Andy Gray (Fußballspieler, 1977)
Andy Gray
Spielerinformationen
Voller Name Andrew David Gray
Geburtstag 15. November 1977
Geburtsort HarrogateEngland
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1998
1997–1998
1998-2002
1999
1999
2002–2004
2004–2005
2005–2006
2006
2006-2008
2008
2008-2009
2009-
Leeds United
FC Bury (Leihe)
Nottingham Forest
Preston North End (Leihe)
Oldham Athletic (Leihe)
Bradford City
Sheffield United
AFC Sunderland
FC Burnley (Leihe)
FC Burnley
Charlton Athletic (Leihe)
Charlton Athletic
FC Barnsley
22 0(0)
6 0(1)
64 0(1)
5 0(0)
4 0(0)
77 (20)
58 (25)
21 0(1)
9 0(3)
60 (25)
1 0(0)
45 0(9)
68 (14)
Nationalmannschaft
2003 Schottland 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. September 2011

Andrew David „Andy“ Gray (* 15. November 1977 in Harrogate, North Yorkshire) ist ein schottischer Fußballspieler. Der in England geborene Offensivspieler ist der Sohn des ehemaligen schottischen Nationalspielers Frank Gray und der Neffe Eddie Grays. Er bestritt 2003 zwei Länderspiele für die schottische Nationalmannschaft. Seit 2009 spielt er für den FC Barnsley in der Football League Championship.

Werdegang

Gray begann 1995 seine Karriere bei Leeds United. Dort konnte der Mittelfeldspieler sich unter Trainer George Graham nicht durchsetzen und wurde 1997 an den FC Bury in die zweitklassige First Division verliehen. Nach seiner Rückkehr nach Leeds wurde er im Sommer 1998 an Nottingham Forest für eine Ablöse von 175.000 £[1] verkauft.

Bei Forest wurde er von Trainer Dave Bassett anfangs noch regelmäßig in der Premier League eingesetzt, verlor jedoch im Dezember seinen Platz im Kader. Nach einem Trainerwechsel wurde er im Frühjahr 1999 für zwei Monate an Preston North End und nach seiner Rückkehr Ende März an Oldham Athletic verliehen. Ab Sommer trat er wieder für den abgestiegenen Nottingham Forest gegen den Ball und kam regelmäßig zum Einsatz.

Nach dem Zusammenbruch des Pay-TV-Rechte-Halters ITV Digital 2002 kam Nottingham Forest in finanzielle Probleme und musste einige Spieler verkaufen. Gray kam beim Ligarivalen Bradford City, wo er zu den Stammkräften gehörte. In der Folge spielte er sich in den Kreis der schottischen Nationalelf und kam am 2. April 2003 bei der 0:1-Niederlage gegen die litauische Landesauswahl zu seinem Debüt im Nationaljersey.[2] Einen Monat später bestritt er beim 1:1-Unenetschieden gegen Neuseeland sein zweites und letztes Länderspiel.

Im Februar 2004 zog Gray weiter zu Sheffield United. Dort konnte der zum Stürmer umgeschulte Schotte als regelmäßiger Torschütze glänzen: Nachdem ihm beim Debüt für seinen neuen Klub, einer 1:2-Niederlage gegen den FC Reading, bereits ein Tor gelang, erzielte er im Verlaufe seiner ersten Halbserie neun Tore in 14 Spielen. Auch in der folgenden Spielzeit gehörte er zu den torgefährlichsten Spielern der zweiten Liga und erzielte 15 Ligatore. Nach dem ersten Saisonspiel in der Spielzeit 2005/06, in dem er abermals ein Tor erzielte, verließ er den Klub und versuchte sein Glück beim Erstligaaufstieger FC Sunderland, der 1,1 Millionen £ Ablöse zahlte.[1] Nach einem verheißungsvollen Debüt, bei dem er auch in der Premier League traf, entwickelte er sich zum Fehleinkauf, da dies sein einziger Treffer bleiben sollte. Daher wurde er in der Rückrunde zunächst an den FC Burnley ausgeliehen, der ihn im Sommer fest verpflichtete.

In der Football League Championship fand Gary zu alter Torgefährlichkeit zurück. Bis November gelangen ihm zehn Saisontore, ehe ein Fußbruch ihn stoppte. Nach einer kurzen Durststrecke nach seiner Wiedergenesung kam er auf insgesamt 14 Saisontore. Im Januar 2008 wechselte er für eine Ablöse von ungefähr 1,5 Millionen £ zum Ligakonkurrenten Charlton Athletic, bei dem er bessere Chancen auf einen Premier-League-Aufstieg sah.[3]

Einzelnachweise

  1. a b „Andy Gray“ – Profil bei leeds-fans.org.uk (abgerufen am 22. November 2008)
  2. „Andrew Gray“ – Nationalmannschaftsstaistik beim schottischen Verband (abgerufen am 22. November 2009)
  3. „Charlton bag Burnley striker Gray“ – Artikel bei news.bbc.co.uk (abgerufen am 22. November 2008)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andy Gray — ist der Name folgender Personen: Andy Gray (Fußballspieler, 1955) (* 1955), schottischer Fußballspieler Andy Gray (Schauspieler) (* 1960), schottischer Schauspieler und Drehbuchautor Andy Gray (Fußballspieler, 1964) (* 1964), englischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Gray (Familienname) — Gray ist ein englischer Familienname. Herkunft Der Name stammt überwiegend aus Schottland, z. T. auch Irland, und hat offenbar nichts mit grey „grau“ zu tun. Varianten Grey (Familienname) (nur scheinbar verwandt) Bekannte Namensträger… …   Deutsch Wikipedia

  • Andy — ist die englische Kurzform des Namens Andreas. Andy ist der Vorname folgender Personen: Andy Anderson (* 1935), US amerikanischer Rockabilly Musiker Andy Bathgate (* 1932), kanadischer Eishockeyspieler Andy Borg (* 1960), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Burnley F.C. — FC Burnley Voller Name Burnley Football Club Gegründet 1882 Stadion Turf Moor …   Deutsch Wikipedia

  • Burnley FC — FC Burnley Voller Name Burnley Football Club Gegründet 1882 Stadion Turf Moor …   Deutsch Wikipedia

  • Everton F.C. — FC Everton Voller Name Everton Football Club Ort Liverpool Gegründet 1878 …   Deutsch Wikipedia

  • Everton FC — FC Everton Voller Name Everton Football Club Ort Liverpool Gegründet 1878 …   Deutsch Wikipedia

  • Toffees — FC Everton Voller Name Everton Football Club Ort Liverpool Gegründet 1878 …   Deutsch Wikipedia

  • Los Angeles Wolves — Wolverhampton Wanderers Voller Name Wolverhampton Wanderers Football Club Gegründet 1877 Stadion …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”