Andy Benedict

Andreas Benedict Pflüger (* 23. August 1941 in Basel) ist ein Schweizer Komponist.

Leben und Werke

Andreas Pflüger ist der zweite Sohn des Schweizer Malers Carl Pflüger-Gotstein (1884–1974). [1] Er besuchte in seiner Geburtsstadt die Rudolf–Steiner–Schule, das mathematisch–naturwissenschaftliche Gymnasium und die Musik-Akademie der Stadt Basel, die er 1965 mit dem Diplom in Komposition und Kontrabass [2] abschloss. Nach einem Studienaufenthalt bei der Stiftung Calouste Gulbenkian in Lissabon war Pflüger von 1966 bis 1968 Mitarbeiter des Komponisten Igor Markevitch in Madrid. In den 1970er-Jahren besuchte er mehrfach die Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik und arbeitete dort mit Karlheinz Stockhausen, Mauricio Kagel und anderen. In den 1990er-Jahren war er Experte bei internationalen Musikwettbewerben. 1997 und 1998 führten ihn Vortragsreisen über die Geschichte der Schweizer Musik („Strolling through 200 years of Swiss Music“) an Universitäten der USA und Argentiniens, 2007 unternahm er eine Tournee nach Japan.

Er komponierte zahlreiche kammermusikalische Werke, ca. 20 Kompositionen für Orchester, zwei Ballette und acht Opern. Zu seinen wichtigsten Arbeiten gehört die 2000 an der Tschechischen Staatsoper uraufgeführte Oper Die Physiker, nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Friedrich Dürrenmatt. [3]

Er distanzierte sich im Verlauf seines Berufslebens vom „Purismus“ der seriellen Musik, die er als „versteinert und spröde“ empfindet: „Wollüstig soll meine Musik sein, saftig und sinnlich.“ [4] Unter dem Pseudonym „Andy Benedict“ komponierte er auch mehr als 100 Filmmusiken. [5]

Andreas Pflüger lebt und arbeitet in Basel. Er ist verheiratet mit der Violinistin Katharina Schamböck (* 1952).

Quellen

  1. Karl Pflüger: Zeichner, Grafiker, Maler
  2. Andreas B. Pflüger, Kurzbiografie
  3. neueneuemusik.ch: Andreas Pflüger, Profil
  4. Salonfähig und fremd. Basler Mozart–Oper
  5. The Living Composers Project: Andreas Pflüger

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andy Garcia — Andy García Andy García Andy Garcia in 2009 Nom de naissance Andrés Arturo García Menéndez Naissance 12 av …   Wikipédia en Français

  • Andy Hardy — was a fictional character played by Mickey Rooney in an extremely successful MGM film series from 1937 to 1958. The movies were based on characters in the play Skidding by Aurania Rouverol.The initial Hardy film, A Family Affair (1937), was made… …   Wikipedia

  • Andy Serkis — Saltar a navegación, búsqueda Andy Serkis Serkis en 2008. Nombre real Andy Serkis Nacimiento 20 de abril de 1964 (45& …   Wikipedia Español

  • Andy Hardy's Private Secretary — is a 1941 American family film comedy directed by George B. Seitz. The film stars Lewis Stone, Mickey Rooney, Kathryn Grayson, Ann Rutherford and Fay Holden.PlotNearing the end of high school, Andy is keenly anticipating his graduation, but is… …   Wikipedia

  • Andy García — Pour les articles homonymes, voir García. Andy García …   Wikipédia en Français

  • Benedict Canyon, Los Angeles, California — Geography and History= Benedict Canyon is an area near Sherman Oaks north west of Beverly Hills in the City of Los Angeles, California.The Canyon is a ravine in the Hollywood Hills that drops in a north to south direction from its high point at… …   Wikipedia

  • Andy García — Infobox actor name = Andy García caption = Andy Garcia, April 2007 birthdate = birth date and age|1956|4|12 birthplace = Havana, Cuba birthname = Andrés Arturo García y Menéndez spouse = Marivi Lorido Garcia (1982 ) academyawards = emmyawards =… …   Wikipedia

  • Andy Serkis — Infobox actor imagesize = 200px caption = Serkis in Wellington, 2003 birthdate = Birth date and age|1964|4|20|df=yes birthplace = Ruislip, Middlesex, England deathdate = deathplace = birthname = homepage = academyawards = spouse = Lorraine… …   Wikipedia

  • Benedict McCarthy — Benni McCarthy Si …   Wikipédia en Français

  • Andreas Benedict Pflüger — (* 23. August 1941 in Basel) ist ein Schweizer Komponist. Leben und Werke Andreas Pflüger ist der zweite Sohn des Schweizer Malers Carl Pflüger Gotstein (1884–1974). [1] Er besuchte in seiner Geburtsstadt die Rudolf–Steiner–Schule, das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”