gymnasium des Kollegiums St-Maurice. Er schloss die Matura (Typus B) im Jahre 1988 ab. Anschliessend studierte er an der Universität Genf das Fach Internationale Beziehungen. Dieses beendete er 1992 mit dem Lizenziat.

Bei der Walliser Zeitung La Nouvelliste absolvierte er die Ausbildung zum Journalisten, bevor er 1995 in den Dienst der Caritas Schweiz trat. Dort war er Pressesprecher für die französischsprachige Schweiz und Informationschef.

Seit 2004 war er im Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation als Informationschef tätig. Am 12. November 2008 wurde Simonazzi zum Vizekanzler der Schweiz sowie zum Bundesratssprecher ernannt. Er trat das Amt als Nachfolger von Oswald Sigg am 1. April 2009 an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André Simonazzi — André Simonazzi, né en 1968 à Monthey, est une personnalité politique suisse. Biographie Après des études en relations internationales à l Université de Genève, André Simonazzi travaille comme journaliste pour le quotidien Le Nouvelliste, puis… …   Wikipédia en Français

  • Simonazzi — André Simonazzi André Simonazzi (* 1968 in Monthey, Wallis) ist seit April 2009 Vizekanzler sowie Bundesratssprecher der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Simonazzi besuchte nach der obligatorischen Schulzeit das Gymnasium des Kollegiums St… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeskanzlei — Schweizerische Bundeskanzlei (BK) Hauptsitz Bern, Bundeshaus West Vorsteherin Corina Casanova, Bundeskanzlerin Anzahl Mitarbeitende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sim — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesbehörde (Schweiz) — Logo der schweizerischen Bundesverwaltung Die Bundesverwaltung stellt zusammen mit dem Bundesrat die Exekutive der Schweiz dar. Sie umfasst die Departemente, die Bundeskanzlei sowie die dezentralisierten Verwaltungseinheiten und untersteht dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Choëx — Monthey Basisdaten Kanton: Wallis Bezirk: Monthey BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Bundeskanzlei — (BK) Hauptsitz Bern, Bundeshaus West Vorsteherin …   Deutsch Wikipedia

  • Eidgenössische Parlaments- und Zentralbibliothek — EPZB Teilansicht der Eidgenössischen Parlaments und Zentralbibliothek Gründung 1848 Bestand …   Deutsch Wikipedia

  • Swiss Federal Council — Federal Council …   Wikipedia

  • Bundesverwaltung (Schweiz) — «Corporate Design Bund» Die Bundesverwaltung (französisch Administration fédérale, italienisch Amministrazione federale, rätoromanisch Administraziun f …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”