Andy Laverne

Andy LaVerne (auch: Andy Laverne, * 4. Dezember 1947 in New York City) ist ein US-amerikanischer Jazz-Pianist und Komponist.

LaVerne studierte klassisches Klavier an der Juilliard School of Music, dem Berklee College of Music und dem New England Conservatory. Als Jazzmusiker war er Schüler von Bill Evans.

Von 1973 bis 1975 tourte er mit der Bigband von Woody Herman. Nach Auftritten mit John Abercrombie und Miroslav Vitous gehörte er von 1977 bis 1980 der Gruppe von Stan Getz an. In den 1980er Jahren trat er mit Chris und Dan Brubeck als Brubeck-LaVerne-Trio auf.

Seit den 1980er Jahren konzentrierte sich LaVerne zunehmend auf die Unterrichtstätigkeit. Es erschienen mehrere Unterrichtsvideos, daneben veröffentlichte er mehrere Bücher und schrieb Artikel für das Keyboard Magazine und das Piano Today Magazine.

Neben zahlreichen Alben als Sideman (u.a. mit Frank Sinatra, Stan Getz, Woody Herman, Dizzy Gillespie, Chick Corea, Lionel Hampton, Michael Brecker und Elvin Jones) nahm LaVerne etwa vierzig Alben als Solist und Bandleader auf.

Diskographie

Videos

  • Andy LaVerne’s Guide to Modern Jazz Piano, Vol. 1
  • Andy LaVerne’s Guide to Modern Jazz Piano, Vol. 2
  • Jazz Piano Standards
  • John Abercrombie and Andy LaVerne in Concert

Weblinks und Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andy LaVerne — Nom Andy LaVerne Naissance 4 décembre  …   Wikipédia en Français

  • Andy LaVerne — (auch: Andy Laverne, * 4. Dezember 1947 in New York City) ist ein US amerikanischer Jazz Pianist und Komponist. LaVerne studierte klassisches Klavier an der Juilliard School of Music, dem Berklee College of Music und dem New England Conservatory …   Deutsch Wikipedia

  • Andy LaVerne — (born December 4, 1947 in New York City) is an American jazz pianist, composer, and arranger.LaVerne studied at Juilliard School of Music, Berklee College, and the New England Conservatory, and took private lessons from legendary jazz pianist… …   Wikipedia

  • Danny Gottlieb — Born 1953 Genres Jazz, Jazz fusion, rock, pop Occupations Drummer, writer, arranger, producer Website …   Wikipedia

  • Mike Richmond — Michael Richmond (* 26. Februar 1948 in Philadelphia/Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Jazz Bassist. Richmond begann als Gitarrist und wechselte im Orchester seiner Highschool zum Bass. Er studierte Musik an der Temple University, wo er mit …   Deutsch Wikipedia

  • Mike Richmond (musician) — Mike Richmond (b. Feb. 26, 1948, Philadelphia) is an American jazz bassist. Richmond played guitar as a youth but picked up bass during high school. He attended Temple University and taught and played locally in the late 1960s. In the 1970s he… …   Wikipedia

  • Mark Egan — Background information Born 1951 Origin Brockton, Massachusetts United States …   Wikipedia

  • John Abercrombie (guitarrista) — John Abercrombie John Abercrombie en directo en Niza. 2008. Datos generales Nacimiento 16 de diciembre de 1944 …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Lat–Laz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von New York City — Liste der Söhne und Töchter von New York City: A Cleveland Abbe, Astronom und erster Meteorologe Gregory Abbott, Musiker, Sänger, Komponist und Musikproduzent Kareem Abdul Jabbar, Basketballspieler Ahmed Abdul Malik, Jazzmusiker J. J. Abrams,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”