André Stein

Matthäus Andreas Stein (* 12. Dezember 1776 in Augsburg; † 6. Mai 1842 in Wien) war der Sohn des Orgel- und Klavierbauers Johann Andreas Stein und selbst ebenfalls Klavierbauer.

Nach dem Tod seines Vaters gründete Matthäus Andreas Stein im Jahr 1794 zunächst gemeinsam mit seiner Schwester Nannette Streicher in Wien eine Klavierfabrik unter dem Namen Frère et Soeur Stein. 1802 trennten sie das gemeinsame Geschäft und führten je eigene Unternehmen weiter, Matthäus Andreas unter dem Namen André Stein. Er war mit Ludwig van Beethoven bekannt, dessen Instrumente er auch wartete. Ein Hammerflügel von Matthäus Andreas Stein wurde 1828 von Friedrich Wieck für seine Tochter Clara gekauft. Er befindet sich heute im Robert-Schumann-Haus Zwickau und war zusammen mit Clara Schumann auf der Rückseite des 100-DM-Scheins abgebildet.

Matthäus Andreas Steins Sohn Carl Andreas Stein (* 4. September 1797; † 28. August 1863 in Wien) erlernte ebenfalls das Klaviermacher-Handwerk, erhielt 1829 seine Klaviermacherbefugnis und übernahm 1841 das Geschäft des berühmten Klavierbauers Conrad Graf. 1844 erhielt er den Titel eines „k. k. Hof-Pianoforte-Verfertigers“.

Quelle

  • Katalog der Sammlung alter Musikinstrumente, I. Teil: Saitenklaviere. Kunsthistorisches Museum, Wien 1966

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stein (Familienname) — Stein ist ein Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten des Namens 3 Bekannte Namensträger 3.1 Familienname 3.1.1 A …   Deutsch Wikipedia

  • Stein (Name) — Stein ist ein Vorname und Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name hat die Bedeutung von Felsformation und lässt sich in einigen Fällen auf Ortsnamen oder Wohnplatznamen (der, der am Felsen/in der Nähe des Felsens wohnt) zurückführen.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Stein Eriksen — Stein Eriksen, né le 11 décembre 1927, est un skieur alpin norvégien. Il fut le premier champion olympique masculin de l histoire du ski alpin non issu du massif alpin. Star des championnats du monde de 1954 à Åre, où il réalisa un triplé géant,… …   Wikipédia en Français

  • Andre Wiesler — André Wiesler (* 25. September 1974 in Wuppertal) ist ein deutscher Autor von Fantasy und Science Fiction Romanen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Übersetzungen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • André Wiesler — (* 25. September 1974 in Wuppertal) ist ein deutscher Autor von Fantasy und Science Fiction Romanen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Übersetzungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • André Derain — Self portrait in studio, c.1903 Born 10 June 1880(1880 06 10) Chatou, Yvelines …   Wikipedia

  • Stein Mehren — (* 16. Mai 1935 in Oslo) ist ein führender norwegischer Schriftsteller, Lyriker und bildender Künstler. Er studierte Philosophie und Biologie, und machte als Lyriker mit Gjennom stillheten en natt 1960 sein Debüt. Mehren schreibt auf Riksmål und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stein Eriksen — (* 11. Dezember 1927 in Oslo) ist ein ehemaliger norwegischer Skirennläufer. Er gewann bei den Olympischen Spielen 1952 in Oslo die Goldmedaille im Riesenslalom. Außerdem gewann er die Bronzemedaille im Slalom. Eriksen war der erste männliche… …   Deutsch Wikipedia

  • André Migdal — (* 21. Juni 1924 in Paris; † 19. Februar 2007 ebenda) war ein französischer Widerstandskämpfer, Deportierter, KZ Häftling und Zwangsarbeiter sowie Autor und Dichter. Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte er sich für die deutsch französische… …   Deutsch Wikipedia

  • Andre Fliess —  Andre Fliess Spielerinformationen Geburtstag 19. Januar 1992 Geburtsort Deutschland Position Stürmer Vereine in der Jugend bis 2011 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”