Komponistin

Ein Komponist (lat. componere = „zusammensetzen“; veraltet auch Compositeur oder Kompositeur) ist eine Person, die musikalische Werke (Kompositionen) erschafft.

Das Ergebnis des Kompositionsvorganges liegt abschließend meist in notierter Form (per Hand oder direkt als Notensatz im Computer) vor; insbesondere in der Elektronischen Musik sind die Werke auch in Form von Tonträgern üblich. Die Musik eines Komponisten wird (wenn von der Elektronischen Musik abgesehen wird) durch Interpreten (Musiker, Sänger) zum Erklingen gebracht.

Inhaltsverzeichnis

Differenzierungen des Komponistenberufs

Vom Komponisten zu unterscheiden sind Arrangeure, die zu vorgegebenen Melodien und Harmonien einen musikalischen Tonsatz schreiben; zunächst wird die Schöpfungshöhe für ein Arrangement als niedriger als die eigentliche Urheberschaft an der Komposition erachtet (im Bereich der Popularmusik haben jedoch die Schöpfer der Melodien häufig nicht die Fähigkeiten, ein Arrangement zu schreiben).

Häufig werden Improvisationsvorlagen als nicht der Sphäre der Komposition zugehörig betrachtet, da sie nicht zu einem abgeschlossenem, fixierten Werk führen. Im 20. Jahrhundert wurde jedoch in der Avantgarde der Werkbegriff zugunsten des Offenen Kunstwerkes aufgegeben – ein bewusster Bruch mit der Tradition des Komponierens. So verfasste beispielsweise Karlheinz Stockhausen für seine Werke der Intuitiven Musik Textfragmente zur Einstimmung für die Musiker, die die alleinige kompositorische Grundlage für ein darauf aufbauendes, organisch geschaffenes Musikstück der Improvisatoren darstellen.

Auch „performer-composer“, die sich Vorlagen für die eigene Improvisationspraxis (oder die ihrer Gruppen) schaffen, werden daher als Komponisten betrachtet. Die Berufsbezeichnung „Komponist“ ist nicht geschützt, auch Autodidakten, Musikpädagogen, Improvisatoren, ausübende Musiker etc. können sich so nennen. Verwertungsgesellschaften der Komponisten wie die GEMA versuchen, Kompositionen und Komponisten nach der Schöpfungshöhe zu unterscheiden.

Vom traditionellen Komponisten, der zumeist nicht nur Urheber von Melodik und Harmonik, sondern auch des Tonsatzes ist, können beispielsweise unterschieden werden

  • Komponisten von Filmmusik, die zunehmend stark vereinfachten Formen genügt und teilweise auch vom Urheber mit elektronischen Mitteln eingespielt wird.
  • Urheber von Jingles, Werbemelodien oder Handy-Klingeltönen.

Als Indizien für einen traditionellen Komponisten im Verständnis der mitteleuropäischen Kunstmusik werden genannt:

  • eine abgeschlossene Ausbildung im Handwerk des Komponisten (Harmonielehre, Kontrapunkt, Tonsatz, Instrumentation).
  • ein Kompositionsstudium bei einem anerkannten Komponisten (was einer eigenschöpferischen Anwendung des Handwerks entspricht),
  • Werke, die auch von anderen Musikern als dem Komponisten in gültiger und eindeutiger Weise aufgeführt werden können,
  • ein Werkverzeichnis, das Stücke verschiedener Gattungen enthält,
  • ein Verlag (oder Selbstverlag), der die Komposition für Aufführungen bereitstellt,
  • die hauptberufliche Ausübung der Berufs (im Unterschied zum Gelegenheits- oder Hobbykomponisten).

Die Bedeutung eines Komponisten wird einerseits durch Preise und Stipendien unterstrichen, andererseits durch die Publikation von Noten und/oder Tonträgern durch unabhängigen Verlage/Labels.

Abgrenzung von berufsmäßigen und Gelegenheits-Komponisten

Die Abgrenzung von professionellen und dilettierenden Komponisten ist nicht einfach, da verschiedene einflussreiche Komponisten:

Musiksoziologisch ist eine Unterscheidung zwischen professionellen Komponisten und Gelegenheits-Komponisten meist möglich; sie macht aber musikästhetisch nicht unbedingt Sinn, da auch Gelegenheits-Komponisten anerkannte Werke geschrieben haben.

