Andy Fairweather-Low
Andy Fairweather-Low
Andy Fairweather-Low
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Singles
Natural Sinner (Fair Weather)
  UK 6 18.07.1970 (12 Wo.)
Reggae Tune
  UK 10 21.09.1974 (8 Wo.)
Wide Eyed and Legless
  US 6 06.12.1975 (10 Wo.)
Andy Fairweather-Low (2007; im Konzert)

Andy Fairweather-Low (* 2. August 1948 in Cardiff, Wales) ist ein britischer Gitarrist und Sänger.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Bekannt wurde er in den 1960er Jahren als Frontmann der Gruppe Amen Corner, die einige erfolgreiche Singles in Großbritannien hatte. Ihr Debüt Song "(If Paradise Is) Half As Nice" erreichte am 12. Februar 1969 für zwei Wochen Platz 1 in den britischen Charts. Die Band löste sich 1970 auf und Fairweather-Low gründete die Gruppe Fair Weather, welche aber nur kurze Zeit bestand.

1974 startete Fairweather-Low seine Solo-Karriere. Bis 1980 veröffentlichte er vier Alben. Danach betätigte er sich vor allem als Gastmusiker und spielte unter anderen für Dave Edmunds, Gerry Rafferty, Richard Thompson, Roy Wood und The Who. Vor allem dürfte Fairweather-Low aber heute als regelmäßiges Mitglied der Live-Bands von Eric Clapton und Roger Waters bekannt sein. Er wirkte zum Beispiel am MTV-Unplugged-Konzert von Clapton mit und spielte bei Roger Waters' The Wall - Live in Berlin, mit dem er auch 2006 wieder mit der The Dark Side of the Moon Tour unterwegs war.

Am 29. November 2002 nahm er am Gedenkkonzert für George Harrison teil. Er gehörte zur Concert-for-George Stammband und unterstützte auch andere Interpreten, z. B. Joe Brown.

Instrumente

Von Fender bekam er seine eigene Signature Stratocaster. Heute spielt Andy Fairweather-Low meistens Fendergitarren und die ES-Serie von Gibson. Zu seinen Standardinstrumenten gehören auch akustische Gitarren von Martin Guitar. Außerdem erfand Andy Fairweather Low für Eric Clapton die erste Nylonsaitengitarre mit Pickups. Als Eric Clapton Tears In Heaven für seinen Sohn schrieb, fragte er Fairweather-Low, ob er eine Gitarre besitzt, die Nylonsaiten hat und trotzdem einen Tonabnehmer. Clapton wollte auch auf großen Konzerten Tears In Heaven spielen und dabei kein Mikrofon vor dem Resonanzloch haben. Fairweather-Low zeigte Clapton dann eine solche Gitarre, die durch Fairweather-Low sehr erfolgreich wurde.

Diskografie

Mit Amen Corner

  • Round Amen Corner (1968)
  • The World Of (1969)
  • The National Welsh Coast Explosion Company (1969)
  • Farewell to the Real Magnificent Seven (1969)
  • Chartbusters (1970)

Mit Fair Weather

  • Beginnings from an End (1971)
  • Let Your Mind Roll On (1972)

Als Solokünstler

  • Spider Jivin' (1974)
  • La Booga Rooga (1975)
  • Be Bop'n'Holla (1976)
  • MegaShebang (1980)
  • Sweet Soulful Music (2006)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andy Fairweather Low — Fairweather Low posing on 4 November 2006 with his copies of Blues Matters magazine[1] Background information Born …   Wikipedia

  • Andy Fairweather-Low — le 6 juin 2007 à Ottawa. Andrew Fairweather Low (né le 2 août 1946 à Ystrad Mynach, Hengoed, Pays de Galles) est un guitariste gallois, auteur compositeur et interprête. Il fut l un des membres fondateurs du groupe pop britannique Amen Corner et… …   Wikipédia en Français

  • Andy Fairweather-Low — Infobox Musical artist Name = Andy Fairweather Low Img capt = Andy Fairweather Low with his copies of Blues Matters magazine ( [http://www.bluesmatters.com] ) (Taken on November 4 2006) Img size = Background = non vocal instrumentalist Born =… …   Wikipedia

  • Fairweather-Low — Andy Fairweather Low Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Natural Sinner (Fair Weather) UK: 6 – 18.07.1970 12 Wo. Reggae Tune UK: 10 21.09.1974 8 Wo. Wide Eyed and Legless US: 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Fairweather — is a surname, and may refer to: * Al Fairweather * Andy Fairweather Low * Bruce Fairweather * Digby Fairweather * G. Ernest Fairweather * Gordon Fairweather * Ian Fairweather * Paul Fairweather * Ralph Fairweather * Simon Fairweatheree also*… …   Wikipedia

  • Fairweather — ist der Familienname folgender Personen: Al Fairweather (1927−1993), britischer Jazz Trompeter und Bandleader Andy Fairweather Low (* 1950), britischer Popmusiker Digby Fairweather (* 1946), britischer Jazzmusiker Gaynor Fairweather (* ?),… …   Deutsch Wikipedia

  • Fair Weather — Andy Fairweather Low Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Natural Sinner (Fair Weather) UK: 6 – 18.07.1970 12 Wo. Reggae Tune UK: 10 21.09.1974 8 Wo. Wide Eyed and Legless US: 6 …   Deutsch Wikipedia

  • The Amen Corner — Amen Corner war eine britische Pop Band, die Ende der 1960er Jahre in Europa einige Hitparadenerfolge hatte. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Mitglieder 3 Diskografie 3.1 Singles 3.2 Alben …   Deutsch Wikipedia

  • Amen Corner (band) — Infobox Musical artist Name = Amen Corner Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Alias = Origin = Cardiff, Wales Genre = Pop Years active = 1966 ndash;1969 Label = Deram, Immediate Associated acts = URL = Past members = Andy …   Wikipedia

  • Geraint Watkins — Infobox musical artist Name = Geraint Watkins Img capt = Img size = Background = solo singer Birth name = Geraint Meurig Vaughan Watkins Alias = Born = Birth date and age|1951|2|5|df=yes Died = Origin = Abertridwr, Wales Instrument = Organ Piano… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”