Andy Emler

Andy Emler (* 1958) ist ein französischer Jazz-Pianist und Synthesizer-Spieler.

Emler hatte als Kind eine klassische Klavierausbildung und war am Conservatoire de Paris Schüler von Marius Constant. Dort gründete er mit Antoine Hervé ein Klavier-Vibraphon-Duo. Daneben entstand bald ein Quintett mit dem Gitarristen Marc Ducret, dem Trompeter François Chassagnite, dem Bassisten Philippe Talet und dem Schlagzeuger François Verly. Für das 1986 von François Jeanneau gegründete Orchestre National de Jazz komponierte Emler zwei Stücke: Superfrigo und Motorcycle Nana.

1990 gründete er das Mégaoctet, mit dem er bei Label Bleu zwei Alben herausbrachte. Daneben arbeitete er auch mit Musikern wie Michel Portal, Joachim Kühn, Trilok Gurtu und Daniel Humair. Mit Emmanuel Bex (Orgel) und Denis Badault (Piano) bildete er ein Keyboarder-Trio, in dem er Synthesizer spielt.

Diskographische Hinweise

als Bandleader

  • Mégaoctet: Headgames
  • Dreams in Tune, 2006
  • West in Peace, 2007
  • Crouch, touch, engage, 2008

als Sideman

  • Marc Ducret: Gris, 1990
  • Michel Portal: Turbulence, 1992
  • Trilok Gurtu: Bad Habits Die Hard, 1995
  • Michel Portal: Anyway, 1996
  • Michel Portal: Musiques de Cinemas, 1996
  • Orchestre National de Jazz: 86, 1997
  • Trilok Gurtu: Glimpse, 1997
  • Ensemble Aleph: Arrets Frequents, 1998
  • Larry Coryell: Crossing Borders, 2001
  • Gebhard Ullmann: Big Band Project, 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andy Emler — Naissance 1958 Pays d’origine  France Genre musical Jazz, musique improvisée, jazz fusion …   Wikipédia en Français

  • Emler — ist der Familienname folgender Personen: Andy Emler (* 1958), französischer Jazz Pianist Josef Emler (1836–1899), tschechischer Historiker und Archivar an der Prager Universität Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersch …   Deutsch Wikipedia

  • François Thuillier — Pays d’origine  France …   Wikipédia en Français

  • Django d’Or (Frankreich) — Der europäische Jazzpreis Django d’Or wird seit 1992 in Frankreich verliehen von der A.N.C. (Arts, Nuances, Cultures), in deren Leitung u.a. Jacqueline Danno, Frank Hagège (die letzteren mit Babik Reinhardt Gründungsmitglieder), David Reinhardt… …   Deutsch Wikipedia

  • Any Way — Album par Michel Portal Sortie 1993 Enregistrement Studio Plus XXX, Studio Charles Cros, Studio Ferber, Studio Skyline, Studio Acousti Durée 46:34 Genre jazz …   Wikipédia en Français

  • Médéric Collignon — Naissance 6 juillet 1970 (1970 07 06) (41 ans) Villers Semeuse …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Em — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Huchard — Stéphane Huchard ist ein französischer Jazz Schlagzeuger und Komponist. Huchard begann mit sieben Jahren als Autodidakt am Schlagzeug und studierte in Paris ab 15 Jahren an der Schlagzeugerschule Dante Agostini, die er nach fünf Jahren mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

  • Stephane Belmondo — Stéphane Belmondo (* 8. Juli 1967 in Solliès Toucas) ist ein französischer Jazz Musiker (Trompete und Flügelhorn). Belmondo lernte zunächst Akkordeon, wechselte aber bald zur Trompete. Seit 1986 wohnte er in Paris, wo er unter den Einfluss von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”