In Deutschland

In Deutschland melden sich Komponisten meist bei der GEMA an, die die Urheberrechte von Komponisten treuhänderisch verwaltet, und Tantiemen aus Sendungen und Aufführungen an die Komponisten weiterleitet. Jedes Land hat seine eigene Organisationen (etwa die ASCAP und BMI in den USA oder die AKM in Österreich) zur Verwaltung derartiger Rechte.

Das Kompositionsstudium an den deutschen Musikhochschulen erfordert ein meist 10-semestriges künstlerisches Vollstudium, in dem das umfangreiche Handwerk (dazu gehört unter anderem Musiktheorie, Gehörbildung, Instrumentation, Instrumentalspiel, Aufführungspraxis u. a.) erlernt wird.

Der zuständige Berufsverband, in dem sich deutsche Komponisten bundesweit und in Regionalgruppen organisieren, ist der Deutsche Komponistenverband, der von Werner Egk gegründet wurde und heute über 1500 Mitglieder hat.

Komponisten

Klassische Musik
Populärmusik

Komponisten (Klassik) - Grafische Übersicht

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Komponistin — Kom|po|nist [kɔmpo nɪst], der; en, en, Kom|po|nis|tin [kɔmpo nɪstɪn], die; , nen: Person, die komponiert. Zus.: Opernkomponist, Opernkomponistin, Schlagerkomponist, Schlagerkomponistin. * * * Kom|po|nịs|tin 〈f. 22〉 weibl. Komponist * * *… …   Universal-Lexikon

  • Komponistin — Kom|po|nịs|tin 〈f.; Gen.: , Pl.: tin|nen; Musik〉 Schöpferin von Musikstücken …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Komponistin — ↑ Komponist (geh.): Tondichter, Tondichterin, Tonkünstler, Tonkünstlerin, Tonschöpfer, Tonschöpferin; (veraltet): Kompositeur, Kompositeurin, Tonsetzer, Tonsetzerin …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Komponistin — Kom|po|nis|tin die; , nen: weibliche Form zu ↑Komponist …   Das große Fremdwörterbuch

  • Komponistin — Kom|po|nịs|tin …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jane Brockman (Komponistin) — Jane Brockman (* 1949) ist eine US amerikanische Komponistin und Musikpädagogin. Brockman war die erste Frau in der Geschichte der University of Michigan, die dort einen Doktorgrad im Fach Komposition erlangte. Stipendien ermöglichten ihr… …   Deutsch Wikipedia

  • Chen Yi (Komponistin) — Chen Yi (chinesisch 陳怡 / 陈怡 Chén Yí; * 4. April 1953 in Guangzhou, Guangdong) ist eine chinesische Komponistin zeitgenössischer Musik. Sie war die erste Frau, die einen Abschluss als Master of Arts (M.A.) in Komposition am… …   Deutsch Wikipedia

  • Henriette Müller (Komponistin) — Henriette Müller (* 5. Januar 1961 in Ulm) ist eine deutsche Saxophonistin und Komponistin. Sie komponiert zeitgenössische, vom Jazz beeinflusste Kammermusik, Vokalmusik und Werke für größere Ensembles, die sie oft selbst zur Aufführung bringt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Komponist — ↑ Komponistin (geh.): Tondichter, Tondichterin, Tonkünstler, Tonkünstlerin, Tonschöpfer, Tonschöpferin; (veraltet): Kompositeur, Kompositeurin, Tonsetzer, Tonsetzerin. * * * Komponist,der:+Arrangeur♦gehoben:Tondichter·Tonschöpfer… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Liste von Jazz- und Improvisationsmusikerinnen — Diese Liste von Jazz und Improvisationsmusikerinnen soll dazu beitragen, für den Jazzbereich und die Improvisationsmusik das Wirken und die Leistung von Frauen transparent zu machen (siehe auch: Liste von Komponistinnen). Inhaltsverzeichnis A B C …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”