André Stander

André Stander (* um 1946; † 10. Februar 1984 in Houghton) war Polizeikapitän in der „robbery and homicide division“ (Raub- und Mordabteilung) der Polizei in Johannesburg, Südafrika. Er begann in den 1970er Jahren damit, selbst Banken auszurauben. Sein Vater, Frans Stander, war General in der südafrikanischen Polizei und der Chef der Polizeihundeschule in Pretoria. Manchmal überfiel er in der Mittagspause eine Bank und kehrte dann später als ermittelnder Beamter zurück zum Ort des Geschehens.

Nachdem er etwa drei Jahre Banken ausgeraubt hatte, wurde er auf frischer Tat von seinen eigenen Kollegen gefasst und anschließend zu 75 Jahren Gefängnis verurteilt. Im Gefängnis lernte er seine Mithäftlinge Allan Heyl und Patrick McCall kennen. Zu dritt gelang ihnen in den frühen 1980er Jahren die Flucht.

Er und seine beiden Komplizen begannen nun unter dem Pseudonym „The Stander Gang“ damit, wieder Banken auszurauben. McCall wurde am 30. Januar 1984 in Südafrika während einer überraschenden Polizeirazzia im Versteck der Bande in Houghton getötet. Heyl floh nach Griechenland wo er von der dortigen Polizei gefasst und nach Südafrika ausgeliefert wurde. Hier wurde er nun zu 33 Jahren Gefängnis verurteilt. Im Jahr 2005 kam er auf Bewährung auf freien Fuß. Stander selbst floh in die USA und wurde 1984 in einer Schießerei von einem Polizisten erschossen. Das einzige noch lebende Gangmitglied Allan Heyl sagte 2002 in einem Interview mit dem südafrikanischen Fernseh- und Radiosender SABC (siehe unten), Stander sei von einem amerikanischen Polizisten erschossen worden. Angeblich ließ es Stander bewusst darauf ankommen, erschossen zu werden. Bei einer Autokontrolle provozierte er den kontrollierenden Beamten so lange, bis sein Kollege zur Waffe griff.

Die Gründe für seine Entwicklung sind wahrscheinlich in der damaligen Situation in Südafrika zu sehen. Die schwarze Bevölkerungsmehrheit begann immer mehr ihre Rechte einzufordern, während die regierende weiße Minderheit sich und ihre Privilegien schützen wollte. Die Polizei ging zu dieser Zeit sehr aggressiv und gewalttätig gegen Aufstände Schwarzer vor, wie beispielsweise 1976 in Soweto. Stander sagte einmal, er wolle nicht mehr in einer Polizei Dienst tun, die ihr Handeln nur darauf ausrichtet, die schwarze Mehrheit zu unterdrücken. Seine Taten können durchaus als Rebellion gegen die damalige gesellschaftliche und politische Ordnung gelten.

Heutzutage, nachdem das Apartheidsregime überwunden ist, bewundern viele Südafrikaner Stander für seine Taten. In seinem Land gilt er als eine Art „Robin Hood“. Dies ist wahrscheinlich vor allem darauf zurückzuführen, dass Stander als weißer privilegierter Bürger nicht benachteiligt war, und seine sichere Existenz und gesellschaftliche Stellung trotzdem aufgegeben hat, nur um selbstlos der schwarzen Bevölkerung zu helfen.

Im Jahr 2003 wurde die Geschichte der Stander Gang verfilmt.

Dieser Artikel basiert auf dem gleichnamigen Artikel aus der englischsprachigen Wikipedia (Stand 7. Mai 2006) und dem unten angegebenen Interview mit Allan Heyl.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andre Stander — (1946 ndash; 13 February 1984) was a police Captain at the CID branch of Kempton Park Police Station, South Africa who began robbing banks in the 1970s, and later became known in popular media as the head of the Stander Gang in the early 1980s.… …   Wikipedia

  • Stander (Begriffsklärung) — Stander bezeichnet: Stander, kleine Flaggen, Stander (Film), einen Film aus dem Jahr 2003 Stander (Einheit), eine Einheit zur Zeit der Kreuzzüge Stander ist der Familienname folgender Personen: André Stander ( 1946–1984), südafrikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Stander — may refer to * Standing frame, assistive technology for the disabled * Stander (film), a movie about the South African police officer turned bank robber, Andre Stander …   Wikipedia

  • Stander (film) — Infobox Film | name = Stander caption = Promotional movie poster for the film director = Bronwen Hughes producer = writer = Bima Stagg starring = Thomas Jane Deborah Kara Unger Ashley Taylor David O Hara Dexter Fletcher Marius Weyers music =… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Allan Heyl — was a member of the Stander Gang in the late 1970s in South Africa. Heyl originally met Stander and another inmate, Lee McCall, while they were in Zonderwater maximum security prison together.First escapeAfter escaping with Lee McCall and three… …   Wikipedia

  • Thomas Jane — en los Screen Actors Guild Awards, Shrine Auditorium, Los Angeles, el 23 de enero de 2010. Nombre real Thomas Elliott III Naci …   Wikipedia Español

  • Apartheid in art and literature — During and following the apartheid era in South Africa, apartheid has been referenced in many books, films, and other forms of art and literature.Movies referencing apartheid* Goodbye Bafana , about Nelson Mandela s censor, James Gregory. *… …   Wikipedia

  • Lee McCall — (born 1950 died 01/30/1984) was a member of the Stander Gang, a group of three escaped convicts who went on a bank robbing spree in South Africa from October 1983 until February 1984. The group was named for Andre Stander, who gained fame for… …   Wikipedia

  • Soweto uprising — The Soweto uprising or Soweto riots were a series of clashes in Soweto, South Africa on June 16, 1976 between black youths and the South African authorities. The riots grew out of protests against the policies of the National Party government and …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”